Beiträge von elTorito

    Auch wenn es total old-school ist: Die Idee einen Datentraeger zu beschreiben und zu uebergeben bzw. zu versenden wuerde ich nicht komplett verwerfen.

    Heute wird ja schon gejammert wenn die gestern, online bestellte Ware nicht heute ankommt ... Leider möchten heutzutage viele Leute jetzt und sofort möglichst gestern eine Antwort, Bilder, sonstwas.


    Auch wenn hier viele auf die Clouds schimpfen, das bringt die moderne Zeit nunmal mit sich, früher haben auch alle gesagt Smartphone? NIcht mit mir, brauch ich nicht, will ich nicht...


    Wenn man sich drauf einläßt können Clouds auch viel Arbeit ersparen. Für viele Aufgaben muss man nicht einmal mehr eine Software installieren.

    Online einloggen, Bilder auswählen, Link verschicken. Was will man sich da viel Arbeit machen? Bilder verkleinern/bearbeiten, mehrere E-Mails verschicken, man muss ja auch bedenken dass das alles viel Zeit kostet.


    Es gibt mittlerweile auch etliche Software um Daten verschlüsselt in eine der vielen bekannten Clouds verschlüsselt zu übertragen und verschlüsselt abzulegen.


    Mit dem Datenträger das hatte ich neulich, im August fragte ich meine Schwester nach einen FamilienFoto welches wir auf Ihrer Hochzeit gemacht haben, 2 Monate später kam ein Brief an, aufgerissen, vermutlich war da ein USB Stick / Speichermedium drin , Schwester angerufen gesagt kam nichts an, weitere 2 Monate später kam dann ein USB Stick mit dem einem Fotos an. Es war aber das falsche... Ich Schwester angerufen, mir TeamViewer Zugang geben lassen, Foto auf Festplatte ausgewählt und mir 4es per E-Mail geschickt :-)


    Ergo sollte man SD/USB Speichermedien auch verschlüsseln, die werden gerne mal mitgenommen.

    Ich frag mich ja auch die ganze Zeit wie das später gehandhabt (verputzt) wird. Dieser Spalt ist eine Lücke Zwischen der Hauswand und Garagenwand. Da kommt wahrscheinlich ne Zementfaserplatte oder ähnliches drauf, in die Laibung?

    Hi,


    Outlook sollte (wahrscheinlich Versionsabhängig) eigentlich fragen ob die Angehängten Bilder in Originalgröße oder verkleinert verschickt werden sollen.


    Ich benutze OneDrive für das verschicken mehrer großen Bilder/Dateien. Bilder markieren, Rechte Maustaste, Freigeben und es wird ein Link verschickt mit Angabe von Gültigkeitsdatum bis wann der Empfänger sich die Sachen da herunterladen kann. Danach ist der Link nicht mehr gültig.


    Handhaben wir in der Firma auch so, gestern erst 16 GB Daten dem Finanzprüfer auf die Weise zukommen lassen. Der Sitzt nebenan und ist über VPN am FA eingeloggt, hat wunderbar geklappt.


    Kann man so ziemlich mit jeder Cloud machen. Bei den heutigen Bildern kommt ja schnell einiges an Größe zusammen.

    MySpace ist schon etwas länger Tot ;-) Das bisschen Datenverlust macht da auch nichts.

    Mann kann dieses Angebot auch nicht wirklich mit dem Angebot eines echten Cloud-Dienstleisters, der Enterprise-Kunden bedient. Letztere machen nämlich auch ein Backup und garantieren Verfügbarkeit, Erstere wälzen das Thema Backup an ihre (privaten) Kunden ab.


    Die wo Ihre Daten Ohne Datensicherung irgendwo auf den PC von jemand anderes speichert (nichts anderes ist eine Cloud) sind es selber schuld wenn die Daten weg sind. Jeder ist noch immer für seine Backups selber Verantwortlich, sei denn man bezahlt jemand dafür und kauft sich so frei von Verantwortung.


    Zum Topic: Microsoft Teams schon probiert?


    Für Brainstorming selber und Notizen aller Art nutze ich Privat One Note. Einfach alles rein. In der Firma nutzen wir OneOne in Kombination mit Sharepoint, Outlook, und andere Microsoft Produkte, auch Teams Testweise.


