Beiträge von trekkie

    Nennt mich rückwärtsgewandt, aber ein Keller aus 1928 ist ein Keller.

    Ein Keller wo Kartoffeln oder Mohrrüben eingelagert wurden oder auch Kohlen,

    so wurde es damals konzipiert und gedacht.

    Den 100 Jahre alten Keller ins Jahr 2024 zu beamen stelle ich mir schwierig vor.

    Gleich recht nicht für einen 'PC-Raum'.

    Lass den Keller Keller sein, dafür ist er gedacht.

    Die Frage jetzt, ist nach dem Bürsten das Schleifen vor dem Ölen zwingend notwendig?

    Nein.


    Aber es spielt schon eine Rolle, ob man eine glatte Holzoberfläche ölt oder eine raue, einfach deshalb, weil man überschüssiges Öl besser von glatten Oberflächen abnehmen kann, als von rauen. Jeder, der sich schonmal einen Schiefer eingezogen hat, kann das ansatzweise nachvollziehen. Das heisst aber nicht, dass es nicht geht.


    Ich rate Dir, das 'Optische' erstmal mit Verdünnung/Terpentin oä. stellenweise zu testen, obs gefällt, weil, je älter/verwitterter desto dunkel

    und Firnis 'feuert' das Holz an, die Maserung wird deutlicher, aber leider wird auch jede unsauber gearbeitete Stelle 'hervorgehoben'


    Das gebürstete Holz würde ich niemals einfach so mit (kaltem) Firnis ölen,

    das könnte in einem Desaster enden, was ziemlich klebrig wird und das bekommst Du kaum gerichtet,

    es sei denn Du hobelst den ganzen Mist wieder runter.


    Wenn denn, dann würde ich das Firnis auf 60°C im Wasserbad erhitzen bis es flüssig vom Pinsel läuft

    und dann einstreichen. Du siehst relativ gut im Streiflicht, welche Stellen 'saufen' oder wo überschüssiges Öl stehenbleibt.

    Überschüssiges Öl nach 15-20 min mit einem Baumwolllappen (alter Schlüpfer, T-Shirt) abnehmen und den Lappen sofort verbrennen

    oder, falls vorhanden, in einen Ofen schmeissen und später verbrennen. Jedenfalls nicht unachtsam in eine Ecke legen, da das Ganze selbstentzündlich sein kann!


    Falls Du ein Stück ähnlich altes oder verwittertes Testbrett hast, ich würde es erstmal daran ausprobieren um ein Gefühl dafür zu bekommen. Nach dem Test 24h warten und prüfen ob (noch) was klebt.


    Leinölfirnis, kann man nicht viel falsch machen, das dachte ich damals 2008 auch, da hatte ich eine Holzinnenfesterbank aus den 50'ern sauber abgeschliffen, firnis draufgepinselt und mich gefreut, wie hübsch das aussah.

    Am nächsten Tag merkte ich: 'Oh schei..e, das klebt wie sonst was' aber da wars zu spät.

    Etwas verspätet, nach einem ungewöhnlich, turbulenten Start in den Heiligabend,

    wünsche ich allen hier auch frohe Weihnachten und ein paar besinnliche Stunden.


    Ich ende mal mit einem Zitat von einer Weihnachtsgrußkarte, das ich schön fand:


    'Es geht nicht darum, was unterm Weihnachtsbaum liegt, sondern wer drumrum steht.'


    Frohe Tage & Grüße

    Anda: ich weiss nicht was in meinem vorangegangen Post falsch war, ich habe da das Wort Jude noch nicht mal benutzt,

    Wiegesagt, ich erwarte von keiner Ethnie irgendwas, aber ich hoffe darauf, es mit ehrlichen Leuten zu tun zu haben.

    Meistens klappt das auch.


    Ich erwarte auch nicht (deine Worte) dass ein Jude in Deutschland ehrlich sein sollte, das hat doch mit Ehrlichkeit nichts zu tun,

    so als wenn einem die Kassiererin zuviel Geld rausgibt, weil sie sich verrechnet hat und man sagt: 'Ne das ist zuviel'


    Das war berechnender Vorsatz, der wußte genau was er macht.

    Dieserart verkommenen Charaktere gibts überall auf der Welt, leider, aber gottseidank nicht in der Mehrheit.

