Ablaufventil Duschtasse gebrochen

  • Hallo Zusammen,


    in meiner Not habe ich dieses Forum gefunden und hoffe das Ihr mir weiterhelfen könnt.


    Ersteinmal ein Hallo an alle und danke, dass Ihr euch die Zeit nehmt, hier zu helfen.


    Im Anhang seht ihr ein Bild von meiner Duschtasse. Bei der ist unglücklicherweise das abgebildete Ablaufventil ( wenn es die richtige Bezeichnung ist) wie man sehen kann gebrochen. Der "Flansch" ist vom Gewindeteil entzweit. Jetzt kann der Teil unter der Duschtasse nicht mehr verschraubt werden.


    Klar, die korrekte Vorgehensweise wäre, den Siphon komplett auszutauschen. Dazu müsste ich aber die Fliesen um die Duschtasse herum lösen und vielleicht sogar die Duschtasse, weil die Zugänglichkeit sehr schlecht ist. Der Abfluss ist nämlich in der hinteren Ecke an den Wänden.


    Habt ihr eine Idee, wo ich dieses abgebrochene Teil herbekomme. Um die Sache schwieriger zu machen. Ich weiß nicht, was für eine Marke das ist. Lediglich den innen und außendurchmesser kann ich euch nennen. 40mm innen und 45mm außen.


    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Wenn fragen offen sind, versuche ich diese zu klären



    Gruß


    Armen nemra

  • Wäre es nicht sinnvoll, bei dieser Gelegeheit gleich die uralte Duschtasse zu tauschen?

    Ansonsten mal Kunststoffablaufventile oder welche aus Metall ausprobieren. Wenn man selber keine Kramkiste hat, dann Messschieber zum Sanitärhandel mitnehmen.

    Übrigens, beim Fotografieren wäre es hilfreich, wenn Du bildwichtige Stellen nicht mit Deinem Körper verschattest.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Hallo Zusammen,


    danke für eure Rückmeldungen. Ich werde mir dann wohl Gedanken machen, wie ich vorgehen werde. Ob es untenrum Dicht wird, kann ich tatsächlich nicht kontrollieren. Ich dachte daran mit Silikon unten nachzuhelfen. Aber für die Idee werdet ihr sicher nur den Kopf schütteln.


    Was ich erstaunlich finde und auch schade, ist, dass eine ca 15 Jahre alte Tasse von euch beiden schon als "Uralt" und "Durch" bezeichnet wird. Ist so ein Produkt echt von so kurzer Lebensdauer?


    Gruß Armen

  • Nein, aber der Eindruck lässt das anhand der Bilder erwecken.

    Aber wie schon so oft... früher war alles haltbarer...und teurer.

    Heute ist es nur noch Plastik.... und das verträgt dann keien Gewalt mehr oder falsche Handhabung.

    Man sollte auch nieeeemals diesen Sifon, so wie er hier demontiert vorliegt, rausbauen für Reinigungszwecke ect.

    Keiner kann kontrollieren, ob dannach die untere Dichtung noch richtig sitzt oder Dicht ist....

    Ein Grund, warum es häufig zu Wasserschäden an Duschtassen kommt, sind Sifon und Silikonfugen.

    Und da heutezutage noch nicht mal mehr Revisionsöffnungen eingebaut werden, ist Kontrolle gleich 0% möglich.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D