    Ich arbeite in ein Mittelständisches Unternehmen in der Baubranche, eher unüblich dass man dort die komplette Microsoft Palette einsetzt, aber aufgrund der Cloud muss man die Man Power nicht In House haben/bezahlen, man muss keine Sorge haben dass die Hardware hops geht, man muss sich nicht um Software Updates kümmern, man muss keine neue Hardware besorgen wenn mehr Leistung benötigt wird, man mus sich nicht um Backups kümmern, wenn irgendwas nicht geht muss man lediglich ein Ticket schreiben oder anrufen und es wird sich drum gekümmert.


    Datenverlust gab es die letzten 20 Jahre bisher keine. Es gab auch immer ein Backup bisher.



    Hi,

    als wir unser Badezimmer renoviert haben wollten wir ein Bidet haben, wir konnten es aber drehen und wenden wie wir wollten, trotz "12,5" qm, war einfach kein Platz da. Von Dusch WC's hatte ich mal gehört, haben auch einige beim Sanitärgroßhandel in der Ausstellung Probieren dürfen. Letztendlich aber war es uns das zu dem Zeitpunkt aber zu teuer (unser Wunschmodel kostete vor 3 Jahren ca. 3500), haben uns dann nur den Elektro Anschluss hinters WC in die Ständerwand schonmal legen lassen. Wenn mal ein paar Euros über sind werde ich mir eins gönnen :-)

    Hi,


    Danke für eure Antworten. Überlege ob wirklich verzichtbar ist, Händewaschen kann man sich auch mal am Gartenschlauch mit Brunnenwasser.

    Und Falls wirklich mal wegen besseren Druck oder sonstwas Brauchwasser benutzt werden muss, können wir in Flur02 ein Gartenschlauch anschließen.

    Oder mal wieder die Idee aufnehmen in FLur02 ein Waschbecken einzubauen, da gabs früher mal eins, dort haben wir aber die Waschmaschine hingestellt und die neue Heizung eingebaut und musste weichen.


    Danke

    An der Rückseite von Flur02 hängt der Gaszähler, und Kasten für die Steuerung der Abwasserpumpe (weil wir tiefer als Kanal liegen) da geht gar nichts mehr hin.


    Habe noch eine Option, neben der Türe (welche in Flur02 reingeht) zu Vorratsraum , da kommt der Abfluss von der Küche raus, und habe mir dort auch eine Revisionsöffnung mit einbetonieren lassen, da hätte die Leitung vom Dachboden nur ein paar Meter.


    Sollte dann weniger Probleme mit Stagnation geben weil Leitung fast nur Senkrecht läuft?

    Abstellraum ist noch nicht fertiggestellt. Wenn Innen Aufputz, würde ich wahrscheinlich direkt vom Dachboden(über Vorratsraum) in die Garage, dann Leitung oberhalb des Sturzes der Tür vom Abstellraum weiter bis hinten ins Eck verlegen lassen.


    Zapfstelle soll zum Händewaschen sein und als "Fallback" für Gartenwasser dienen. Falls viel Platz übrig bleibt evtl. noch ein WC


    Dort wo im Bild der Kreis mit der -0,37 ist, geht ein KG Rohr runter zum Brunnen. Das Rohr wurde verlängert bis zur Abfluss Ecke um dort die Pumpe hinzustellen.


    Da es nicht gestattet ist Brunnenwasser in Abwasser zu entwässern, brauch ich da schon ein Hauswasseranschluss.


    Wegen der Stagnation, die Leitung wird wahrscheinlich nicht allzuoft benutzt. Und sind ja einige Meter bis zur Zapfstelle.

    Wasserleitung endet momentan im Dachnboden (über Vorrat), von dort aus geht es Senkrecht runter zur Küche.


    Wenn man die Leitung nach dem Abzweig zur Küche anzapft, kann das dann Probleme mit dem Trinkwasser in der Küche geben?

    An der Zapfstelle in der Garage würde es wegen Stagnation wahrscheinlich nicht mehr geeignet sein zum trinken.


    Danke

    Hi,


    wir lassen uns eine Garage bauen. :yeah:


    Streifenfundament, Bodenplatte und Wände sind quasi fertig.


    Nun meinte das Bauunternehmen, ich hätte ja vor erstellen der Bodenplatte noch Wasserleitung in die Bodenplatte mit reinlegen können, jetzt ist natürlich zu spät :rb:

    Lustigerweise haben wir vor der Bodenplatte noch ein Abwasser Rohr verlegen lassen :lach:


    Nun ist die Frage ob und wie wir Brauchwasser in die hinterste Garagenecke bekommen wo der Abwasser Anschluss ist.