    Diese Deine Einstufung ist doch verdammt nochmal auch nur billiger Rassismus, wenn Du unterstellst, als Jude hat er gefälligst noch mal ehrlich zu sein.

    Wie jetzt? Erkläre mir mal bitte deine Rassismusunterstellung.


    Da sagt einer, er wäre in einem 5 (!) Sterne Hotel angemacht worden, er solle seinen Stern einpacken.

    Viele Medien springen ihm bei, das arme diskriminierte Opfer.

    Im Nachhinein stellt sich heraus, der hat die Story nur erfunden/gespielt, um einem Hotelmitarbeiter eine reinzuwürgen.


    Was ist daran rassistisch? Sind Fakten/Urteile/Geständnisse rassistisch?


    Er hat halt die Judenkarte gespielt, was halt gut zieht, vor allem in Deutschland,

    umso verwerflicher finde ich das, er hat genau gewußt, was er anrichtet mit dieser 'Show'.


    Und Du unterstellst mir billigen Rassismus, als Jude habe er gefälligst ehrlich zu sein?

    Diesen kruden Gedankengängen kann ich nicht folgen ...bitte um Erklärung.


    Es ist mir völlig egal, ob der Jude, Inuit, Inder oder sonstwas ist, ich bin nur der Meinung,

    es zeugt von einem verkommenen Charakter. Und mit dem abgeschwächten Begriff 'Ehrlichkeit' hat das mal garnix zu tun, das war Vorsatz.


    Aber ich bin gespannt auf deine Erklärung?

    Die Gründe für diese Entwicklung liegen aber schon lange zurück und leider, leider versteckelt in geheimen Archiven,

    die bis jetzt nicht offengelegt wurden und wahrscheinlich auch nicht werden.

    Ich will garnicht wissen, wieviele Geheimverträge weltweit in Giftschränken schlummern und ggf. schon halb verrottet sind.

    Klingt jetzt gaga, aber begann imho schon bei Karl dem Großen 600 nach Christi, dazu muss man wissen, die wenigsten, also meist Mönche,

    konnten überhaupt schreiben & lesen.

    Jetzt darf man raten, wer wem was in die Feder diktiert hat? (Im Sinne von, die Geschichte schreiben die Sieger) ;)


    Ich glaube die gesamte Geschichte ist voller Geheimnisse, die wir nicht kennen, nehmen wir mal die Versailler Verträge, dazu gibt es noch haufenweise Verschlussakten,

    oder der Kennedy-Mord, auch so ein unklares Ding. Eigentlich undenkbar mit den heutigen Möglichkeiten, dass da nix ans Licht kommt.

    Dann gabs sogar Filme wie: 'JFK-Tatort Dallas' ... passiert ist nix, im Westen nix Neues.


    Meiner Meinung nach, kanns in dieser Welt keinen Frieden geben, solange mal nicht alle Verbrechen auf den Tisch kommen.

    Ich bin aber Realist genug um zu sagen, das wird nicht passieren.


    Und ja Volker Pispers hats gut gesagt: 'Halt Du sie dumm, ich halt sie arm'.


    Nein die Menschen sind nicht per se schlecht, sie sind auch nicht per se gut, Menschen sind unterschiedlich,

    aber was ich hier so lese, sind Deutsche 'darf man das überhaupt noch sagen?' generell schuld.

    Mission-Lifeline Chef Axel Steier redet vom 'aus des lustigen Lebens als Weißbrot'. Das ist scheinbar so garnicht rassistisch. Nein wie denn?


    Dann wäre da noch der absolut verkommene Charakter eines Ofarim irgendwas.

    Falls das wer mitbekommen hat, da hat einer aus´f der Seite 'Guten' zugeben müssen, dass er gelogen hat.


    Aber alles i. O. auf der Gutmenschenseite? Schlecht ist nur das Tätervolk und das gefälligst noch die nächsten 200 Jahre.

    Mich wundert dass VW noch VW heissen darf, das heisst ausgesprochen 'Volkswagen'! Das geht ja mal gar nicht.

    Och, tu Dir was meine Person angeht, keinen Zwang an, solange Du bei der Wahrheit bleibst.

    Sagt einer, der ebenfalls vom antifaschistischen Schutzwall beschützt wurde und trotzdem nicht entfernt nachvollziehen kann, was Dich bewegt.

