Beiträge von ThomasMD

    zwischen 10-13 Uhr dusche, habe ich nur die erste Minute wirklich warmes Wasser (38 °C).

    Und davor und danach hast Du welche WW-Temperatur? Handelt es sich um eine Thermostatarmatur und tritt der Effekt auch an anderen Entnahmestellen auf?

    Müsste ein Mehrfamilienhaus BJ 1990 nicht so konzipiert sein, dass der Wasserdruck theoretisch so stark sein müsste, dass alle Bewohner gleichzeitig duschen können?

    Nicht zwangsläufig, weil der Fall kaum eintreten dürfte. Ihr seid keine BW-Kompanie, in der auf Pfiff des UvD alle gleichzeitig aufstehen und unter die Dusche springen. In norrmalen Wohnhäusern wird deshalb mit Gleichzeitigkeitsfaktoren gerechnet und ausgelegt.

    Allerdings ist es seltsam, dass Du im EG die druckprobleme hast.

    Ich setze voraus, dass Ihr keine Wohnungswasserstation sondern einen zenralen Warmwasserbereiter im Keller habt. Deshalb müssten irgendwelche Beschränkungen für alle Bewohner gelten.

    Ist vielleicht das WW-Absperrventil der Wohnung verstopft oder nur einen Spalt geöffnet? Das würde zwar nicht die zeitlichen Probleme erklären aber die Druckphänomene.

    Nach Ansehen der Fotos auf dem PC komme ich auch zu der Ansicht, dass das Oberteil von der Spindel abgerissen ist und die Spindel mit der Dichtspitze nur fest im Ventilunterteil steckt.

    Ich würde das Wasser abstellen und mit einer schlankenZange an der Spindel wackeln und dabei versuchen, diese rauszuziehen.

    Auf keinen Fall unkontroliert den Wasserdruck erhöhen und dabei ins Rohr schauen. Gefahr fürs Augenlicht!

    Deine Bilder verwirren mich etwas. Ich muss mir nachher mal die Explosionszeichnung von Schell mal genauer ansehen.

    Auf dem ersten Bild sieht es so aus, als hättest Du das Ventiloberteil bereits in der Hand. Bei den von mir ausschließlich verwendeten Kemper-Frosties sitzt aber das Ventil am unteren Ende, also ganz tief in der Wand und somit frostgeschützt. Wenn da das Ventil raus ist, ist es die Spindel auf jeden Fall. Melde mich später...


    Man sollte an alle frostsicheren Außenarmaturen ein goßes Schild hängen mit dem Hinweis, dass das Wasser nach dem Abstellen noch ein paar Sekunden nachlaufen MUSS.

    Welcher Aufwand? Ich schraube einfach das MAG rein und fertig? Oder übersehe ich was?

    Alle zwei Tage 1Liter, sind ~180 l/a, 1000 l in 5,5 Jahren.

    Ein Kubikmeter Wasser kostet in D ~ 5€. In welchem Land steht die Anlage? Was kostet das Trinkwasser-MAG und das durchströmte Anschlussstück?

    Wieviel Jahrzehnte darf es dafür tröpfeln?

    Dusche, Waschmaschine, Geschirrspüler, Klospülung, Wasserhahn Bad.

    Dusche, Geschirrspüler, "Wasserhahn" Bad müssen in D zwingend mit Trinkwasser versorgt werden.

    Nach welchem Recht schließt Du Deine Vermietungsverträge?

    Aller zwei Tage ein Liter ist keine Menge, für die sich solch Aufwand lohnen würde. Ab in den Gully damit, oder größeres Gefäß drunterstellen und zum Blumengießen verwenden.

    Was ist denn bei Dir Brauchwasser? Betreibst Du damit eine Autowaschanlage oder ist das Prozesswasser für eine Chemiefabrik?

    Es ist schon wichtig, zu wissen, was auf dem Si-Ventil draufsteht.

    Wofür soll das MAG dienen?

    Ist es ausdrücklich für Trinkwasser geeignet und ist es durchströmt?


    Nur zum Verständnis: Du hast also einen Trinkwasserbehälter als Zwischenspeicher auf oder unterm Dach, weil die Wasserversorgung nicht durchgängig gesichert ist und daraus bezieht ein Hauswasserwerk das Wasser und versorgt das Haus mit dem besagten Wasserdruck von ~4,5 bar? Gibt es ein Sicherheitsventil und einen Rückströmverhinderer vor dem WW-Speicher und welchen Wert hat das Ventil?

    Der Raum-Bedienregeler hängt im Technikraum, also genau da wo das Kondensat am wahrscheinlichsten Auftritt.

    Meines Erachtens der falsche Ansatz.

    Die Unterschreitung der Kondensationstemperatur muss wirkungsvoll an der Fußbodenoberflache verhindert werden. Dort besteht Unfallgefahr.

    An allen anderen Bauteilen, wo sie nicht gewollt ist, ist Kondensation durch luftdichte Dämmung zu verhindern und nicht durch Temperaturfühler.


    Zum Entrosten reicht eine gewöhnliche Drahtbürste. Dafür brauchts keine Zauberchemie.

