Beiträge von Landhai24159

    Die Dame vom Bauamt sagte am Telefon zu mir, dass wir jetzt schnellstens handeln müssen und einen nachträglichen Bauantrag stellen müssen, da wir sonst mit Bußgeldbescheiden und Schlimmerem rechnen müssen :( Der Erbauer/Verkäufer hat nie einen Bauantrag gestellt- das lässt zumindest hoffen, dass Möglichkeiten bestehen könnten...

    Hi, ich habe ein ähnliches Problem , wie ist es bei dir verlaufen mittlerweile ?

    Hallo zusammen,

    ich habe vor 5 jahren ein Haus (60er Baujahr) gekauft mit Spitzdach in dem der Dachboden wohl in den 90er Jahren nachträglich als Schlafzimmer / Wohnraum ausgebaut worden ist.

    Daß dies gar nicht beantragt worden ist , habe ich nun 1 Monat nach dem der Vorbesitzer gestorben ist erst erfahren. 2er Fluchtweg durch grosse Veluxfenster ist vorhanden.

    Gilt für diesen Fall eine Art Bestandschutz , nach damaligen Gesetzen oder ähnliches ? Ist dies überhaupt genehmigungspflichtig ?

    Bis auf 1 kleines Leck am Fenster ist das zimmer eig bezugsfertig, der Vorbesitzer hatte dort ein Schlafzimmer.

    Müssen die heutigen Isolierungsmassnahmen eingehalten werden , wenn man den Raum lediglich selbst als Eigner nutzt ?


    vielen Dank schonmal im voraus, wenn sich jemand hierzu äussern kann, ich arbeite in der Veranstaltungsbranche normalerweise und teurer expertenrat ist einfach nicht drin gerade.


    der Landhai