Folien Flachdach, Bautenschutz, wie mache ich es richtig?

  • Hallo zusammen


    Auf unser Flachdach soll eine klein Solar Anlage (2 Module/600Watt). Durchdringungsfrei aufgeständert 15° , Ballastierung mit Gehwegplatten.

    Die Folie ist schon älter, min. 20 Jahr, genaues ist nicht bekannt, auch nicht die Art der Folie. Ich vermute EPDM.


    Unter der Aufständerung wollte ich Bautenschutzmatten legen, min. 20mm.

    Jetzt lese ich immer wieder was von Weichmachern die in den Matten enthalten sein sollen. Man könnte Alu kaschierte Matten nehmen, die sind aber zur Zeit entweder nicht verfügbar

    oder (mir) für diese kleinst Anwendung viel zu teuer.


    Habt Ihr vielleicht einen Tipp wie ich das möglichst günstig und auf Dauer schadfrei auf so einem Dach realisieren kann?


    Gruß

    derManni

  • zB. hier

    Alukaschiert Bautenschutzmatte Rolle als Terrassenunterlage
    Bautenschutzmatte Alukaschiert verhindert Weichmacherwanderung , Einsatzmöglichkeiten speziell auf Bitumenbanhnen, Schweißbahnen und Folien.
    gummimattenprofi.de


    zumal auch nirgens in den Technischen Daten dieser Matten etwas zu Weichmachern steht.....

    bei einer Reißdehnung von mehr als 50% , gehe ich aber davon aus das da Weichmacher im Spiel sind. Wie wohl in jedem Kunststoff.

  • das dach kann das? ist das bereits geprüft?

    Nein, geprüft ist das nicht.

    eine Aufständerung von 10° , rechne ich mit einer Ballastierung von 130 Kg für beide Module.

    ich dachte, eine 40cm Stahlbetondecke hält das aus. 2 Dachdecker wären ja ähnlich schwer.

  • Das Thema günstig ist vorbei, du hast die Module zu teuer gekauft.

    Welche Dachneigung liegt vor?

    Einmal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: neuen Beitrag aus Zitat entfernt

  • wo steht das ?

    bei EPDM ligt die dehnfähigkeit bei irgendwas um 300% , ohne "weichmacher" :eek:

    https://plattenlager.beepworld…0Dichteigenschaften%20ein.

    und ein Artikel im PV-Magazine den ich nicht mehr finde.....................

    Aber ich finde auch keine Aussage oder Angabe darüber das da keiner drin ist, was lässt Dich denn so sicher sein ?

    Das Thema günstig ist vorbei, du hast die Module zu teuer gekauft.

    Welche Dachneigung liegt vor?

    keine Dachneigung, das Dach ist als "Wanne" ausgeführt, früher mal mit Kies verfüllt. Unter der Folie sind wohl noch die Bitumenbahnen. Zumindest war das beim Nachbarn so. (Reihenmittelhaus)

  • auf PVC Abdichtungen Weichmacherbarriere vorsehen

    Und du hast eine PVC Abdichtung? Und bist dabei sicher, für welche Richtung der Weichmacher"wanderung" diese Barriere gedacht ist?

    Ich *vermute* eher, dass die Weichmacher aus dem PVC auf die Gummigranulatmatte übergehen würden und diese dadurch quasi erst klebrig und dann unbrauchbar machen.

  • ja und?

    du hast doch geschrieben (vermutlich) EPDM. halte ich für wahrscheinlich.

    PVC wäre nach 20 jahren in der sonne reif für die müllabfuhr und ausserdem absolut frei von weichmachern, dürfte bröseln wie ein butterkeks.


    und die gummischrotbautenschutzmatten sind aus gummischrot. und gummischrot wird aus gummi (meistens künstlicher kautschuk ) gemacht da braucht es keine weichmacher.

    Zitat

    EPDM gilt als Material, das bei der Herstellung, Verarbeitung und Nutzung nur in geringem Maße belastend auf die Umwelt einwirkt.[11][12] Es enthält keine flüchtigen Weichmacher oder Schadstoffe, die über die Nutzungsdauer freigesetzt werden könnten.

    aus https://de.wikipedia.org/wiki/…n-Propylen-Dien-Kautschuk

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • nach dem bild hätte ich jetzt gesagt firestone EPDM . wobei das nur nach dem bild ziemlich unsicher ist. wenn ich einmal mit der hand drüber streichen könnte...... oder mit einem radiergummi drübersterchen :D


    mach mal ein detailbild von den klebestellen am schornstein .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • du bist engagiert. ich hätte da noch eine betondecke, in der die bewehrung gesucht wird. notfalls kannst du

    hauptsache, wir müssen die decke nicht öffnen :)

    Dafür gibt es doch erstaunlich genaue Geräte, wie mir kürzlich erst wieder Herr Bludau zuraunte!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.