Sommerlicher Wärmeschutz nach DIN 4108-2 2013-02 - fehlerhafte Angaben?

  • Guten Tag zusammen,


    die letzten Wochen waren ja hinsichtlich der Temperaturen ziemlich stattlich.

    In meinem Neubau hatte ich vorgestern gute 26° im OG trotz vollständigem Umsetzen aller gängigen Tipps (alle Rolläden Richtung Süden, Weste, Osten dauerhaft zu, Raffstores komplett unten, Lüftung über KWL tagsüber 1 und Nachts 2-3 mit nach wie vor eingesetzem Wärmetauscher.

    Nachts mache ich aktuell einige Fenster auf und kann das Haus damit auf ca. 22-23 Grad runterkühlen.


    Soviel zur Vorgeschichte. Jetzt habe ich mir mal meinen Energiesparnachweis angesehen und nach dem Sommerlichen Wärmeschutz gesucht.

    Und hier bin ich stutzig geworden, denn hier passen meiner Laienmeinung einige Werte auf den ersten Blick nicht.


    Mein Wohn-Ess-Koch-Bereich zieht sich über die gesamte Südseite mit 11 Metern Länge und 8 qm Fensterfläche gen Süden. Davor die o.g. erwähnten Raffstores.

    In der Tabelle "Sommerlicher Wärmeschutz nach DIN 4108-2 2013-02" ist die Gesamtfläche des Raumes richtig angegeben, jedoch die Fensterfläche mit 1,32 qm und somit einem Prozentsatz von ca. 3 %.


    Ich frage mich weshalb hier nicht die gesamte Fensterfläche aufgeführt ist (so wie bei anderen Räumen).

    Hat das ggf. mit den Raffstores zu tun?


    Der Raum hat die Anforderung erfüllt und es steht explizit dabei, dass keine Nachtlüftung erforderlich ist.


    Freue mich auf Eure fachkundigen Meinungen.


    VG

    Mittelfranke

  • Hat leider keinen Bypass :(


    Das mit dem verrutschten Komma könnte eine Möglichkeit sein.

    Wenn das so wäre, dann läge die Fensterfläche bei 34%.


    Hätte es dann sein können, dass nach einer detailierten Überprüfung weitere Maßnahmen notwendig gewesen wären?

    Oder wäre das Thema mit den Raffstores dann ohnehin erledigt gewesen?

  • Hat leider keinen Bypass :(

    Autsch!

    Das mit dem verrutschten Komma könnte eine Möglichkeit sein.

    Wenn das so wäre, dann läge die Fensterfläche bei 34%.


    Hätte es dann sein können, dass nach einer detailierten Überprüfung weitere Maßnahmen notwendig gewesen wären?

    ja, natürlich. Oder die Eingabe erfolgte so, weil dann keine weiteren Maßnahmen mehr erforderlich waren, also mit Vorsatz.

    Oder wäre das Thema mit den Raffstores dann ohnehin erledigt gewesen?

    Nein, wahrscheinlich nicht.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung. Beiträge und Beitragsteile als Moderator ab 04/23 kursiv gesetzt.

  • Hat leider keinen Bypass :(

    Autsch!

    Ich sehe das nicht so tragisch.

    Bei hohen Außenlufttemperaturen wird wird die Zuluft über den WT geringfügig gekühlt und Nachts, wenn die Temperaturen absinken, schafft die KWL ohnehin nicht die Luftmengen, die zur Kühlung notwendig wären. Da bringen weit geöffnete Fenster und notfalls bei Windstille, ein Ventilator ins Fenster gestellt, bedeutend mehr.

    Problematisch kann hierbei lediglich der Einbruchschutz sein.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Autsch!

    ja, natürlich. Oder die Eingabe erfolgte so, weil dann keine weiteren Maßnahmen mehr erforderlich waren, also mit Vorsatz.

    Nein, wahrscheinlich nicht.

    Hm, dann informiere ich am besten Mal die Firma und bitte um Berichtigung.

    Bin gespannt was dann rauskommt.


    Andererseits... Kann mir dadurch etwas an KFW-Förderung verloren gehen? Das wäre natürlich extremst ärgerlich...


    feelfree : Doch das kann ich :) Es ist exakt wie du beschrieben hast das Komma verrutscht.