Asbest und KMF in Staubprobe nachgewiesen

  • Hallo liebe Community,


    wir haben aktuell das Problem, dass in einer Probe unseres Hausstaubs Asbestfasern und KMF nachgewiesen wurden.


    Warum wir überhaupt eine Probe veranlasst haben: es fing damit an, dass wir unsere Außenfensterbank im Verdacht hatten Asbest zu enthalten. Da diese entfernt werden sollen, haben wir eine Probe nehmen lassen.

    Danach begann weitere Recherche zum Thema Asbest und ich musste feststellen, dass der Stoff in extrem vielen Materialien enthalten war.


    Der untere Teil unseres Hauses ist aus 1890, jedoch wurde 1965/1966 aufgestockt und teilweise saniert.


    Seit meiner Schwangerschaft bin ich etwas paranoid geworden. Daher dachte ich, wir lassen zu meiner Beruhigung eine Staubprobe auf Asbest testen. Leider wurde diese jedoch positive auf Asbest und KMF getestet.


    Wir können uns nicht erklären, wo die Fasern herkommen. In unserer Wohnung wurde bisher nicht viel gemacht. Vor drei Jahren wurde der Parkettboden abgeschliffen und es wurden vereinzelt Löcher in den Putz gebohrt.

    Den Putz wollen wir als nächstes testen lassen. Wir haben außerdem eine Probe des alten PVC Bodens unter dem Teppich eingeschickt, warten aber noch auf das Ergebnis.


    Da wir leider nicht wissen, wie hoch die Konzentration an Fasern ist (das Labor meinte im Staub kann man das nicht genau angeben), können wir nicht ausschließen, dass die Fasern evtl auch von außen kommen. Vor ein paar Jahren wurde das Garagendach, das gegenüber unseres Balkons liegt, entfernt (Faserzementplatten) und auch der Nachbar hat noch asbesthaltige Platten auf dem Garagendach (Garage grenzt direkt an unsere).


    Die Stelle, an der die Probe genommen wurde, wurde tatsächlich sehr lange nicht abgestaubt (Türrahmen). Der Berater der Firma, bei der wir den test bezogen haben meinte, dass es sich daher auch um Fasern von früheren Sanierungen handeln könnte.

    Er hat empfohlen die Stelle zu reinigen und in zwei Monaten erneut zu testen.

    Alternativ könnten wir eine Raumluftanalyse durchführen lassen.


    Da ich nun im 9. Monat schwanger bin mache ich mir große Sorgen, dass wir vielleicht noch immer Fasern in der Luft haben, nicht nur im Staub.

    Eine Raumluftanalyse wäre daher wahrscheinlich sinnvoll.


    Ich wollte trotzdem gerne hier im Forum nachfragen, was DIE Experten als nächste Schritte empfehlen würden.


    Vielen Dank im Voraus!

  • Das Labor hat also keinen Vergleich mit Werten der Hintergrundbelastung, Akzeptanz- oder Toleranzkonzentration vorgenommen und auch keine Bewertung?


    :wall:


    Das ist sehr eigenartig! Fragt dazu nach!


    Aber Asbestfasern sind als natürliches Mineral fast immer und überall anzutreffen. Es gibt keine Asbestfaserfreiheit, es gibt nur unterschiedliche Maße der Belastung. Insofern ist die Mitteilung von Analyseergebnissen ohne Relation zu Vergleichswerten meiner Meinung nach für Laien sinnlos, war dann aber auch von vornherein auch schon nicht sinnvoll konzipiert.


    Grundsätzlich solltest Du Dir nicht allzu große Sorgen machen, denn ohne weiteren Nachschub an Fasern dürfte die akute Belastung nach langjähriger Liegezeit sehr gering sein. Nach meinem Laienwissen ist die Schädigung von Föten durch Asbestfasern kaum möglich.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Das ist sehr eigenartig! Fragt dazu nach!

    Vermutung: Staub gesammelt und an Labor geschickt

    Aufgabenstelung: Sucht mal bitte, ihr werdet schon was finden ;)


    Sorry, sehr überspitzt.


    Sofern Du, deiner Phsychose geschuldet, Sicherheit brauchst, bitte eine Luftprobennahme und Analyse vor Ort beauftragen.

