Beiträge von weisduwas

    Die Begründung von Vattenfall für die Stillegung von Dresden Cossebaude war

    Vielleicht waren es ja auch die sanierungskosten

    Kampf um Pumpspeicherwerk Niederwartha
    Das Pumpspeicherwerk in Niederwartha hat nahezu sein Lebenszeitende erreicht. Deshalb sollen nun verschiedene Optionen zur Zukunft der Anlage in der Politik …
    www.sachsen-fernsehen.de


    Würde zu vattenfall passen Vattenfall sahnt gerne ab

    die lagerten ja auch den atomaren restmüllfässer im keller (brunsbüttel)

    warum sich der Betrieb von Irsching 4 ( GuD Block), eines der effizientesten Gaskraftwerke der Welt, nicht rentiert und es aktuell in der "Reserve" ist.

    ?

    2020

    Irsching: Wirtschaftsminister Aiwanger schickt Block 4 und 5 in den Strommarkt zurück

    Gaskraftwerke laufen wieder an



    meldung Bundesnetzagentur:

    Zitat

    Der Bedarf an Erzeugungskapazitäten aus Netzreservekraftwerken liegt im Winter 2021/2022 bei 5.670 Megawatt und ist damit im Vergleich zum letzten Jahr leicht gesunken. Der Unterschied zum letzten Jahr berücksichtigt u. a., dass die Gaskraftwerke Irsching 4 und Irsching 5 aus der Netzreserve wieder an den Markt zurückgekehrt sind. Neu in der Netzreserve ist der Block 7 der Grosskraftwerk Mannheim AG. Dessen geplante Stilllegung wurde auf Antrag der Übertragungsnetzbetreiber von der Bundesnetzagentur aufgrund bestehender Systemrelevanz untersagt.


    und es gibt temelin

    ja den billigen strom aus temelin

    merken gerade die tschechen, denen geht auh nicht besser als den deutschen und drängeln sich beim grundversorgern um nicht von der stromrechnung aufgefressen u werden.

    Wenn die schöne stromwelt mal so einfach wäre


    ps.: von mir aus gesehen bis temlin oder isar2 liegen eine Menge energierzeuger an der trasse. ;)

    ist das eigentlich blackwasching wenn die cz theoretisch atomstrom ins auslandverkauft und dafür kohlestrom aus pl bezieht ;)

    Prof. Dr. Dr. Konrad Steinestel hat ein paar pathologische Studien zur Auswertung im nahen zusammenhang mit der impfung verstorbenen zusammengestellt.

    Er ist phatologe am BW Krankenhaus in Ulm und hat sich u.a. inhaltlich, mit den nur medienwirksam ver öffentlichen Hypothesen der "Phatologenkonferenz" befasst.

    Diese haben ihre Thesen und Daten immer noch nicht der Fachwelt mittels Studienveröffentlichung im Preprint zur diskussion gestellt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    seine eingangsaussage

    Zitat

    Die nach wie vor unbelegten Hypothesen der sog. #Pathologiekonferenz liegen bislang nicht einmal als preprint vor.

    Wie aber sieht es mit publizierten Ergebnissen zu Obduktionen nach Impfung gegen COVID-19 aus? 1/n

    Die (sehr seltenen) Zusammenhänge zwischen der Impfung mit Vektorimpfstoffen (AZ/Janssen) und der Vakzin-induzierten immunthrombotische Thrombozytopenie (VITT) sowie zwischen mRNA-Impfstoffen (BNT, Moderna) und einem leicht erhöhten Myokarditisrisiko sind bekannt. 2/n

    Die veröffentlichen Studien auf die er sich im tread bezieht

    PEI-SICHERHEITSBERICHT Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.11.2021


    Deaths associated with newly launched SARS-CoV-2 vaccination (Comirnaty®)

    Eine kleine Studie der Hamburger Rechtsmedizin an 3 (in kurzem zeitlichen Abstand zur Impfung Verstorbenen)


    Postmortem investigation of fatalities following vaccination with COVID-19 vaccines

