Beiträge von Anda

    Skilift: Gabs schon länger so und ich verstehe nicht, wo das Problem ist. Das Verbot von so kleinen Liften ist a Schmarrn.


    Dann sind halt Schlittenfahrer unterwegs.

    Mir ging es nicht um die Darstellungsform, sondern um die Problematik. Die(?) TE sieht selber, dass der (wie auch immer dargestellte) Grundriss nicht passt, braucht also eine LP 2 (Entwurf in diversen Varianten) und LP 3 anteilig (tieferes Durcharbeiten mehrerer entwicklungsfähiger Varianten) Genau DIESE Leistung wird sie aber bei einem GÜ nicht kriegen. Da geht nach 3 bis 4 Sitzungen das Schönreden einer Variante los


    Daher der Rat: umswitchen

    Ok, aus dieser Perspektive nachvollziehbar. Danke für die genauere Erläuterung.


    Ich würde es evtl so formulieren: Ein tiefer Durcharbeiten eines Entwurfes ist bei einem GÜ nicht so wahrscheinlich.


    Xeliara Hat Du eine Ahnung, was man schon so alles erlebt hat an Skurrilitäten in dem Beruf. Deswegen geht bei den Experten hier erst mal das Warnlämpchen an.

    Gibt ja auch gute Beispiele. War das nicht bei Premiumbreze nicht so, dass das ein GÜ umgesetzt hat? Gut, den Entwurf hat ein extremer Architekt gemacht und das lief wohl auch recht rund so.

    Und das ganz ehrlich, auch wenn es manchmal weh tut, weil man sich in einem Grundriss verliebt hat:

    Holt Euch Kritik zum Entwurf.


    Denn wie schon auch Thomas B geschrieben hat: Es kann sein, dass man mit einer guten Lösung weniger qm raus bekommt.

    Viel heißt nicht immer viel.


    Was ich schon in Häusern war, wo das Motto war: „Viel Raum verbaut, aber trotzdem wenig Platz!“

    und andere: klein, aber intelligent und fein.

    Ich würde jetzt so schnell nicht umswitchen Ralf Dühlmeyer .

    Was ich immer noch sehr sehr problematisch finde an CAD Zeichnen: Es schaut alles schon so aus, als hätte es einen bestimmten fortgeschrittenen Punkt erreicht - dabei entspricht hier die „Skizze“, wenn ich das richtig verstehe, gerade mal einen allerersten Bleistiftgestrichel.


    Bzgl konkreter Kritik:

    Beispiel Ankleide Schlafzimmer. Da hat Thomas B darauf hingewiesen, dass der beste Platz für Belichtung ausgerechnet der Ankleide zugeschlagen wurde.

    Lösungen dazu sind vielfältig:

    Ankleide woandershin verschieben -> auf einmal passt die Tür zum Schlafzimmer nicht mehr-> Feststellung, dass man das OG komplett anders strukturieren sollte, dazu wäre aber eine Veränderung der Treppe nötig-> auf einmal ändert sich dadurch dass EG.


    Das nur als Beispiel, warum man keine konkrete LÖSUNG, aber konkrete Kritik lesen wird.


    Hier ist auch einen Grundrissdiskussion

    Anbau Siedlerhaus, Eure Meinung zum Grundrissentwurf

    Wo seht ihr 2 verschiedene Farben? Wenn ich das ranzoome, dann schaut es für mich so aus, dass alles in EINER Farbe ( trocken) gelegt wurde und durch das unterschiedliche Trocknungsverhalten sich das bunte Muster ergibt.


    Ich denke, dass sich da nichts machen lässt.


    wasweissich : Ändert sich das nicht im Laufe der Zeit? Setzen sich doch viele Poren zu etc.

    Vielleicht den Blick auf die heften, die ruhig und konkret kritisiert haben.


    Alternativvorschläge hieße, dass man einen Entwurf zeichnen würde. Es ist nicht damit getan, zu sagen, die Wand da schieben. Das ist wie ein Netz: Zieht man an dem einen Faden wackelt das ganze und manchmal muss man das komplette NEtz aufdröseln, weil man mit dem einen Konzept nicht weiterkommt.


    Später mehr - homeschooling ruft!

    Nun mal langsam hier. ( Für a Bier ist’s noch zu früh, a Stückerl Kuchen kann auch dienlich sein oder Schokolade)


    Ich würde es mal so sagen: Viele haben mit GU/GÜ schon sehr sehr schlechte Erfahrungen gemacht, daher kocht es schnell mal hoch.


    Die Kommentare bzgl Grundrissen wie schon weiter oben geschrieben,bitte ich Dich ernst zu nehmen.


    Was mich interessieren würde: Ist das einfach ein Standardentwurf, den Du hier abgebildet hast und der schon „angepasst“

    worden ist ( und weiter angepasst wird anscheinend) oder ist das das Grundkonzept, an dem weiter gearbeitet wird?


    Was ist der Hintergrund zu 156,x m2? Bezahlt ihr nach m2?


    Wie weit seid ihr denn schon gediehen? Im Entwurf? Im Vertrag?


    Kopf waschen will ich hier nicht. Einfach ein Stück weiterhelfen wie auch mir geholfen wurde.

    Bei allem Respekt, den ich vor Deinem Wissen habe ( ohne Ironie), aber als Verkäufer kann ich mir Dich nicht vorstellen, Ralf Dühlmeyer . ;-)


    ralfs He, abwerben gilt nicht ;-) Aber mal reinschauen, ist sicher hilfreich.


    Xeliara : Bitte nimm die Hinweise bzgl des Grundrisses ernst. ( Gerade die ganz konkreten von Thomas B und Ralf Dühlmeyer , aber auch Frau Maier )


    Aus eigener Erfahrung:

    Bei meinen Haus wurde auch auf einige Dinge hingewiesen. Was bin ich jetzt froh drum!

    Ich hab zwar eine Speisekammer ( aber einen ganz anderen Grundriss als Du, da passt das) aber die ich ursprünglich wollte, wurde mir um Glück ausgeredet.

    Auch das Bad wurde neu und deutlich besser sortiert.


    Die Hinweise, die Dir sehr konkret gegeben worden bitte bitte ernst nehmen.

    war auch gerade nochmal draußen, ca 10cm. Als ich vorne fertig war, lag hinten schon wieder 1cm...

    Der Schneeberg ist mannshoch. ich brauch doch noch nen Lader

    automatischen Schneeräumer? :D


    Kids werden sich freuen. Iglu ist ja dann schon fast bereit!

    Wenn ich das richtig weiß ( nicht hauen):

    Handmischer: Temperatur händisch einstellen; sollte sich irgendwas im Fluss ändern ( anderer Durchfluss, andere Temperatur,..) dann spürt man das.


    Thermostat: Die Temperatur, die man einstellt, bleibt. Egal, was dahinter passiert ( außer die Temperatur kann nicht erreicht werden)