    Eine Möglichkeit wäre wenn alles fertig ist Aufputz bis zur gewünschten Stelle.

    Zweite Möglichkeit wäre (da wir es in der Bodenplatte vergessen haben) die Wasserleitung durch die Betondecke zu verlegen. Dann würde Aufputz nur einmal Senkrecht bis zur Abnahmestelle.


    Ginge das Überhaupt? Wasserleitung durch die Betondecke? Oder eher nicht wegen Frost?

    Betondecke kommt ca. 18 cm.


    Auf die Decke kommt ausser Abdichtung nichts mehr drauf.


    Vielen Dank

    Man sollte sich schon bewusst sein was man anrichtet,

    Zwar noch nicht automatisiert, aber Laubpuster sind ja auch so ne Sache, meine Frau hätte gerne einen, da muss ich immer wieder vehemend protest einlegen, weil es für die Viecher nicht gut ist, davon ab das das Laub nur verlagert wird.


    Ich frag mich manchmal wie die Leute es früher alles gemacht haben, Rasenmähen ohne Roboter und ohne Sonntags jemand zu stören. Und trotzdem alle Ihre Heimtätigkeiten geschafft haben. Denn das Hauptargument ist ja man hat keine Zeit den Rasen zu mähen. Statdessen verbringt man Zeit damit die App zu programmieren und Nachrichten des Roboter zu lesen (Ich fahr jetzt laden, ich mähe nicht weils regnet, ich fahre jetzt mähen.. ) Ja kein Wunder das keiner mehr Zeit hat bei der Zeit die wir heute aufwenden müssen die Wichtigen Informationen aus all der Informationsflut rauszufiltern und unwichtige Informationen aufsaugen :-)

    Nachts könnte vor allem für Igel gefährlich werden...

    Die sich dann angeblich gestört fühlen und sich ein anderes Territorium suchen (las ich mal in ein Mähroboter Forum). Allerdings hat es der Maulwurf, bzw. unsere Maulwürfe ziemlich schwer mit Nachbars Katze, 2 Maulwürfe hat die uns schon erlegt. Bin mal gespannt wann jetzt wieder einer einzieht :-)


    Ein Fein abgestimmter Benzinrasenmäher finde ich angenehmer als ein Elektrorasenmäher.

    Und Lieber die Geräusche eines Mähers, egal ob Benzin/Elektro oder Roboter, als eine zugepflaster/verkieselte angelegte Fläche ohne Störgeräusche.

    Hi,


    wir wurden gefragt ob wir in der Garage Estrich möchten oder eine geglätte Betonoberfläche.


    - Beton der Bodenplatte in C25/30 d=17cm liefern und als Rohbetonbodenplatte einbauen

    - Beton der Bodenplatte, Oberfläche geglättet in C30/37 liefern und einbauen.


    Wie kann ich mir das vorstellen? Bodenplatte wird gegossen, und direkt darauf kommt eine Schicht feinerer Beton?.

    Der Bauunternehmer meinte wenn der Beton geglättet ist wäre der Befahrbar.


    Muss der Boden danach noch irgendwie versiegelt/behandelt werden? bzw. wird das Empfohlen?


    Und noch eine Frage, und wurde die Garage in 3 Etappen Angeboten (Fundament u. Bodenplatte, Mauerwerk (KS), Betondecke)

    Wäre das überhaupt möglich? Also die Bodenplatte z.B. halbes Jahr der Witterung aussetzen?


    Danke

    Besonders rücksichtslos finde ich es, wenn die Nachbarn genau dann mit dem Mähen beginnen, wenn man sich gerade zum Essen draußen hingesetzt hat. Das ist fast so störend, wie wenn im Außenbereich der Gastwirtschaft das Essen kommt und nebenan die Raucher sich eine anstecken. Zum Glück gibt es das drinnen nicht mehr...


    Das kann einer unserer Nachbarn auch gut. Wir sitzen schon ziemlich selten draußen beim Essen, und haben auch nicht so oft Besuch. Aber immer genau dann geht bei denen Mäher, Häksler, sonstnochwas... Krönung war dass die an Fronleichnam ein Gartenhaus zusammentgekloppt haben. Nachdem sich da einige Nachbarn beschwert haben (wir nicht, weil wir zu dem Zeitpunkt selber dann/wann Sonntags mal etwas lärm machten) wurde es dann besser, und was das Mähen/Häkseln nach 20 Uhr angeht, da habe ich mir die schon am Zaun geholt und gefragt ob die mal 10-20Minuten Pause machen können dass wir in Ruhe essen können. Ist seit dem auch besser geworden.