    Eine Obduktionsstudie der Rechtsmedizin Münster zu möglichen impfassoziierten Todesfällen (18 Fälle)


    Autopsy Findings and Causality Relationship between Death and COVID-19 Vaccination: A Systematic Review

    Metaanalyse


    Prevalence of myocarditis at autopsy in Turin, Italy

    Wie der Name schon sagt die zur einschätzung der obigen daten eine lanfristige untersuchung der prävalenz von myocarditis


    conclusio von Konrad Steinestel

    Zitat

    Zusammenfassung: Seriöse Obduktionsstudien zur COVID-19-Impfung bestätigen seltene Fälle der bekannten ViTT und Myokarditiden, bei einem Großteil der in Verbindung mit der Impfung Verstorbenen ist aber KEIN kausaler Zusammenhang zur Impfung nachweisbar.


    Aus der folgenden Twitterantworten noch ien vielleich interssante Frage und Antwort

    Zitat

    F:

    Wie könnte man einen kausalen Zusammenhang bei Obduktion überhaupt feststellen? Mir fällt es als Laie etwas schwer zu verstehen, wenn man beispielsweise eine Myokarditis an der Leiche sieht, wie macht man dann den Schluss, dass es nicht kausal mit der Impfung zusammen hängt?

    Antwort K. Steinestel:

    Umgekehrt wird ein Schuh daraus: in den zitierten Arbeiten wurden ja alle Myokarditiden mit der Impfung in Verbindung gebracht, obwohl die Häufigkeit der Hintergrundinzidenz entspricht - und die Kohorte schon vorselektiert ist (unklare Todesursache nach Impfung).

    Einerseits von den Privilegien einer Monopolstellung profitieren wollen, andererseits in schlechten Zeiten die Pflichten der öffentlichen Daseinsvorsorge mit Füßen treten...

    wo proitieren sie von ihrer monopolstellung

    auch bei den vz bericht findet sich zuerst die aussage dass im großen stiel die die leute aus ihren sondertarifverträgen gedrängt werden.

    Das wird gemacht weil die anbieter dieser tarife sich verspekuliert haben. Es ließ sich in der vergangeheit den größten gewinn machen wenn man auf den letzten drücker am spotmarkt einkauft. Das geht bei der jetzigen Marklage schief. Also wird aufgefordet zu kündigen oder man stellt die Versorgung einfach ein.


    Das sollen dann die Grundversorger ausbaden?

    Die müssen einige hundertausende aufnehmen und sollen unter markt verkaufen das geht nicht lange gut.

    Nicht alle EVU sind gross


    Schadenersatzansprüche hätte man auch an seinen Sondertarif vertragspartner wenn der nicht lieferfähig oder willig ist.

    sehr ernüchternd nach fast zwar Jahren Schnelltest und davon einem Jahr mit massenhaften "Bürgertest"s.

    ich kann mich nicht an die lautstarke Forderung an die beiden gesudnheitsminister nach Test evaluirungen erinnern.

    Die lautstarke disskussion beschränkte sich regelmässig auf "falsch positiv" und Folgen.

    Auffällig ist das im rahmen von Experten in letzter Zeit gerne von qualtativ hochwertigen tst oder ähnliches die rede ist ohne das genauer zu beschreiben , was sie damit meinen.

    Aber alle Politiker setzen drauf.

    Des wegen den Beitrag aus Publikum.net der auch die Unterschied zur Proben ennahme thematisiert.

    Ich hatte ja schon vor einigr zeit geschrieben das es noch einge Umdrehungen braucht bis da mehr test aus der Pei liste aussortiert werden.

    Das war ja noch auf Delta und geimpft jetzt ist Omikron aktuell.

    Vielleicht bewirkt ja der tageschauartikel was.

    Heute Überweisung zum Neurologen bekommen. Symptome weiterhin vorhanden.

    Hatte mich schon gewundert das du noch keine hast.

    Hast schon einen zeitnahen termin beim Neurologen?

    fachartztversorgung ist ja nicht gerade üppig.