    Och, ich muss dich enttäuschen, ich tue mir keinen Zwang an, ich habe schlichtweg keinen Bock.

    Es ist mir völlig unverständlich, wie Du hier geschrieben hast, der Familienfrieden in Schieflage hing wegen des Impfdrucks.

    Und trotz all dem, hast Du null Reflexion auf Dich selbst, im Gegenteil, du diffamierst andere die freiheitlicher denken.

    Wenn die Moral-Latte so hoch hängt, dass einem die eigene Familie egal zu sein scheint, hauptsache man behält Recht und die Deutungshoheit,

    sorry da hüpf ich nicht drüber. Selbiges gilt für @wwi.

    Insofern sage ich ganz entspannt, schreibt was ihr wollt, mir egal.

    Ich habe leider eine düstere Ahnung davon, welche Staats/Gesellschaftsform dir als Alternative zu demokratisch und solidarisch vorschwebt. Nur ausschreiben sollte man es nicht, sonst geht der Zähler ja noch weiter hoch.


    Du bist nicht in der Deutschen Demokratischen Republik aufgewachsen, sozusagen hinter dem antifaschistischem Schutzwall.

    Sonst würdest du fühlen was ich meine.

    Ich hab das nur geschrieben, weil ich denke, dass es nicht an einem Begriff der zigmal auftaucht festgemacht werden kann,

    wiegesagt es läuft subkutan ab, kaum merklich.


    Ich will mich nicht an Dir abarbeiten, wenns darum ginge müsste ich mich an wwi oder ThomasMD abarbeiten,

    ich wollte nur sagen, dass die alleinige Google-Suche nach Nadsi sinnlos ist,

    es ist es wirklich nicht wert darüber zu diskutieren.

    Naja, ob nun die Anzahl des Wortes 'Nazi' irgendetwas aussagt, bezweifle ich etwas,

    nicht bezweifeln tue ich, dass Skeptiker das tatsächlich nicht getan hat.


    Ich kann mich noch sehr deutlich erinnern, als Skeptiker mir damals, nach einem Mord an einem

    Studenten in einer Tankstelle wegen einer nichtgetragenen Maske ..., jedenfalls wurde ich von Skeptiker

    völlig unverblümt und aus der Kalten heraus gefragt (sinngemäß):

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Skeptiker: Du willst uns jetzt aber nicht den Schützen von Idar-Oberstein als aufrechten Antifaschisten verkaufen, oder?


    Daraufhin wurde über Strick drehen und Henker sinniert, ist es nicht wert nachzulesen


    trekkie: Oder war deine Frage verbunden mit einer subtilen Unterstellung etwa nett gemeint?


    Skeptiker: Nein, sie war neutral und eine Aufforderung zur klarstellenden Verneinung.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Soviel zu 'neutralen Fragestrellungen mit Aufforderung zur Verneinung'

    Das ist alles, aber keine neutrale Frage.


    Das ist wie: Skeptiker: schlägst Du deine Frau immer noch?


    Eigentlich eine Frage und ... und eine Aufforderung zur klarstellenden Verneinung.

    Mit Ja oder Nein antworten geht aber auch schlecht.


    Derart Fragen sind nicht neutral und deswegen habe ich sie perfide benannt.


    Und derlei Fragen/vergleiche werden hier oft angeführt/bemüht, ohne dass der N*zi Begriff fällt.

    Insofern kann man das schlecht über ein Schlagwort in der Suche festmachen, das lauft subtiler.


    Im Übrigen möchte ich nochmal sagen, dass mir Begriffe wie demokratisch oder solidarisch sowas von

    zum Halse raushängen, mir wurde es 18 Jahre eingetrichtert, jetzt geht der Mist wieder los,

    Weisst Du karo1170 , dass ich diesen Beitrag nur geschrieben habe, als Replik auf Der Bauamateur

    Es ist explizit nur meine Meinung.

    Ich finde es höchstspannend wie Du eine Meinung sezierst und diffamierst,

    obwohl du genau weisst, die Fakten genau kennt keiner,

    ich könnte dasselbe mit dem Text von Der Bauamateur machen, mache ich aber nicht, weil ich weiss, das ist seine Meinung und die darf er haben.