    Ich schmeiß auch schonmal ne Maschine Sonntags an, aber auch nur wenn ich weiß dass es von kurze dauer ist, zudem habe ich das Glück das meine Nachbarn oft nicht da sind, ich versuch Sonntags trotzdem Lärm zu vermeiden, bin da selber froh meine Ruhe zu haben. Und trotzdem wird irgendwo in der Nachbarschafft auch Sonntags gemäht, meine Eltern sagen immer: "Einer mäht immer" :-)

    seit februar (eigentlich eh schon spät) ist der vermutlich wesentliche teil der rechnung unbestreitbar .. sehr fein.

    Naja, wenn der Restbetrag 3 Jahre nicht wichtig war,... und keiner hats gemerkt, was machen da jetzt die paar Monate noch? Scheint dort ja auch nicht nötig zu sein, sonst könnte man sich ja mal auf unsere Anfragen melden. Hätte man die Statik kurzfristig, wie man uns im Februar zusagte, geliefert, wäre alles schon längst bezahlt und erledigt.

    Wie weit weg ist denn der Mann? Evtl. kann man auch vorbei gehen. Evtl. könnte man aber auch mal öfter versuchen anzurufen.

    ca. 1 Std Auto fahrt. Morgens/Abends 2 Stunden wg. Berufsverkehr. Ohne RufNr auch schon probiert anzurufen.


    Wir überweisen jetzt abzüglich was er sagte, und schicken noch ein Einschreiben hin dass wir die Angelegenheit als Erledigt sehen.

    Ja. Per Telefon nicht erreicht. Deswegen wollen wir da jetzt was offizielles hinschreiben weil E-Mail auch nicht mehr funktioniert.


    Angebot war Garage und Aufstockung EFH. Davon haben wir den Größten Teil bezahlt.

    Jetzt 3 Jahre später kam die Schlussrechnung. Uns wurde im Februar angeboten Betrag X abzuziehen falls wir die Garagen Statik nicht mehr wollen.

    Das habe ich schriftlich. Demnach wäre die Sache gegessen wenn wir den den Rest abzüglich Betrag X überweisen und uns auf diese E-Mail berufen.


    Hätte im februar für uns also erledigt sein können. Aber wir haben im februar Schriftlich gegeben dass wir die Statik komplett wünschen.

    Demnach ist der Auftrag noch aktuell.


    Oder wir schreiben hin, wie im Februar von Ihnen angeboten ziehen wir Betrag X ab, und sehen unser Geschaeftsverhältnis als beendet?

    Hallo,


    folgendes Statiker hat in 04/2015 eine Teil Honorarrechnung geschrieben.

    Nun ist seiner Buchhaltung aufgefallen dass die Schlussrechnung noch fehlt(e) , (ist uns auch nicht aufgefallen).


    Im Februar 2018 bekommen wir die Schlussrechnung auf Grundlage des Angebotes aus 2015.


    Wir merken an, das im Angebot auch die Statik für eine zu erstellende Garage inbegriffen war.


    Wir bekommen Antwort "Wir hätten ja recht, wurde vergessen, man könne die Statik kurzfristig fertig machen, wenn der Bau in absehbarer Zeit kein Thema ist sollen wir Betrag X abziehen und den Rest überweisen... "


    Wir beauftragen die Statik, nichts passiert , im April fragen wir noch mal nach (Per E-Mail weil Telefon nicht erreichbar) , wie das so ist beschäftigt man sich mit anderen Dingen, und haben jetzt nochmal nachgefragt was jetzt ist.


    Nächste Woche haben wir Termin mit einen Bauunternehmer, damit er uns sagt welche Möglichkeiten wir umsetzen könnten, davon abhängig wollen wir dann die Statik erstellen lassen (Statiker wollte Infos zur Dach, Wand, Sohlenaufbauten, etc wie wir es wünschen... ... )


    So. Jetzt würden wir gerne den Statiker von seiner Pflicht entbinden, und auf den Statiker des Bauunternehmer zurückgreifen, was können wir dem Schreiben damit wir die Sache abhaken können? Nicht dass dem in 3 Jahren wieder einfällt, ah da habe ich noch ein Auftrag, den erledige ich jetzt mal und stell den in Rechnung. Weil beauftragt haben wir es ja schriftlich.


    Danke.

    Es gibt DD die machen es schneller und unkompliziert.