    Im zusammenwirken mit unserer hausärtztin ließ sich das immer zeitnah regeln.

    Schön wenn du uns auf dem laufenden hälst.

    Autsch! Es wird immer schräger! Ich habe weder etwas gelöscht, noch verschoben, noch falsch zugeordnet! Unterlasse bitte solche frei erfundenen Aussagen!

    Cool down

    Kontext beachten


    Das was Katja beschreibt ist mir auch schon passiert. Nur ich hab es rechtzeitig bemerkt.

    Das ausbessern braucht dann einigen Zeit aufwand

    deswegen

    Aber wir aktualisieren ja heute Abend

    Danke:thumbsup:

    Pressemitteilung des BVerfG

    Der Gesetzgeber muss Vorkehrungen zum Schutz behinderter Menschen für den Fall einer pandemiebedingt auftretenden Triage treffen


    Volltext

    Bundesverfassungsgericht - Entscheidungen - Der Gesetzgeber muss Vorkehrungen zum Schutz behinderter Menschen für den Fall einer pandemiebedingt auftretenden Triage treffen


    Leitsätze

    Heute wird die Entscheidung zur Triagereglung durch den gesetzgeber aus Karlsruhe erwartet.


    Gerne taucht in Folge einer schwereren erkrankung an Corona bzw dem Versterben die Frage auf

    war er Vorerkrankt, was dann alles mögliche umfassen kann z.B Rückenschmerzen, übergewichtig raucher etc

    meist um sich selber eien absolution zu erteilen.

    Wir fragen beim beinbruch ja auch nicht gleich ob er skifahrer oder gar Fussgänger war.

    Gerne stiellisieren wir die Frage zur Imofung zur eine Frage auf Leben oder Tod hoch.


    Die frage auf Leben und Tod ist aber bei einer Triage entscheidung um eine vielfaches höher als bei einer Impfung.

    Neun Menschen mit behinderungen und Vorerkrankungen reichten nach der lektüre der DIVI Kriterien Klage in Karlsruhe ein

    Sie befürchteten auf Grund ihrer Behinderung oder Vorerkrankung schlechter behandelt oder gar ausgeschlossen zu werden.

    Die Erfolgsaussichten seien bei Ihnen Statistisch schlechter.

    Das findet sich in der Gebrechlichkeitsskala (Clinical Frailty Scale(CFS) manifestiert
    Behinderte Menschen gelten in der Skala allein durch “Abhängigkeit” von anderen, Unterstützungsbedarf, Nutzung von Gehhilfen, Rollstühlen etc als “gebrechlich.


    Um mehr text zu sparen ein link auf eien Seite die diese Klage gut dokumentiert und im gegensatz der meisten medien die Betroffenen zur darstellung kommen lässt


    #MenschIstMensch | Abilitywatch


    Gut ist dort auch das Prozedere welches zu einer entscheidung führt dokumentiert.

    Das gericht stellt Fragen und fordert Stellungnahmen an.

    Die wenigsten der Stellungnahmen werden öffentlich.

    sollte man im gedächnis behalten wenn man ein urteil über eine entscheidung in Karlsruhe triftt.

    ( ich fand die Fragestellungen des gerichts immer interessanter u.a. weil man dran erkenn kann was intern diskutiert wird)


    Die Einstweilige Anordnung verneinte Karlsruhe sah aber die Fragestellung so gravierend an das eine heute eine Grundsatzentscheidung veröffentlich wird.

    Beleuchtung aus juristischer Sicht (LTO)

    BVerfG kündigt Entscheidung zur Corona-Triage an



    P.S.

    Ich wundere mich über den gern genommenen Vergleich mit dem Conterganskandal

    und frage mich warum man nicht den mit vielfachen Paralellen bei den Infektionen durch HIV-kontaminierte Blutprodukte

    Dort gab( gibts es alles

    Ausschluss einer gesellschaftliche Teilmenge

    Tote durch nicht handeln des Staates

    Erzwungene Ansteckung

    Gesparte Kosten

    und und und

    Infektionen durch HIV-kontaminierte Blutprodukte – Wikipedia


    Meiner meinung nach fällt dieser durch Skandaliesierungsraster jetztiger real oder vermeindlich aufs leben diskriminierter weil es die teilmenge ict die man eh schon ausgrenzt und sich Kinder ohne Arme besser machen.