    Wie sorry bösartig - muss man sein, um das nicht zu erkennen?


    feelfree tut mir leid für den YT-Link, das war der Nachtrag für meinen Text, das Verlinken im Text hat nicht geklappt.

    Für alle die keine YT-Videos anschauen, ein harmloser 1minütiger Mitschschnitt der ARD.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Natürlich ist eine andere Meinung erlaubt. Sonst hätten wir ja nichts zu diskutieren und ich hätte auch nicht den Ansporn meine eigene Meinung dezidiert zu begründen. Im Ergebnis halte ich Deine Meinung halt einfach für das Ergebnis eines fehlerhaften Analyseprozesses, wie ich es oben erläutert habe. Das mag auch daran liegen, dass ich mangels Ausführung deinen Meinungsbildungsprozess nicht so ganz nachvollziehen kann. Es ist also auch möglich, dass ich einfach nur ein Erkenntnisdefizit habe und daher falsch liege. Ich halte das für nicht sehr wahrscheinlich, weil ich diesbezüglich eine hohe Meinung von mir selbst habe, man könnte auch sagen, dass ich in der Hinsicht ein eitler Mensch bin. Ich kann es aber nicht ausschließen.

    Naja, woher meine Meinung? Steigen wir mal bei dem auch von dir genannten Jahr 2014 ein.

    Damals gab es noch selbst bei den Öffis kritische Töne zur Ukraine bzw. zum Umgang der Kiewer Regierungshandlanger mit der russisch-sprachigen Bevölkerung in der Ostukraine. WDR Georg Restle 2014 zur Ukraine.


    Ich gehe also mal davon aus, dass die genannten Bevölkerungsgruppen um Donezk und Lughansk über 8(!) Jahre von Kiew massiv - ich sag mal - 'geschurigelt' worden sind, sie durften ihre Sprache nicht sprechen etc.

    Ich kann mir weiterhin vorstellen, dass im Verlauf der Zeit, Putin auch mehr und mehr innenpolitisch unter Druck kam,

    im Sinne von 'Wielange willst du da noch zuschauen und nichts tun?'

    Ich meine dann gab es kurz vor Kriegsausbruch noch eine Volksabstimmung, wo einige Ostukrainerepubliken als autark anerkannt wurden.

    Danach erst ist Putin rein, weil Kiew (unter amerikanischen Diktat) das nicht akzeptiert hat.


    Insofern denke ich ist verhandeln durchaus eine Option die man wählen sollte.

    Und mit Putin lässt sich verhandeln, davon bin ich überzeugt. Ich bin insofern froh, dass Putin noch da ist,

    weil man stelle sich mal die Frage: 'Was kommt danach?'

    Danach könnte wirklich jemand kommen, der ein absoluter Hardliner ist, oder aber so eine Nulpe wie Jelzin.


    Und wenn hier alle meinen Verhandeln sei keine Option, wir reden hier über 2 Atommächte, die sich gegenüberstehen, getrennt durch die Ukraine.Ich fände es wäre nicht die schlechteste Idee, eine Pufferzone zu haben zwischen Nato-Gebiet und RU, dazu bieten sich ja die ostukrainischen Gebiete regelrecht an.



    Wollt ihr lieber weiter Krieg führen, mit freundlicher Unterstützung von D oder überlegt man mal, wie man das Dilemma beenden kann?

    Der Ukraine ist doch nicht geholfen, wenn sie seine Söhne in den Tod schickt.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hat er sich nicht selbst schon wiederholt als „enger Freund“ Putins bezeichnet?

    Geschichten aus Wikihausen ....

    Ich halte den Mann für absolut integer, das mögen Du oder andere anders empfinden, es ist nur meine Meinung.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Was denn ür ein geheinmisvolles Getue? Du tust ja gerade so, als würde ich für den KGB schreiben.

    +Noch kurz zum Ukrainekrieg, die Ukraine verheiszt massiv Menschenleben.


    Das kann man wahrnemen oder negierem.

    Es sind bislang tausende von Menschen gestorben, in einem Krieg, den keiner gewinnen kann,

    er kostet aber Menschenleben ohne ende und bringt nix.


    Schreibt das Ungeheuer aus 'Loch Ness'

    Da keine Aufregung seitens der aktuellen Regierung noch von den Öffis kommt, gehe ich davon aus, der Russe war es nicht.

