Duschrinne kürzen oder seitlich fliesen

  • Hallo zusammen,

    wir stehen bei unserem Neubau kurz vor dem Estrichlegen.

    Ich wollte demnächst die Duschrinnen bestellen, jetzt hätte ich von euch aber gerne einen Rat zu folgender Frage:

    Die Duschrinne wird die "Cerawall Pure" von Dallmer (Beschreibung siehe deren Webseite) werden, ist also direkt an der Wand in der Dusche anliegend. Diese gibt es in den Längen 90cm oder 100cm.

    Von der einen Duschwand zur anderen gemessen sind genau 95cm Platz. Der Putz an beiden Seiten ist hier bereits einberechnet (Dusche ist rein gemauert, keine Glaselemente).

    Laut einem Bekannten sollte ich die größere Variante, also 100cm wählen, damit ich am Ende nicht links und rechts der Duschrinne kleine Fliesenstreifen dran setzen muss, weil sie dann doch nicht ganz an der Wand anliegt. Das würde sehr unschön aussehen.

    Das würde ja aber bedeuten, dass die 100cm Variante gekürzt werden muss auf das tatsächlich benötigte Maß von 95cm.

    Gibt es dazu Erfahrungen? Kann man so eine Duschrinne mit Edelstahl Blende sauber kürzen oder geht das kaum ohne später sichtbare Kratzer o.Ä.?

    Oder sollte ich doch die 90cm-Variante wählen und Kürzen vermeiden?

    Danke & liebe Grüße

    Helma

  • Hallo Ralf,


    nein, ist nicht mit einkalkuliert, weil ich dachte die Oberseite der Rinne sitzt ja eigentlich unterhalb der Wandfliesen.


    Das würde dann aber wohl bedeuten dass je Seite nochmal 1,2-1,5cm hinzu kämen.


    Dann wäre noch 92cm Platz für die Rinne..

  • Exakt dieses Produkt kenne ich nicht. Im Duschbereich haben heute sehr viele Abläufe werksseitig eingearbeitete Vliese zur direkten Einklebung in die Verbundabdichtung. Diese sind dann umlaufend vorhanden und können nicht gekürzt werden, ohne ein hohes Risiko der Undichtigkeit zu entwickeln.


    Auch aus optischen Gründen kann ich vor händischem Kürzen vorgefertigter Elemente durch Handwerker nur warnen!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

    Einmal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: Tippfehler beseitigt

  • Ich verstehe die Montageanleitung so dass die Wasserdichtebene unter der Rinne an das Ablaufgehäuse angeschlossen wird und die Rinne so zu sagen nur ein Einlauftrichter zum in die Dichtebene integrierten Ablaufgehäuse ist. Die Rinnenenden sind offen.

    Ich würde prüfen ob das zum Fußbodenaufbau passt aber wahrscheinlich auf eine befliesbare Alternative wechseln.

    Bei der kleinen Einlauföffnung im Deckblech hätte ich sowieso schon bedenken würde ich mit langhaarigen Mitmenschen jedweden Geschlechts im Haus wohnen.