    Übrigens der Ethikrat hat sich wohl zum Thema Impfpflicht geäußert:

    Bevor noch mehr die "Ethische Orientierung zur Frage einer allgemeinen

    gesetzlichen Impfpflicht"

    scheibchenweise okkupieren wie z.B markus S.

    mal das Orginal

    ad-hoc-empfehlung-allgemeine-impfpflicht.pdf


    20 lesenwerte Seiten


    Das Kapitel Relevante ethische Grundsätze

    beleuchtet die Unterbereiche

    Unterkapitel

    - Freiheit

    - Selbstbestimmung über den eigenen Körper

    - Nichtschädigung und Integritätsschutz

    - Gerechtigkeit und Rechtsgleichheit

    - Solidarität

    - Nachhaltigkeit und Folgenverantwortung


    bevor die Fragestellung konkret angegangen wird

    Aber da hier schon das Stichwort Contergan kam: Da war auch über 4 Jahre lang alles in Ordnung und erst dann kam es so weit, dass man das Medikament vom Markt genommen hat. Die haben damals auch nicht damit gerechnet, dass es unerwünschte Nebenwirkungen gibt.

    Sie ganzen Thalidomidexperten

    Die Geschädigten

    Meine Mitschüler Meine Mitbewohner fast all inzwischen über 60

    keiner hat erwartet das sie über 40 Jahre alt würden!


    Besonders beliebt die betrachtung aus der jetztzeit.

    Die missbildungen fielen sehr zeitnah auf, also bei der geburt. Mit nach 5 jahren irgendwas ist nichts.

    Es war die zuordnung. Da jetzt die heutige brille draufzuhauen ist grob verzerrend und falsch

    Aus damaliger sicht kammen kernwaffenexperimente in Frage.

    So wurden 1958 schon die fehlbildungen im Bundestag diskutiert.

    Aufgrund der T4 Aktion sammelte man zentral keine Daten zu Missbildungen

    Weil das zeitnahe geselschaftliche bewusssein vorhanden war das man keine vorerkrankten abschreiben oder aussortieren sollte.

    5 Millionen Anwender bei Contergan

    Allein über 40 mio Biontechgeimpfte und eine monitoring wie nie zuvor.

    Allzubekanntes gabs damals auch schon


    Zitat

    Der zuständige Wissenschaftler, der Freiburger Pathologe Franz Büchner, wollte vor allem seine teratologische Theorie beweisen, wonach ungesunde Ernährung und das Verhalten der Mütter zu Missbildungen beitrügen, und nutzte das Projekt, um andersmeinende Fachkollegen zu isolieren.

    aus Wikipedia


    isolierte betrachtungen und kein in Zusammenhang setzen eines unseres größten lernmanko.



    Ihr vergleicht ganze Länder wo man den Unterschied in Deutschland sehen konnte

    Bayer/ schleswig holstein


    Das einbeziehen von ein paar details wäre vielleicht sinnvoll.

    Wie der verlauf ist hängt ja immer noch davon ab wie groß die Virenmenge war die man abbekommt.

    Fakt ist auch immer noch das es unterschiede gibt bei den einzelnen menschen wieviel sie ausscheiden.

    Bei Delta z.B. entfällt das ja nicht die variante ist nur noch ansteckender weil sie sich am Immunsystem mehr vorbeischleichen kann erstmal.

    Ohne Superspreader sind die einzelnen gerne herausgestellten Ansteckungsereingnisse von 2G nur schwer zuerklären.


    Mein unwort des Jahres "Wir sind nicht Treiber der Pandemie"

    Meist eingesetzt um zu erklären das man als isoliertet teilmenge nicht an der geschehen einer anderen teilmenge bzw der gesammenge teilnimmt.