    Lach, ich glaube gäbe es Beweise die für RU sprechen würden, hätten die Öffis schon längst ein Unterwasserstudio installiert und würden 24/7 berichten ;)

    Nur meine kleine Meinung.

    ThomasMD sage mir mal bitte, welche Nebelkerze ich werfe, wenn ich ein Interview mit einem Statiker einstelle? Der Mann sagt nicht, wie oder wer was gemacht hat, er hat nur seine Meinung kundgetan um sich dann von 'der Wissenschaft' zu verabschieden und die Branche gewechselt.

    Ich weiss nicht, was daran so verschwörerisch oder nebulös sein soll?

    Ein Interview mit einem Mensch, kein Hass, keine Hetze.

    Kann man sich anhören, man kanns auch lassen, es gibt auch keine Kommentarpflicht hier und (hoffentlich noch) keine wöchentliche schriftliche Beitragspflicht? (außer die jährliche Monetäre) Oder habe ich was verpasst?


    Also, ein völlig harmloses Video und hier geht ein Sturm der Entrüstung los bis hin zu persönlichen Anfeindungen?

    Ja ich weiss schon, jetzt kommt gleich wieder: von wegen harmlos, ich versuche subtil Zweifel zu säen und VT zu verbreiten,

    obendrein schreibt die ja nicht mal regelmässig hier!


    Zweifeln und hinterfragen scheint wohl des Teufels zu sein heutzutage?

    Das waren mal die Grundpfeiler der Wissenschaft, heute ist eine Art rechthaberisches Dogma draus geworden, wer nur ansatzweise gegenredet wird bekämpft und diffamiert (alles nur mein Empfinden)

    DAS finde ich schade! ThomasMD


    Der Bauamateur : Danke, endlich mal eine persönliche Meinung ohne Hauen und Stechen, ich bin zwar nicht ganz deiner Meinung,

    aber egal. Ich fordere weder Quellenangaben noch sonstwas, ich lese deine Meinung und akzeptiere sie.

    Eine gegenteilige Meinung zu bringen muss aber auch erlaubt sein, was ich zugegebermaßen etwas bezweifel,

    trotzdem Danke für deine lange, aber kurzweilige Lektüre. :)

    Zu Nordstream 1+2 habe ich keine Meinung. Interessiert mich nicht wirklich, daher habe ich mich nicht darüber informiert.

    Wenn der Strompreis pro kwh auf 90 Cent steigen sollte (überspitzt) interressiert es dich dann auch nicht?

    Hier wurde mal eben die Hauptschlagader der deutschen Wirtschaft durchtrennt und fast alle hier sagen 'I' dont' kehr'.

    Irgendwas läuft hier schief ...

    @RalfDühlmeyer, ja klar ist es über 20 Jahre her, aber überlege mal, was für Veränderungen dieses Datum

    gebracht hat. Silvester 98/99 mal eben einen Flug nach NY gebucht, einen (!) Tag vorher. Heute undenkbar.


    Ja Skeptiker alles richtig, trotzdem bleibt ein großes Fragezeichen.

    Das dritte Gebäude hatte ich gestern nicht genannt, aber da wird es noch krasser deutlich, dass neverever

    ein 180m Gebäude aufgrund eines Brandes im freien Fall zusammensackt.


    Aber davon ab, ich fand das Interview eigentlich im Hauptkontext spannend, weil der Statiker beschreibt,

    mit welchen inneren Konflikten und auch äußeren Konflikten (Familie etc) er gekämpft hat,

    sich dann erstmal entschieden hat, das Maul zu halten und erst jetzt damit ums Eck kommt.


    Genau das ist es, keiner traut sich mehr kritische Fragen zu stellen, weil er sofort ins Abseits gestellt wird,

    Nein, das machen nicht 'Die da Oben', das erledigen wir schon selbst untereinander, mit freundlicher Unterstützung der Medien.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Saibot, erkläre mir soch mal, wie zwei Gebäude völlig identisch, kerzengerade in sich zusammenfallen konnen.

    Das ist so unwarscheinlich.


    Aber ich sehe schon, hier wird mit Zähnen und Klauen verteidigt, was das offfizielle Narrativ ist ...