Empfehlung für Garagenboden

  • Hallo,


    wir bekommen in unserer neuen Garage vorerst 6cm Estrich. Wir schwanken zwischen Fliesen oder Bodenfarbe. Wie sind Eure Erfahrungen? Ich habe bei der Bodenfarbe (glaube C......l war das) Angst, dass durch drehen der Reifen die Farbe irgendwann abgeht und sich auflöst.


    Kennt jemand die ca. Kosten pro m² für diese Bodenfarbe inkl. aufbringen? Fliesenpreise hab ich :)


    Viele Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von R.B. ()

  • 1. mach mal den Markennamen weg


    2. Wenn es Fliesen werden sollen nimm auf jeden Fall Spaltklinker oder vergleichbares.
    Alles andere wird spätestens bei Schnee und Eis eine einzige Rutschpartie.


    Grüße

  • Das mit den Namen ist echt schwierig... werde mir Mühe geben. Leider kann ich es nicht editieren.


    Was spricht denn generell für "Farbe" auf dem Boden? Und wie langzeitstabil ist es? Oder ist die Fliese in jedem Fall vorzuziehen?

  • Ich persönlich würde aus haptischer und optischer Sicht Spaltklinker vorziehen.
    Aus rein finanzieller wird es auf eine normale Bodenbeschichtung hinauslaufen.


    Mit Farbe würde ich da erst gar nicht anfangen, da braucht es schon Epoxi oder ähnliches.
    Nett finde ich Harz mit eingestreutem Sand, das ist sehr rutsch hemmend und optisch auch ok.


    Grüße

  • Was kostet sowas mit Harz / eingestreutem Sand? Gibt es davon auch Bilder irgendwo? Kann man sowas selber machen oder braucht es dazu einen Fachbetrieb? Ca. Kosten pro m²?

  • Mir ist auch der Randbereich der Wände wichtig. Beispiel: Winter und Salzwasser sollte ja keinesfalls an das KS Mauerwerk gelangen und da Einzug erhalten. Für mein Verständnis wäre der geflieste Boden noch der langlebigste? Wieviel Jahre ist so eine Epoxid 2K Beschichtung fehlerfrei und ansehnlich? In dem Moment wo z.B. Reifenspuren das Material kaputt machen müsste ja theoretisch alles geschliffen und erneuert werden?


    Für 70€ den m² würde ich eher fliesen lassen als die Beschichtung zu wählen... dachte eigentlich dass es deutlich günstiger ist als Fliesen.

  • Beispiel: Winter und Salzwasser sollte ja keinesfalls an das KS Mauerwerk gelangen und da Einzug erhalten.

    Die sollten noch viel weniger in den Boden eindringen! Denn DAS macht Estrich und Beton kaputt!


    Wenn Du so viel Schnee mit in die Garage schleppst, dass der Tausee bis an die Wände geht, hast Du entweder nicht richtig abgekehrt oder Gefälle in die falsche Richtung.
    Dann muss aber mehr als bloß ein paar Fliesen oder ein Lack auf den Boden und an die Wand. Dann mus die Fuge ABGEDICHTET werden! Und nicht mit Silikon-Pampe :thumbdown:

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ich würde Fliesen vorziehen, dann kann man auch mal mit dem Hochdruckreiniger da durch und es sieht besser aus, wenn man nicht diese "Schwimmwbadfliesen" nimmt) ;)

  • Ben, stell bitte einmal den gesamten aufbau des garagenbodens hier ein, damit man auch schreiben kann, ob du diffusionsoffen aufbauen musst oder diffusionsdicht bauen kannst, sonst gibt es hefekuchenblubberblasen und das ist nicht gut!

  • Der Aufbau ist wie folgt:


    -20cm Stahlbetonbodenplatte
    -11,5cm Kalksandstein Mauerwerk (steht auf Bitumenbahnen)


    Es soll noch eine Abdichtung mit einem flüssigen Zeug stattfinden, danach sollen 6cm Estrich eingebracht werden. Und dann war die Idee von mir entweder Fliesen inkl. Sockel oder eben die Beschichtung.

  • warum nicht mit einer bitumenbahn weiter machen? flüssigabdichtungen sind meist teurer!


    wenn eine funktionierende abdichtung unter dem estrich ist, dann kannst von dem einfachen wasserglas auftragen bis zum hochwertigen kunstharz alles auf den estrich beschichten.

  • Also Bitumenbahnen komplett und die dann auch im Randbereich die Wand etwas hochziehen? Was dürfte das für 40m² etwa kosten? Muss ja dann vermutlich verschweißt werden?

  • stöße verschweißen, in der fläche reicht punktuelles kleben, an den rändern am besten eine verbindung zu den mauerwerkssperrbahnen schaffen!

  • Der Gußasphalt selbst ist dabei aber (hoffentlich) selbst keine Abdichtung, sondern nur die Schutzschicht für die bahnenförmige bituminöse eigentliche Abdichtung!

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Der Gußasphalt ist halt die "oberste" Schicht - darunter ist noch ein Vlies und eine Sperrschicht - damit ist wohl die Abdichtung gemeint.


    Aber das habe ich mich damals/bzw. beim Einbau schon gefragt: Abdichtung gegen was? Weil die Garage ist doch nicht gedämmt?!

  • Der Gußasphalt ist halt die "oberste" Schicht - darunter ist noch ein Vlies und eine Sperrschicht - damit ist wohl die Abdichtung gemeint.


    Aber das habe ich mich damals/bzw. beim Einbau schon gefragt: Abdichtung gegen was? Weil die Garage ist doch nicht gedämmt?!

    Ein Vlies ist keine Abdichtung, sondern dient hier wahrscheinlich als Trennlage
    .
    Wenn Deine Garage eine Stahlbeton-Bodenplatte hat, muss diese vor Chlorideintrag aus Tausalz und vor Wasser geschützt werden. Das tut eine Abdichtung. Mit Wärmedämmung hat das nichts zu tun.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • In der Rechnung und im Auftrag ist neben dem Vlies nur noch von einer Sperrschicht die Rede, die zusätzlich eingebracht wird/wurde - was genau kann ich nicht sagen - na hoffentlich habe ich hier nicht den nächsten Murks!

  • Gussasphalt ist nach [definition=25,0]DIN[/definition] 18195-4 verwendbar. Dürfte also noch in -2 aufgeführter Werkstoff sein. Ob du den als OS-System verwenden darfst weiß ich nicht.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Oberflächenschutzsystem. ;)

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Gussasphalt ist nach [definition=25,0]DIN[/definition] 18195-4 verwendbar. Dürfte also noch in -2 aufgeführter Werkstoff sein. Ob du den als OS-System verwenden darfst weiß ich nicht.

    @Kalle: Nach [definition=25,0]DIN[/definition] 18195-5 gehört als Regelaufbau unter den Gussasphalt eindeutig eine einlagige Bitumenschweißbahn! Und wenn es die beim TS gäbe, müsste sie bei fachgerechten Einbau am Rand deutlich sichtbar sein.

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.