Lichtschacht -Kunststoff o. mauern lassen? Vor- u. Nachteile

  • Hallo u. guten Tag.


    Ich lasse einen unterkellerten Anbau errichten. Grundstück liegt in 3. Reihe von der Straße, Zugangsweg 1,5 m breit. Erde (märkischer Sand) mit Minibagger u. -lader raus. Keller bis auf Decke fertig.


    Im Keller sind 3 Fenster geplant. Raum hat Höhe von 2,6 m u. soll Wohnraum sein.


    Vom Architekten geplant u. im Vertrag mit Rohbauer stehen u.a. 3 Fertigbetonlichtschächte.


    Vor zwei Wochen pötzlich stellen alle fest, dass die Betonfertigschächte mit je über 1 Tonne nicht zum Objekt bzw. in die richtige Position zu bewegen sind. Baugrube ist 80 m von der Straße, am Grundstückseingang ist direkt die Baugrube, an der man seitlich mit einem Kran oder Bagger nicht mehr vorbeikommt.


    Die Idee war dann, diese zu mauern. JETZT stellt man fest, dass auch das nicht geht, weil der Untergrund (reiner Sand) wegrutschen würde. Man müsste also halb wieder mit Sand verfüllen, verdichten, 3 Minifundamente errichten u. darauf mauern. Allerdings sagt der Architekt, dass auch in dem Fall ein Absacken des Fundaments (der Lichtschächte) nicht auszuschließen ist, weil der Boden einfach unglaublich nachgibt; andere Begründung habe ich vergessen.


    Jetzt wird mir ein Kunststofflichtschacht schmackhaft gemacht, sei idiotensicher zu verbauen, billiger u. heller. Ich habe nirgendwo ein Foto von einem Kunststofflichtschacht von innen gesehen, weiß also nicht, wie das aussieht u. habe Angst, auf ein Stück Plastik zu gucken.


    Was sind Vor- oder Nachteile des Kunststoffschachts? Ich habe keine Vorstellung, wie das aussieht, auch wenn mir die Vorteile eines einfacheren Einbaus einleuchten.


    Mind. 1 Lichtschacht liegt unter der Terrasse, so dass ein Abböschen ausscheidet.


    Vielen Dank für Tipps, auch Fotos von Kunststofflichtschächten von innen!

  • Wie war denn die Verankerung bzw. Aufhängung der Stahlbetonfertigteile konzipiert? Die hätten ja durch die Abdichtung und Perimeterdämmung hindurch verdübelt werden müssen? Bei Stahlbetonkellern ist das sinnvoll und üblich, aber sonst?


    Welche Vorteile haben StB-Kellerlichtschächte gegenüber Kellerlichtschächten aus Kunststoff?

    • bei entsprechender Dimensionierung können hohe Verkehrslasten bis hin zu solchen aus LKW-Rädern aufgenommen werden
    • es kann für nahezu jedes gewünschte Format geplant werden
    • robust

    Welche Nachteile haben StB-Kellerlichtschächte gegenüber Kellerlichtschächten aus Kunststoff?

    • müssen passgenau geplant, hergestellt und montiert werden
    • vielfach höheres Transportgewicht
    • innenseitig etwas dunkler (grau gegenüber weiß)
    • deutlich höhere Herstellungs-, Transport- und Montagekosten -> erheblich teuerer!

    Ich sehe im konkreten Fall keine Nachteile für Kunststoff-Schächte, eher deutliche Vorteile, entsprechende Anpassung der Kosten vorausgesetzt.


    Die Kunststoffschächte lassen sich in jedem mittelmäßigen Baustoffhandel live besichtigen, in B bspw. bei Possling oder Kluwe.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Vom Architekten geplant........................................ 3 Fertigbetonlichtschächte.

    wie alt ist der ?(architekt)

    so um die 75?


    an einer gemauerten wand , betonfertigschächte ...... oder gemauerte ... sowas gab es früher schon , ist aber lange her .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Ortbeton und Sichtschalung?


    Wie kommt den der Beton für das Fundament und die Decke Keller auf die Baustelle? per Pumpe mit 80m Schlauch?

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Ortbeton und Sichtschalung?


    Wie kommt den der Beton für das Fundament und die Decke Keller auf die Baustelle? per Pumpe mit 80m Schlauch?

    Es geht offensichtlich um Stahlbeton-

    … 3 Fertigbetonlichtschächte.