    Taupunktüberwachung, leider wird dabei nicht die Primärkreis sondern die Heizkreistemperatur geregelt,

    Sei froh, dass nur die Heizkreistemperatur überwacht wird. Würde der Primärkreis oberhalb der Taupunkttemperatur gehalten, würdest Du gar keine Kühlwirkung spüren. Wird bei Dir wirklich die Heizkreistemp. überwacht? Sinnvoller wäre doch eine Überwachung der Oberflächentemperatur des Fußbodens.

    Ich dachte noch an eine Dämmung mit Armaflex

    Das oder ein anderes geschlossenzelliges Dämmaterial würde ich auch empfehlen. Aber vollflächig und dichtschließend auf die trockene und entrostete Leitung kleben. Vorheriges Entrosten nicht vergessen.

    ist das fachgerecht zwischen zwei Messing/Rotguss Fittinge ein Stahlgußfitting zu setzen?

    Ja, ist problemlos.

    Kann es sein, dass Ihr das Anliegen des TE, für etwas mehr Platz rund um die Stütze zu sorgen, etwas aus den Augen verloren habt?

    Was gewinnt er, wenn die schlankere Säule mit Topfpflanzen und wuchernden Ranken, ob mit oder ohne Stacheln, aufvoluminiert wird?

    Laut BWT ist das salzigwerden kein Problem sondern ein normaler Vorgang.

    Auch wenn Sie schon etwas gereizt klingen, gestatten Sie mit bitte die Frage, warum man gutes Trinkwasser nicht nur für empfindliche Geräte und Maschinen sondern sogar für den menschlichen Genuß verändert, um nicht zu sagen verfälscht?

    Zum Ersten: Das sind in der Regel keine Heizungs- sondern Fensternischen, weil die früheren Baumeister erkannten, dass die Wände unterm Fenster nur sich selbst tragen sollten und nicht das Haus.

    Auf die Idee, Zentralheizungsheizkörper da hinein zu hängen, kam man erst später.

    Beim Schließen dieser Wärmebrücken kann man sowohl Porenbeton oder andere Baustoffe verwenden, aber irgendwelche Luftspalte dazwischen sind weder notwendig noch sinnvoll.

    Interessiert mich auch. Bei mir Baujahr 2012 und der Archi sagte voller Überzeugung "Fenster nach Osten und nach Westen brauchen keinen Schutz". Sein Kompass war aber wohl kaputt, denn die Fenster gehen nach Südosten und Nordwesten und im Sommer geht die Sonne im Nordosten auf und im Nordwesten unter.

    Ich habe mir für teuer Geld selber Sonnenschutzstores angebracht und weiß seitdem, was von solchen nassforschen Sprüchen zu halten ist.

    nur die vorderseite und die Rückseite Dämmen was nicht so viel Sinn macht, meiner Meinung nach

    Dazu hat Alfons Fischer bereits zutreffend geschrieben. Wärmeverluste zu reduzieren ist überall sinnvoll.

    Heizkörper werden mit 100 watt/m² gewählt

    Also wurde keine Heizlastermittlung gemacht sondern nur der dicke Daumen genommen.

    meine Entscheidung Heizkörper zu instalieren da der Aufwand bei der FuBo zu groß wäre.

    Das war nicht meine Frage. Auch mit Heizkörpern kann man heute noch sinnvoll heizen und muss nicht überall eine Fußbodenheizung reinprügeln.

    Meine Frage zielte darauf, wie man heute noch auf die Idee kommen kann, seine Heizung auf 75 Grad auszulegen. Auch 55 Grad sind alles andere als zukunftsträchtig, wenn man Klimawandel, Energiewende und nicht zuletzt die politische Entwicklung der letzten zwei Monate im Hinterstübchen hat.


    Wenn ich aber lese, dass Du nur das nötigste machen willst, um keinen Ärger mit der Obrigkeit zu bekommen, habe ich leise Zweifel.

    Studierst Du an der FH Magdeburg?

    Richtig, Estrich gehört regelmäßig zum Gemeinschaftseigentum, wenn in der Teilungserklärung nichts anderes bestimmt ist und da liegt auch schon der 🐰 im Pfeffer. Denn am Gemeinschaftseigentum habt Ihr nichts zu verändern. Den Auftrag hätte die Gemeinschaft auslösen müssen und hätte auch das Recht gehabt, die Aussage des Fliesenlegers auf Richtigkeit zu überprüfen.

    Ob die Gemeinschaft im Nachhinein die Kosten übernimmt?

    an unsere Holzfassade anbaut kann ich die Beplankungen nicht mehr streichen!

    Wozu muss eine Holzfassade, die keiner sehen kann und die von keinerlei Witterung beaufschlagt wird, regelmäßig getrichen werden?

    wie wir eine Abdichtung sichergestellt werden kann?

    Wogegen willst Du die abdichten?

    Lediglich der Dachanschluss könnte sportlich werden, wenn der Nachbar nicht diese Knusperhäuschenform aufnimmt.

    DLE Küche (ganzganz klein, sowas kleines hab ich noch nie gesehen

    Ist die Küche so klein oder der DLE?


    Energetische Bauwerkssanierung würde ich auch favorisieren, zumal beim Mittelhaus wenig Hüllfläche klimaberührt ist.

    Weiterhin würde ich auf eine Splitklimaanlage hin arbeiten. Lohnt sich ein DG-Ausbau?

    WW würde ich mit einem DLE oder einer WW-Wärmepumpe betreiben.