Wenn man mit den Kollegen / Kolleginnen ... weinen … möchte

  • Wenn man des Lesens gebauter Dinge einigermaßen mächtig ist, erzählen einem diese mitunter Geschichten, die einen traurig machen. Eine dieser Geschichten trat mir kürzlich in einem Aussichts-Café entgegen:



    Wer liest hier auch eine traurige Geschichte, was lässt weinen und was hätte die heutige Trauer vermeidbar gemacht?



    („weinen“ im Titel nachträglich ergänzt“)

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

    Einmal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: Titel weniger missverständlich gemacht

  • Sehe ich das richtig, das da extra ein Deckenschlitz in der Sichtbetondecke angelegt wurde und später ein Eli unmittelbar daneben einen Kabelkanal für die Datenleitung montiert hat?

    =o

    Wenn ich jetzt sage, gute Planung auch der Leitungswege und ein engagierter Monteur hätten die Trauer vermieden, ist das wieder laaangweilig?


    PS.: Vielleicht ist auch an den (Mehr)Kosten für den leeren Kabelkanal, der dann nötig geworden wäre, gescheitert

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • wahrscheinlich wird der Schlitz wieder verschlossen, weil er unzulässig war?
    Und die Dose wurde an der falschen Säule installiert bzw. es wurde nachträglich umgeplant?

  • Meine Interpretation:


    Das Haus wurde vor mehr als fünf Jahren fertiggestellt. Die Kamera war dort anscheinend geplant, nur der Kabelkanal passte nicht in den Betonschlitz oder war dort nicht verschließbar und wurde deshalb neben der geplanten Position montiert - erhaben statt oberflächenbündig. Deshalb musste die Kamera versetzt werden, die von dort den Außenraum überwacht.


    Der Schlitz wurde in der Schalung hergestellt, in der Bewehrungsplanung und -ausführung aber offensichtlich ignoriert. Dadurch ist im Schlitz keine Betonüberdeckung gegeben, der Brandschutz nicht gewährleistet.


    Momentan sind laut Geschäftsführung keine (weiteren) Umbauten vorgesehen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die Kameraperspektive hat auch was...

    Die muss nur die Säule überwachen...wg. Setzungen und Rissbildung.


    Warum man in Sichtbeton einen Schlitz für einen Kabelkanal einlegen sollte, erschliesst sich mir nicht. Es gibt druckfeste und nichtenflammbare Leerrohre für genau diesen Zweck, Dosen, Krümmer, Auslässe...

  • Der Kanal sieht mir aber nicht größer aus als die Nut im Beton. Es gäbe ja auch noch kleinere.

    Und die Jalousie-Steuerung hat man wohl auch nicht im Voraus geplant.

    Was beobachtet denn die Kamera da hinter der Stütze? Gibts da eine Außenterrasse die unauffällig beobachtet werden soll?

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Der Kanal sieht mir aber nicht größer aus als die Nut im Beton. Es gäbe ja auch noch kleinere.

    Weshalb es überhaupt ein Installationskanal sein musste, konnte ich nicht nachvollziehen. Vielleicht wollte der (halb-öffentliche) Bauherr die Leerrohrplanung sparen? Ich weiß es nicht. Der Blechkanal schien allenfalls sehr knapp in den Schlitz zu passen, die Abdeckung zumindest hatte wohl nicht ausreichend Platz, um aufgeclipst zu werden.

    Was beobachtet denn die Kamera da hinter der Stütze? Gibts da eine Außenterrasse die unauffällig beobachtet werden soll?

    Deshalb musste die Kamera versetzt werden, die von dort den Außenraum überwacht.

    -> Gästeterrasse, möglicherweise nachts auch Einbruchschutz!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Alle falsch.

    Die Fassade war nicht geplant. Die Nut, ist eine Tropfkantenausbildung. Das Wasser von oben nicht weiter nach innen läuft. :D

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Dann wurde nicht nur die Bewährung missachtet, sondern auch die gängigen Kanalgrößen. Da wurde aber sehr an der Planung und Bauüberwachung gespart. X/

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Vielleicht hat sich der Elektriker angesichts der freiliegenden Bewehrung auch geweigert, den Mangel zuzudecken. Noch wäre m.E. die Möglichkeit, den Schlitz zu schließen und wenigstens die Betondeckung für den Brandschutz herzustellen.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • … sondern auch die Bewehrung! (Passiert mir auch gelegentlich.)

    Ohje... Aufdiezungebeiß... :(


    Aber heute hat man ja immer eine gute Ausrede mit der automatischen Wortergänzung und so... :)

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • ...

    Warum man in Sichtbeton einen Schlitz für einen Kabelkanal einlegen sollte, erschliesst sich mir nicht...

    Mir auch nicht - eventuell könnte der Schlitz ja auch für etwas anderes vorgesehen gewesen sein, z.B. Laufschiene für Lamellenvorhang?

  • Skeptiker

    Hat den Titel des Themas von „Wenn man mit den Kollegen / Kolleginnen ... möchte“ zu „Wenn man mit den Kollegen / Kolleginnen ... weinen … möchte“ geändert.