    Kosten zwischen 1-2 T€ +


    Falls die Psychose noch nicht so ausgeprägt ist, alles vergessen und weiterhin ruhig schlafen.


    Alternativ ärztliche Hilfe suchen.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • „Psychose“ . Ich sag nur Schwangerschaftshormone + erstes Kind -> und das definitiv nicht despektierlich.


    Ich kann die Sorgen sehr gut verstehen.


    Skeptiker kennt sich mit so Schadstoffmessungen aus. Also nochmal nachfragen bzgl Bewertung bzw überlegen, wie realistisch ein Horrorszenario ist (eher weniger, wenn ich ihn richtig verstehe).


    Ich würde jetzt weniger den Putz verdächtigen oder da auf Suche gehen. Alles, was passiert ist an Bohrstaub ist ja schon längst geschehen. Am besten einmal feucht wischen, dann ist gut.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ich würde jetzt weniger den Putz verdächtigen

    Öhm, doch. Ist nicht unwahrscheinlich. Es gibt Putze und Spachtelmassen, die A..s..best enthielten. Ob hier solche vorliegen -> testen lassen.


    ABER:


    A..s..best ist beim EINATMEN schädlich. Und da ungeborene Kinder nicht selbst Luft atmen (können), bleibt genug Zeit, in RUHE nach der Quelle zu suchen

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ich würde jetzt weniger den Putz verdächtigen oder da auf Suche gehen.

    Ich schon. Ich habe im vergangenen Jahr einige hundert Quadratmeter genau davon sanieren (also rückbauen) müssen, vorher Fensterkitt und Bodenkleber. In den 50er bis 70er Jahren war das Zeug der heiße Scheiß und wurde gerne allem beigemischt, was dann nicht mehr reißen sollte.


    Aber: In allen genannten Materialien ist das Zeug gut gebunden und kommt nur dann an die Luft, wenn daran gewerkelt (gebrochen, zerspant, geschliffen) wird. Solange man die Materialien in Ruhe lässt, gibt es also keine Gefahr der Aufnahme!


    In konkreten Fall hier halte ich es für möglich, ja sogar wahrscheinlich, dass hier nur die natürliche Hintergrundbelastung vorliegt.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Putze auch? Ich hatte vor allem Spachtelmassen in Erinnerung. Solange man nicht ganze Wände abschleift…


    EDIT: Der Skeptiker war mal wieder schneller

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Vielen Dank für die Antworten!

    Ich bin schon etwas beruhigter.


    Ich füge mal noch Screenshots der Laborergebnisse an, die wir erhalten haben.

    Ich finde es auch seltsam, dass kein Verhältnis angegeben werden konnte. Ich werde auf jeden Fall noch einmal nachfragen.


    Das Ganze lief tatsächlich so ab, dass wir einen 5 cm langen Klebestreifen erhalten haben, mit der Anweisung an einer Stelle eine Staubprobe zu nehmen, an der möglichst lange nicht gewischt wurde (z. B. Türrahmen).


    Der Link zum Thema Hintergrundbelastung ist interessant, danke dafür!

    Gibt es solche Grenzwerte auch für KMF? Bzw. können diese auch als Hintergrundbelastung vorkommen?


    Ich war leider die gesamte Schwangerschaft über nicht sehr entspannt und dieses Thema ist nun der Gipfel des "Sorgeneisbergs".

    Das Baby wird in spätestens 4 Wochen kommen und wird natürlich dann auch mit in unserer Wohnung wohnen. Daher mache ich mir zum Thema Schadstoffe in der Raumluft nun so viele Gedanken (vorher kam das Thema nie auf).

  • Hallo liebe Community,


    ich wollte noch ein Update zu meinem Fall geben.

    Wir haben eine Raumluftanalyse durchführen lassen und es wurde keine einzige Faser gefunden.

    Wir sind nun auf jeden Fall beruhigt. Von daher war die Investition es wert :)

  • Hallo liebe Community,


    ich wollte noch ein Update zu meinem Fall geben.

    Wir haben eine Raumluftanalyse durchführen lassen und es wurde keine einzige Faser gefunden.

    Wir sind nun auf jeden Fall beruhigt. Von daher war die Investition es wert :)

    Hallo Leni,

    darf ich fragen was das ganze gekostet hat und wie ihr jemanden gefunden habt der solche Analysen machen kann?

    Danke!