Beiträge von SG3

    Na dann impfen. Sicher ist sicher.:thumbsup:

    Ich sehe auch keinen Vorteil in den Rigipsplatten. Hole dir normalen Putz und ziehe das einigermaßen sauber ab. Den Rest macht der Kleber. Es ist echt nicht schwer. Für die Fliesen nimmst die ein Niviliersystem.


    Ich bin kein Maurer und habe bisher Zementputz ( macht sich beschissen, funktioniert aber) , Gipsputz (MP75, funktioniert ganz gut) und Kalkputz ( liegt dazwischen) verarbeitet. Alles DIY. Rigips bei mir nur an der Decke.


    PS:Persönliche Meinung meinerseits. Rigips nur zur Raumteilung, Decke... Aber nicht um eine Wand zu begradigen.

    Fakten, die nicht belegbar sind, sind keine Fakten. Fakten, deren Belege vorliegen, die Du aber nicht anerkennst, sind trotzdem Fakten.


    Nur Verschwurbler und Verschwörungstheoretiker leugnen Fakten, die allgemein anerkannt sind. Ist ähnlich wie der Geisterfahrer, der aus seiner Perspektive heraus nachvollziehbar behauptet, es wären heute hunderte von Geisterfahrern unterwegs. Dabei müsste man nur ein wenig in die Hubschrauberperspektive gehen oder die Verkehrzeichen lesen um eindeutig zu erkennen, wer wirklich auf der falschen Spur fährt.

    Genau, allgemein anerkannt. Laut genug und oft genug wiederholt.


    Wie gesagt, ich leugne nicht Corona. Ich befürworte nicht die Maßnahmen und stelle die Informationspolitik der Mainstreammedien infrage. Ich weiß, damit bin ich Staatsfeind Nr 1 und Idiot.

    Garantiert, aber da gibt es garantiert genug Menschen, die nur selber entscheiden, welche Beweise, sie als belegbar betrachtet. Und auch das funktioniert wieder in beide Richtungen.

    Fakten, die ich nicht als belegbar betrachte, erkenne ich nicht an. Aber wer am lautesten schreit, am meisten wiederholt und am meisten in den Medien erscheint, hat natürlich recht. Alles andere wird diskreditiert.

    Ach ja, jetzt outen sich die Sputnik Gegner und werden selbst zu Verschwörungsteoretikern. Nein, die Tests sind mir nicht ausreichend getestet und die Ergebnisse anderer Länder zweifle ich stark an.

    Und wer bestimmt, was die Wahrheit ist ? Beinflußen tut die Politik genauso, wie die hier als Schwurbler betitelten Leute. Fakten sind die Dinge, die ich öffentlich als richtig darstelle. Wenn Quellen als,nicht glaubwürdig abstempelt werden, weil es immer wieder laut wiederholt wird, heißt es ja nicht, das sie nicht glaubwürdig sind. Ich stelle bloß infrage, ohne hier jemandem als Idiot oder sonst etwas zu betiteln. Ich besuche auch niemanden zu bekehren. Also wäre es super, wenn auch meine Meinung nicht als bescheuert betitelt wird, nur weil ich nicht den Mainstream teile.

    Ich betitel hier auch niemanden als ...., nur weil er meine Meinung nicht teilt.

    Klar kannst du mich nach deiner Faktenlage darauf hinweisen, aber höre doch auf mich immer wieder als Idiot hinzustellen. Wenn ich noch nicht geimpft werden will, dann akzeptiere das doch einfach. Sei doch froh, das mehr Impfstoff für Impfwillige zur Verfügung steht.

    Hast de mal 'n Link? Wie viele Todesfälle gab es denn seit Beginn der Impfungen im Januar

    a) als Folge der Impfungen (absolut, und in % der geimpften)

    b) als Folge einer COVID-19-Infektion (absolut, und in % der nicht geimpften)


    Bitte mal liefern, dann schau' ich mir die Zahlen nochmal an.

    Dann sieh dir mal die Todesfälle in Deutschland an, von Coronatoten. Also mal bereinigt von Menschen, die vom Alter her gestorben wären. Ja, je älter man wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit zu sterben.

    Hab' ich kapiert. Und ich schließe daraus, dass ihr ein Problem damit habt, Zahlen und Wahrscheinlichkeit richtig zu verarbeiten. Ist ja nicht schlimm, passiert selbst Ingenieuren.