    … Betonfertigschächte mit je über 1 Tonne …

    Fertigteile! Und damit muß kein Transportbeton gepumpt werden.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Hallo, vielen Dank! Ich werde dann mal zu Possling fahren. Ich bin skeptisch, weil der Architekt anfänglich selbst von Kunststofflichtschächten abriet u. sie jetzt plötzlich lobt (weil sie das Problem des Einbaus lösen).

  • Tante Gugel defekt?

    Nein, habe ich wohl noch nicht kaputt bekommen, u. bin tatsächlich auf die Idee gekommen, dort zu suchen. Fakt ist, dass gebrauchte (u. auch neue) Kunststofflichtschächt dort nicht zu finden sind. Belehre mich eines besseren u. sende mir den Link. Die guten Stücke werden meist von außen, ganz selten von innen u. noch seltener vom Kellerinneren eingebaut gezeigt. Wenn, dann wird ein helles Fenster mit satiniertem Glas gezeigt, das einem den Blick auf das hübsche Stück Plastik verwehrt.

  • In konkreten Fall sehe ich keine Vorteile bei Stahlbetonfertigteilen, nur Nachteile. Ich habe beide Ausführungen schon mehrfach anwenden lassen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • In konkreten Fall sehe ich keine Vorteile bei Stahlbetonfertigteilen, nur Nachteile. Ich habe beide Ausführungen schon mehrfach anwenden lassen.

    Ich habe im jetztigen Keller (Bestand) einen Betonlichtschacht, Fenster ca. 1x1 m. u. der Schacht etwas größer. Durch eine Spiegelkombination habe ich sehr helles Licht u. kann sogar blauen Himmel sehen. Das geht, weil der Spiegel in dem Kunststoffschacht nicht 45 Gr. stehen kann, nicht mehr. Der jetzige Betonschacht ist leider weg, weil an der Stelle der neue Keller (mit Unterfangung) angebaut wurde u. das Fenster jetzt als Durchgang (Tür) zum neuen Keller dient. Das wird ein Wohnkeller (vollgedämmt mit ca. 2,60 m Höhe), so dass ich es maximal hell haben möchte. Also alles, was im Keller halt geht.

  • Ortbeton und Sichtschalung?


    Wie kommt den der Beton für das Fundament und die Decke Keller auf die Baustelle? per Pumpe mit 80m Schlauch?

    Ja, kleinste Pumpe steht in Auffahrt u. ca. 80 m Schlauch. Für Beton Boden- und Kellerdecke steht im LV "WU-Beton", schalen u. betonieren. Ja, es besteht eine Schalung.

  • Im Neubau des Jahres 2020, ernsthaft?

    sogar 2022 :D


    als WUbautei bei einer weissen wanne , wenn die bude im wasser steht ..... das (dichte) anbringen ist nichts für jedermann , aber lösbar.


    an einem gemauerten wohnkeller vollig daneben .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Wie war denn die Verankerung bzw. Aufhängung der Stahlbetonfertigteile konzipiert? Die hätten ja durch die Abdichtung und Perimeterdämmung hindurch verdübelt werden müssen? Bei Stahlbetonkellern ist das sinnvoll und üblich, aber sonst?



    Im LV steht Ortbetonlichtschacht, WU-Beton mit zwei Iso-Körben, voll thermetisch entkoppelt mittels druckfester Wärmedämmung.


    Ich habe das so verstanden, dass es zu den Ortbetonlichtschacht passend die Isolierung gibt, so dass keine Wärmebrücke entsteht u. die Schächte in den Ringanker (oder die Decke?) eingehangen werden.

  • Im LV steht Ortbetonlichtschacht, WU-Beton mit zwei Iso-Körben, voll thermetisch entkoppelt mittels druckfester Wärmedämmung.

    X/


    Ich sach ja immer: Erst zeichnen, dann passend ausschreiben!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • X/


    Ich sach ja immer: Erst zeichnen, dann passend ausschreiben!

    Die sind auch eingezeichnet ;) Es wurde aber vom Architekten u. auch vom Rohbauer übersehen. Eigentlich hat der Rohbauer - in voller Kenntnis der Lage des Grundstücks - sich ja verpflichtet, mir die Betonschächte zu erstellen, oder? Ist doch eigentlich gar nicht mein Problem.