    Aber schön das die Überlegungsgrenze schon bei 40 Jahre angelangt ist.

    Ist es den vorhersagbar wer u40 schwerer betroffen sein wird. oder gilt dann der durschschnitt.

    Mal ein beitrag zu Longcovid im Sport

    Morgenmagazin: Sportschlau: Post-Covid im Spitzensport | ARD Mediathek

    Manpower wäre schon da

    Das sind Labortechnicker Pflegehelfer.

    Die Aufrufe für Freiwillige waren doch in deiner gegend manigfaltig.

    Manches ist sehr begrenzt vorhanden , auch bei der BW

    Rettungsdienst im Erzgebirgskreis wird jetzt selbst zum Notfall | Freie Presse - Annaberg

    Richtig ausgebildete Sanis!

    Die veranstaltungstechniker waren oft in Impfzentren zufinden.

    Die Hotel und Gatstättenverband haben sich andere Jpbs gesucht.


    So ne Bedienung eignet sich sicherlich hervoragend zur integration eines zusatzpunktes ins digitale biotop eines KKHs.



    Du möchtes wirklich schnellschussergebnisse?

    Eine Auswertung bedarf doch mehr.

    Die sind dann übermorgen nur noch sehr bedingt gültig.

    Die komminikation mit unsicherheiten um zu gehen wäre imho sinnvoller als immer mehr sichere Aussagen zuforden die ma wieder zurücknehmen muss.

    Die Daten von heute sind das Wissen von morgen.

    Wenn Zeit zu eintargen zusammentargen und auswerten da ist

    Die Daten von heute sind deswegen erst das wissen von morgen, weil zeit und manpower braucht.

    Meine Freundin hängt sicherlich geren an ihre 500überstunden noch ein paar mehr an um an der tastatur zu sitzen.

    Im Krankenhaus spilet bei der beahndlung die symptomatik die domineirende Rolle und sonst der abrechnungstandard.

    Sequenzierung ist auch endlich , mehraufwand muss leistbar und bezahlt werden.

    Soweit ich das hier sehe stellen sich die Labore drauf ein.

    Wie omikron sich verhält ist dich auch an den umliegenden Ländern zu sehe.


    Und das hier :

    "Wir wissen, was an nicht-pharmazeutischen Maßnahmen funktioniert." kann man als bösartig veranlagter Mitmensch auch als: " Wir wissen nicht, was an pharmazeutischen Mitteln funktioniert" lesen.

    Wäre sehr bösartig verkürzter herausgerissenes Beispiel!

    Zitat

    Wenn es eine gute Nachricht gibt, dann diese: Wir wissen, was an nicht-pharmazeutischen Maßnahmen funktioniert. Es sind im Prinzip die gleichen wie bisher und wirksam gegen alle aero­sol­übertragenen Viren: Kontaktreduktion, FFP2-Masken, lüften. Je ansteckender das Virus ist, desto konsequenter muss man sie natürlich anwenden. Das Problem ist halt, die Maßnahmen, die gut schützen, sind so wenig mit unserem Leben kompatibel.


    Es wir direkt im Anschluss aufgezählt was gemeint ist.

    Für mich wäre das eher ein beispiel guter Kommunikation

    Das Rausreissen

    eines unserer Probleme

    schön wenn man es selber macht

    Zitat

    Das Bundesverfassungsgericht veröffentlicht am kommenden Dienstag (28. Dezember) eine Entscheidung zur sogenannten Triage in der Corona-Pandemie. Das kündigte das höchste deutsche Gericht auf seiner Internetseite an.

    Geklagt haben neun Menschen mit Behinderungen und Vorerkrankungen. Sie befürchten, bei einer Überlastung der Intensivstationen aufgegeben zu werden - wegen ihrer statistisch schlechteren Überlebenschancen. Mit ihrer Verfassungsklage wollen sie erzwingen, dass der Gesetzgeber die Entscheidungskriterien vorgibt.

    vergl Tuttlinger begehr