    Na dann.....

    Sieh dir mal die Wahrscheinlichkeiten und Zahlen zum Thema an.

    Ok, dann sind wir Covid19 Versuchskaninchen und du eben Impfstoff-Versuchskaninchen. Bitte. Ich habe es einfach satt als Impfgegner,Coronaleugner,Querdenker etc. betitelt zu werden. Wir sind einfach "noch nicht" bereit uns impfen zu lassen. Kapierst doch endlich !

    Wir verzichten auf Veranstaltungen, gehen nicht auf Demos, treffen uns nicht, mit wem auch immer. Unser Tagesablauf seit einem Jahr , Aufstehen, arbeiten gehen, normal einkaufen, unser Haus sanieren. Kinder gehen sporadisch, wenn sie denn dürfen zur Schule. Abends ganz normal schlafen gehen. Abstand wird eingehalten.

    Aber Impfungen sind uns einfach noch zu früh, weil uns die Impfstoffe einfach noch nicht ausreichend erforscht sind, wenn man mal andere 10 und noch mehr jährige Studien betrachtet.


    Ach ja, meinen Vater mit 83 Jahren besuche ich ohne Maske, weil er mich noch so sehen soll, wie ich bin, bis er seinem Krebs noch diesem Jahr erliegen wird.😢 Und er hat nicht mal mehr die Chance gesund zu werden.

    Hoffentlich warst Du in deinem Leben noch nie krank bzw. konntest es ohne Medikamente auskurieren. Oder hast Du, bevor Du ein Medikament eingenommen hast (und sei es nur eine Kopfschmerztablette gewesen) je die umfangreichen Studien zur Unbedenklichkeit studiert? Der Beipackzettel kann es nicht gewesen sein, denn von dem bekomme ich regelmäßig sogar ich Angst, deshalb lese ich den erst gar nicht mehr.

    Doch feelfree, ich nehme durchaus Medikamente, aber entscheide selber, ob ich das möchte. Medikamente nehme ich alle paar Jahre mal und lese trotzdem. Vielleicht sollte du das doch mal wieder tun.

    Nochmals für Frau Maier.


    Meine Frau reagiert zum Beispiel extrem mit Atemnot und heftigen Schmerzen, bis hin zum Rufen eines Notarztes bei Einnahme von Apartam. Allgemein als unbedenklich dargestellt und auch in Medikamenten enthalten. Ja im Großen und Ganzen schon, aber dummerweise nicht für Alle.

    Impfstoffe können Trombosen auslösen, speziell einige im Gespräch befindlichen. Meine Frau hat auch schon ohne Impfung eine Trombosegefahr ist ist für dich automatisch Impfgegner. Einfach nur engstirnig von dir. Denke doch mal weiter, als zum Tellerrand.

    Das hat die Politik ja sauber hinbekommen. Ist man für Impfung und Maßnahmen ist man der Gute. Stellt man es in Frage, was ich tue und nicht mehr, wird man als Staatsfeind Nr.1 dargestellt.

    Die Gesellschaft wurde also super gespalten. :thumbsup:


    Ich kann mit Impfung immer noch super anstecken und auch super erkranken. Ich bin gezwungenermaßen immer mal wieder Passivraucher, da fragt auch keiner. Ja ich kann Abstand halten...

    Wenn Du was unternehmen willst, dann bist Du gezwungen dich zu benehmen, sonst wirft man dich raus. Ist doch auch ein Zwang, oder?



    Immer diese Zwänge... ANARCHIE!... :work2::elektro::work:

    Richtig. Die Impfung, zu der man gerne zwingen möchte hat aber nichts mit benehmen zu tun. Ich muß beim Einkaufen nicht regelmäßig kuscheln. Ich benehme mich, indem ich normalen Abstand halte. Beim Unterhalten stehe ich ja auch nicht 5cm vor dem Gesicht der anderen Person. Ich bin es leid, für irgend etwas verantwortlich gemacht zu werden, ohne auch nur einen Beweis dafür zu haben.

    Wenn ich Symptome habe halte ich mich erst recht nicht, in Menschenmassen auf. Aber als Impfgegner, der ich nicht bin, hingestellt zu werden ,ist das Letzte. Die Studien zur Unbedenklichkeit genügen mir schlichtweg noch nicht.