Was ist das an meiner Fassade ?

  • Ted Kowalski

    Hat den Titel des Themas von „Was ist das en meiner Fassade ?“ zu „Was ist das an meiner Fassade ?“ geändert.
  • Kann mir jemand sagen, was sich da bildet ...

    ziemlich sicher Algen

    ... und wie man gegenan geht ?

    Man kann den Kampf gegen die Windmühlenflügel der Naturgesetze mit der chemischen Keule aufnehmen - oder viel Geld sparen und damit leben, denn Algen gehören zu den meisten WDVS nach 5, spätestens 10 Jahren einfach dazu.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Danke, das WDVS wurde 2006 hergestellt, also vor 16 Jahren. Letztes Jahr wurde die Westseite gestrichen, Osten immer noch Top, und jetzt die Algenbildung im Norden. Da habe ich dann glaube ich keinen Grund mich zu beschweren.

  • Danke, das WDVS wurde 2006 hergestellt, also vor 16 Jahren. Letztes Jahr wurde die Westseite gestrichen, Osten immer noch Top, und jetzt die Algenbildung im Norden. Da habe ich dann glaube ich keinen Grund mich zu beschweren.

    Beschweren kannst Du Dich natürlich immer, aber was hilft das schon? Ärgerlich finde ich, dass diese wesentliche Eigenschaft von vielen Anbietern nicht offen genannt wird.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • und jetzt die Algenbildung im Norden.

    Nordfassaden sind immer kritisch, unabhängig von einem WDVS. Verschärft wird die Situation noch wenn durch Bäume oder andere Gebäude die Nordseite auch noch im Windschatten liegt.


    Eine Fassade bedarf halt regelmäßiger "Wartung", wobei die Intervalle großzügig gewählt werden können. Reinigen und es sollte wieder viele Jahre Ruhe sein, hat ja bisher auch funktioniert.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .