Beiträge von Steini

    Min. 6,- €/kg geschlachtet, wenn ich mich richtig erinnere. Natürlich für ein komplettes Huhn. Komplette Puten liegen teurer, bis zu 9,- €/kg, je nachdem ob die Pute schon küchenfertig zerlegt wurde.

    Schönes Beispiel. Man steht am Kühlregal und hat die Wahl zwischen 3,99€ pro Kilo oder 16 € pro Kilo. Ein gesundes Mittelmas ist mittlerweile nicht mehr auszumachen.

    Was meinst du wieviele Kupfernägel wir schon in unseren Bäumen gefunden haben?

    Einfach mal Forstwirte fragen.

    Was macht ein Forstwirt wenn er einen Baum zum absterben bringen will?

    Auf die chemische Keule wird verzichtet, das Zauberwort heisst "ringeln"


    Aber ich seh schon, der Mythos wird hier munter weiterleben.



    Schlagt also ruhig Kupfernägel ein. Kupfer ist ja schliesslich gekannt dafür extrem reaktionsfreudig zu sein und keine schützende Patina zu bilden.

    Besser so?

    Jeder der mal in einem Sägewerk war wird feststellen: Kupfer macht dem Baum verhältnismässig wenig.

    All die Geschosse die dort täglich in den Metalldetektoren hängen bleiben haben zwar das Holz im Wert gemindert, den Baum aber nicht interessiert.

    Ausserdem hätten die Waldbesitzer sonst schon längst was unternommen und es gäbe keine kupferhaltige Jagdmunition mehr.

    Hallo,


    was die Rohre angeht, bin ich noch unschlüssig.

    Verbundmaterial möchte ich nicht, deshalb Edelstahl oder Kupfer, oder gibt es noch weitere Möglichkeiten?

    Gibt es Unterschiede was Langlebigkeit und ähnliche wichtige Dinge angeht, oder nehmen sich die beiden nichts?

    Besonders die Wartungsanfälligkeit würde mich interessieren.

    Wie sind eure Erfahrungen damit und was würdet ihr wieder oder anders machen?


    Schönen Sonntag noch.

    Nicht lachen, Greta findet Kernenergie im Vergleich zu CO2 weniger gefährlich und befürwortetet deshalb AKWs. Aus CO2 Sicht sogar logisch, aber ich finde Kernkraft nicht so prickelnd.

    Und nun will ich auch mal einige Kritikpunkte an der Diskussion äussern.

    Zuerst dass jeder der nicht vorbehaltlos dem Massengeschrei folgt als Klimaleugner, AfDler und Nazi beschimpft wird.

    Bereits kleinste Kritik, sei sie auch noch so berechtigt, wird niedergebrüllt.

    Zum zweiten hätte ich gerne auch praktikable Lösungsvorschläge und nicht nur Forderungen.

    Bekanntlich ist das Gegenteil von gut, gut gemeint. Unsere Regierung hat die letzten Jahre immer wieder gute Pläne in desaströse gut gemeinte Gesetze umgesetzt. Diese Kritik muss erlaubt sein.


    Und zuletzt, die kreative CO2 Mathematik.

    Natürlich kann man jede Statistik durch kreatives aus nutzen der "von-bis" Werte, besonders wenn diese für weitere Statistiken weiterverarbeitet werden, dem jeweiligen Wunschziel angepasst werden, so kann man die gewünschten Prozente ohne weiteres halbieren oder verdoppeln, oder gar verdreifachen ohne die Grenze zum Betrug zu überschreiten. Aber wer die täglichen Interviews verfolgt muss doch mal stutzig werden.


    Zum Beispiel:

    Fleischkonsum verursacht 25% des menschengemachten CO2 Ausstoßes

    Fliegen 30%

    Autofahren 30%

    Schifffahrt 25%

    Betonherstellung 40%

    Heizen 40%

    Wer jetzt bei 190% noch nicht stutzig ist , da ist noch keine Stahl- oder Chemie- oder andere Industrie oder Stromerzeugung drin

    Und bis jetzt ist noch kein Fernseher, kein Tofu, kein Smartphone und kein E-Bike produziert worden.


    Sicher , diese Zahlen sind nicht "gefälscht" aber belastbar sind sie auch nicht.


    Ich maße mir nicht an irgendwas zu CO2 und dessen Wirkung zu sagen, aber wenn jeder (auch der Rest der Welt ) anfängt generell ressourcensparend und nachhaltig zu wirtschaften dann gibt es auch weniger CO2. Das wäre doch was.

    Find ich gut und praktiziere ich bei meinem Bauprojekt hoffentlich auch.


    Heizen war für mich noch nie das Problem, auch in der Mietwohnung nicht, ich gehöre zu denen die immer eine Nebenkostenrückzahlung bekommen, ein Pulli gehört für mich zum Winter.

    Meine Bilanz wird durch das Pendeln gestört, wird durch den Bau aber dann auch besser (40 km gespart).

    Aktuelle Auslandsreise war mit dem Zug (ungeplanter Abenteuerurlaub), das nächste mal wird es wieder das Flugzeug, dafür aber nicht wie früher 2 mal im Jahr n 4-Tagestrip sondern drei Wochen am Stück mit zwei Jahren Pause zwischen den Reisen.

    Bei Flugreisen bin ich voll dafür die Steuerbegünstigungen/Vorteile abzuschaffen, es kann wirklich nicht sein dass die Bahnfahrt zum Flughafen mehr kostet als der Flug, hier sollten Steuern ihre steuernde Funktion ausüben.

    Danke, an alle.

    Ich habe eure Anregungen wahrgenommen und bezüglich Luftfeuchte etc gegoogelt, einige sind begeistert andere klagen über trockene Luft, prompt habe ich beim lesen einen trockenen Hals und die ersten Erkältungssymptome bekommen. Die Psyche ist wohl doch ein wichtiger Faktor.


    Gibt es die Möglichkeit am Gerät Kondensat mehr oder weniger automatisch abzuleiten (oder Bypass)?? Das habe ich bis jetzt in all den Werbevideos noch nicht gefunden.

    Manche berichten davon ihre KWL würde die Feuchtigkeit im Haus sogar ins Unerträgliche steigern, das sind hoffentlich Bedien oder Konstruktionsfehler?

    Hallo,

    danke für die Antworten.

    Für den Kanal etc müsste ich eh 25 m aufgraben, da würde ich gleich den WT mitverlegen.

    Ich werde wohl im Winter diverse Hausbesuche machen müssen und dort die jeweilige Luftfeuchte zu testen. Danke

    Hallo zusammen,


    ich kämpfe mich gerade durch die vielen verschiedenen KWLs und finde irgendwie nicht das was ich suche.

    Eine intensive Kaufberatung erwarte ich natürlich nicht, eher ein paar Erfahrungen die ihr mit euren Anlagen gesammelt habt und Ratschläge.


    Bypassfunktion haben eigentlich alle, aber dann wird die Freude durch sehr sportliche Preise getrübt für optionale Erdwärmetauscher.

    Ich vermute ein Vorheizregister ist bei Erdwärmetauscher nicht nötig?


    Haben alle Hersteller glattwandige antistatische Rohre, oder gibt es Ausnahmen?

    Gibt es auch andere wichtige Dinge die ich beachten muss?


    Vielen Dank schon mal.


    Horrido