  • ortbeton-isokorb-lichtschächte vs kunststoff ...... geschätzt 8:1 vielleicht 10 : 1 :eek: wobei die kunststoffdinger , richtig dimensioniert ,richtig montiert , so schlecht nicht sind....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Die mögen eingezeichnet sein, aber dabei hat die zeichnende Person vermutlich nicht sonderlich weit darüber nachgedacht, wie:

    1. die Verankerung eines StB-Kellerlichtschachtes mittels Isokorb generell funktionieren soll
    2. welche Dimensionen einerseits Isokörbe haben und welche andererseits Kellerlichtschachtwände
    3. wie die Isokörbe von Fertigteilen an bereits fertiggestelltem KS-Mauerwerk befestigt werden sollen
    4. wie schließlich die Fugen zwischen KS-Mauerwerk, druckfester (Perimeter-) Dämmung und StB-Fertigteil dauerhaft wasserdicht verschlossen werden sollen
    5. das tonnenschwere Ding zum Zielort gelangen soll (mir würde schon ein Weg einfallen, aber sinnvoll wird das Vorgehen davon leider auch nicht ...)

    Kurz: Das funktioniert so wie ausgeschrieben nicht einmal ansatzweise! Die Ausschreibung ist Schrott. Ihre Umsetzung zu verlangen ist Dein gutes Recht. Danach kannst Du den Murks auf Kosten des Architekten abreißen und nach den a.R.d.T. bauen lassen - mit Kunststofflichtschächten und auch wieder auf Kosten des Kollegen.


    Ich habe jetzt eigentlich keine Lust im Detail zu erklären, weshalb das nicht geht, das ist nämlich Stahlbetonbau für Fortgeschrittene und mein Lehrdeputat ist für heute bereits erschöpft. Glaub es mir bitte!


    Nachträgliche Ergänzung zur Kellerraumbelichtung: Morgen kann ich Dir gerne ein Foto von einem StB-Kellerlichtschacht posten. Der ist aus grauem Beton immer dunkler als aus weißem Kunststoff. Die kritischen Größen sind der Querschnitt im Grundriss und das Abdeckgitter. Wunder braucht man da aber nicht erwarten. Aber die Frage kann hier unbeantwortet bleiben, weil das in StB eh nicht funktioniert.


    Ach, noch etwas: Wie funktioniert eigentlich der zweite bauliche Rettungsweg aus dem Aufenthaltsraum im UG? Die Nutzung als Aufenthaltsraum steht doch auch sicher explizit so in der Bauvorlage, oder?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • nur dürften diese lichtschächte

    Im Keller sind 3 Fenster geplant. Raum hat Höhe von 2,6 m u. soll Wohnraum sein.

    etwas anders dimensioniert sein , vor allem in der tiefe. die form ist aber ähnlich.

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Die guten Stücke werden meist von außen, ganz selten von innen u. noch seltener vom Kellerinneren eingebaut gezeigt.

    Da hast du Recht. Ich bin davon ausgegangen, dass Du wie ich leicht von der Außenansicht auf die Innenansicht schließen kannst.

    Ist eigentlich wie beim Betonlichtschacht auch, gleiches Material innen wie außen. Und aus konvex wird konkav.


    Bei deiner Akribie bezweifle ich aber, dass dir eine beliebige Innenansicht überhaupt weiterhelfen würde - denn das bei dir konkret zu verbauende Modell wird ja in mehreren Nuancen davon abweichen, es also für dich gewissermaßen wertlos machen.

  • Da hast du Recht. Ich bin davon ausgegangen, dass Du wie ich leicht von der Außenansicht auf die Innenansicht schließen kannst.

    Ist eigentlich wie beim Betonlichtschacht auch, gleiches Material innen wie außen. Und aus konvex wird konkav.


    Bei deiner Akribie bezweifle ich aber, dass dir eine beliebige Innenansicht überhaupt weiterhelfen würde - denn das bei dir konkret zu verbauende Modell wird ja in mehreren Nuancen davon abweichen, es also für dich gewissermaßen wertlos machen.

    Ich habe jetzt über Facebook tatsächlich ein Foto von innen im gebr. Zustand eines ähnlichen Modells gefunden, wie das vom Architekten empfohlen. Das war sehr aufschlussreich. Es geht mir nicht um Nuancen, sondern den Gesamteindruck oder eben Alternativen.


    Es mag für dich akribisch klingen, ich schreibe aus Erfahrung; lieber einmal mehr vorher informiert, als hinterher geärgert u. später - soweit überhaupt möglich! - erneuert. :)

  • Das war sehr aufschlussreich

    inwiefern? welche optik gefällt dir besser?


    wie ist der bemessungswasserstand? tief unter dem märkischen sand? oder auch mal höher? und wie wird, egal ob kuststoff- oder beton, abgedichtet?