Gipskarton auf Gipskarton schrauben

  • Guten Tag,

    ich habe mich an das bauen einer kleinen Gipskarton Wand herangewagt.

    Ständerwerk steht und die erste Beplankung ist dran.

    Jetzt wollte ich die 2. Beplankung dran schrauben, aber die Schraube versenkt sich nicht.

    Ich habe GIX 3,9 x 35 verwendet.

    Habe ich hier einen Denkfehler oder die falschen Schrauben?

    Ich verwende 12,5mm Platten 600mm breit.

    Die Profile sind auch alle 600mm gestellt.

    Bei der 2.Lage sollten die Platten doch versetzt werden.

    Da ist ja dann im Bereich der Schraube kein Metall Profil dahinter.


    Vielen Dank schon mal für eine helfende Antwort.

    Viele Grüße Bounty

  • ich habe mich an das bauen einer kleinen Gipskarton Wand herangewagt.

    :thumbsup:

    Ständerwerk steht und die erste Beplankung ist dran. Jetzt wollte ich die 2. Beplankung dran schrauben, aber die Schraube versenkt sich nicht.

    Du schraubst vermutlich neben dem Ständerwerk. Das funktioniert nicht, es braucht immer das Ständerprofil dahinter.

    Ich verwende 12,5mm Platten 600mm breit.

    Das kann man machen.

    Die Profile sind auch alle 600mm gestellt.

    Das kann man je nach Einbauhöhe und angestrebter Qualität der Wand auch machen, sonderlich sinnvoll ist es allerdings nach den a.R.d.T. nicht. Systemmaße nach den a.R.d.T. und den Systemzulassungen wären allerdings 625 mm, 417 mm oder 312,5 mm. Es schadet nicht, darunter zu gehen, aber dann liegt halt der Plattenrand bei senkrechter Verarbeitung der Platten nicht mehr auf der UK, wie offensichtlich bei Dir.

    Bei der 2.Lage sollten die Platten doch versetzt werden.

    Jein, nicht sollen, müssen!

    Da ist ja dann im Bereich der Schraube kein Metall Profil dahinter.

    Äh, nur dann, wenn man die Platten senkrecht verarbeitet. Die schmalen Platten sind aber zur waagerechten Verarbeitung gedacht, können nur zur waagerechten Verarbeitung gedacht sein, siehe Seite 22 oder 24 der verlinkten Produktinformation von Knauf (es startet sofort ein pdf-Download. Wenn dies nicht gewünscht wird, startet man den Download von dieser Seite selbst.)


    Kurz: Die 60er Platten sind zur vertikalen Verarbeitung nicht vorgesehen. Du wirst die Beplankung noch einmal neu beginnen müssen - dann waagerecht!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Womit verschraubt? Zu wenig Gefühl beim Einschrauben?

    Ich habe GIX Typ G (5,5x38) verwendet, gab´s im Baumarkt mit dem Biber und die wollte ich unbedingt mal ausprobieren. Mit ein bisschen Gefühl und wenig Drehmoment gingen die gut zu verschrauben. Man muss halt etwas vorsichtiger sein als beim Verschrauben in eine HoLz oder Metall UK.


    Vielleicht hat sarkas noch eine Idee.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Man muss halt etwas vorsichtiger sein als beim Verschrauben in eine HoLz oder Metall UK.

    Woraus schließt Du, dass eine Verschraubung der äußeren GK-Lage(n) nur in der / den unteren Platte den a.R.d.T. entspricht und überhaupt funktioniert?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich schau mal ob ich das noch finde. Ist schon 5 Jahre her. Funktioniert hat das auf jeden Fall, die Einhausung steht heute noch. Ob a.R.d.T ? Das spielte für die Anwendung zwar keine Rolle, aber ich gehe mal daovn aus, dass der Trockenbauer mich nicht auf den Arm nehmen wollte.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Off-Topic:

    ... ich gehe mal daovn aus, dass der Trockenbauer mich nicht auf den Arm nehmen wollte.

    tja, ich kenne den Trockenbauer nicht, nur Dich, was soll ich dazu schreiben? :lach:

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Hallo Zusammen,

    vielen, vielen Dank für die ausführliche Erläuterung.

    Da muss ich tatsächlich noch mal die Platten runter nehmen.

    Ist schon mal eine gute Nachricht das sie quer noch verwendet werden können.

    Ich wünsche einen schönen Feiertag.

    Viele Grüße Bounty

  • Es gibt zahlreiche andere Anwendungsfälle für die angebotenen Schrauben als den vom TS angefragten Punkt. Dort - außerhalb der erforderlichen Befestigung von Platten an der UK - sind diese Schrauben auch sinnvoll und systemkonform einsetzbar, hier nicht.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Es gibt zahlreiche andere Anwendungsfälle für die angebotenen Schrauben als den vom TS angefragten Punkt. Dort - außerhalb der erforderlichen Befestigung von Platten an der UK - sind diese Schrauben auch sinnvoll und systemkonform einsetzbar, hier nicht.

    Wo steht das?

    Ich finde das nirgends.

    Und wenn nicht hier (Wand) - wo wäre der Einsatz solcher Schrauben sinnvoller?


    Gruß

  • Wo steht das? Ich finde das nirgends.

    Anerkannte Regeln der Technik, Normen und Systembeschreibungen sagen in Europa wie es richtig gemacht wird. Sie weisen allenfalls auf einzelne falsche Ausführungsarten exemplarisch hin, listen aber nie alle erdenklichen falschen Ausführungsarten auf. Weshalb auch sollten sie das angesichts einer gegen unendlich gehenden Anzahl tun?

    Und wenn nicht hier (Wand) - wo wäre der Einsatz solcher Schrauben sinnvoller?

    Verschraubungen nur in der unteren GK-Platte ohne UK wäre bspw. sinnvoll bei T-Anschlüssen von Wänden oder Abhangdecken an zweilagige Wänden, Revisionsöffnungen, Durchdringungen oder lokalen Reparaturen an beliebigen Wänden etc. .

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • das ist ein gängiges Problem das die Baumarktplatten (z.B. Knauf Ausbauplatte) nur schwer richtig zu verarbeiten sind da sie in kein gängiges Raster passen.

    z.B. haben diese auch eine Länge von 2,60 m wodurch sie auch bei einer Waagerechten Beplankung nicht in das Raster passen.

    Ich habe GIX Typ G (5,5x38) verwendet, gab´s im Baumarkt mit dem Biber und die wollte ich unbedingt mal ausprobieren. Mit ein bisschen Gefühl und wenig Drehmoment gingen die gut zu verschrauben. Man muss halt etwas vorsichtiger sein als beim Verschrauben in eine HoLz oder Metall UK.


    diese Gips/Gips schrauben versenken sich je nach Dichte und Härte der Platten mal besser mal schlechter.


    Woraus schließt Du, dass eine Verschraubung der äußeren GK-Lage(n) nur in der / den unteren Platte den a.R.d.T. entspricht und überhaupt funktioniert?


    bei einer zweilagig beplankten Wand müssen alle Lagen in der Unterkonstruktion befestigt werden.

    aber man kann auch eine einfach beplankte Wand bauen und auf diese eine zusätzliche Bekleidung aufbringen (unter der Berücksichtigung der zulässigen Konsollasten)