    Die sind viel zu teuer ;-)
    Spaßbeiseite. Interessantes Projekt als Tüftler / Ingenieuer, aber Serienreif wird es wohl nicht, dennoch geht da bestimmt einiges Innovatives zu erfinden. Soll ja auch nur ein Konstruktionsprojekt werden.


    Ich persönlich bin mit meinen LaubFangkörben im Fallrohr sehr zufrieden.


    Mehr Sorgen als eine "dreckige" Rinne macht mir das Laub und Zeugs was sich rund um die Dachfenster ansammelt, aber da soll der DD demnächst mal gucken wie es da aussieht.

    und wohin mit dem ganzen Schmutz der in der Dachrinne liegt?
    Fallrohr demontieren und auffangen? Oder gibt es gleich noch eine Rohrreinigung bis in den Kanal? Was, wenn das Wasser versickert wird? Das ganze Laub, Moos, usw. landet dann wo?


    Viele Fragen, die für den praktischen Einsatz nicht ganz unwichtig sein dürften.

    Könnte mir da so etwas wie ein Auffangkorb/Sack vorstellen wo das gehäkselte rein kommt,
    oder aber direkt wie bei den Strassenhäkslern "über Bord werfen", der Sack/Korb könnte die Drohne dann austauschen.


    Sicher nicht zu Ende Gedacht, aber mit ein wenig Brainstorming würde sich da bestimmt ne tolle Maschine erfinden lassen, die am Ende unbezahlbar für den einfachen EFH Besitzer ist :-)

    Ein Dachrinnenreinigungsroboter stelle ich mir wie folgt vor:


    Eine Drohne setzt den Roboter in der Rinne ab, der Roboter wird mit ein wechselbaren Aufsatz versehen der zur Rinne passt, Rund, Kastenförmig,... die Funktion stell ich mir so vor, eine Mischung aus Mähdräscher, Schneeschieber, und Reinigungsmaschine, das ganze dann bedienbar mit Fernsteuerung , Kamera/Überwachungsmonitor :-)

    Meltdown und Spectre sind nicht nur Windows bezogen.


    Mit den Patches haben momentan so einige Ihre Problemchen, vor allem ältere Hardware.


    Will die Hersteller der MikroChips jetzt nicht in Schutz nehmen, weil fehler passieren immer und jeden mal, aber du baust ja auch keine Dächer mit 10 Jahre alten Material, warum also nicht Hardware und Software etwas aktueller halten?


    Das Thema ist schon heikel, und macht momentan die Große Runde. Während die meisten Business Anwender wahrscheinlich neuere Hard/software einsetzen, und so schneller und wahrscheinlich überhaupt an Patches und Updates kommen, ist der Consumer Anwender der gekniffene. Ich hab gestern meine Privat Rechner mal inspiziert, Rechner ist von 2010 letztes Bios Update kam in 2015, Intel i Core 7, ich vermute dass ich da keinen Bios Update mehr bekommen werde, habe noch nichtmal ein Update für ein IBM Thinkpad gefunden dass erst 7 Jahre alt ist.


    Also alles Elektronik Schrott jetzt? Scheint aber auch so dass die Lücken nicht so einfach auszunutzen sind, da muss man schon sehr versiert sein, da werden einige Rechner auf der Strecke bleiben die kein Updaten bekommen werden, oder wo die User kein Update machen werden. Und selbst wenn man jetzt hingeht und sich nen neuen Rechner kauft, hat der auch erstmal noch unausgepackt die Sicherheitslücke.


    Das bei Updates BlueScreens oder Sonstwas auftreten kann, gabs immer schon, deswegen immer an Datensicherungen denken, dass man, falls ein Update schief läuft, den alten Stand wiederherstellen kann.


    Schön aber dass du einen Computer Experten hast der dir den Rechner wieder fit gemacht hat. Ich bin ja mal gespannt was das Bekanntgeben dieser Lücke noch alles nach sich zieht. Sind ja so ziemlich alle betroffen, PC's, Apples, Smartphones, Tablets, IOTs, ... ...


    Gibt auch einige Win10 Benutzer die es "erwischt" hat:
    Meltdown und Spectre: Update für Windows 10 legt einige PCs lahm |
    heise Security



    ---------- 9. Januar 2018, 09:44 ----------


    PS: hier auch noch ein Link der "etwas vereinfacht" erklärt was genau da passiert:
    Sicherheitshinweise zu Meltdown und Spectre – Thomas-Krenn-Wiki