Laufen, auf dem 40 Jahre alten Kies Flachdach (Bitumen)

  • Hallo Leute

    Wie ist das , wenn man auf solche dächer laufen will. Darf man das? Also natürlich nicht ständig und aus Jux. Aber wenn wir beim Schornstein der Heizung mal was prüfen wollen. Oder auf das angrenzende Carport wollen und wenn man auf das Hausdach muss oder die Dachfenster renigen muss.

    All das würde bei uns über das Flachdach einfacher gehen. Also wenn wir kurz da drüber laufen.



    Macht so etwas dem Dach tatsächlich was aus, oder macht das nix?



    Vorallem frage ich weil wir eine soloarnanlage auf das Dach haben wollen und dann die Handwerker da bestimmt auch ständig drauf laufen usw.



    Oder wäre für sowas ratsam dicke Bohlen sich zu besorgen und die dann auslegen?



    MFG

  • Es kommt drauf ... Aber bevor du eine Solaranlage installierst solltest du dringendst das Dach da neu machen lassen. Zumindest eine Lage drauf schweißen wäre sehr sinnvoll weil das Dach ist am Ende der Haltbarkeit angekommen

  • nur um das klarzustellen. Die solaranlage kommt nicht auf das Flachdach. Nur werden die es als abkürzung bestimmt gerne als Luafweg nutzen. Außer ich untersage das expliziet.


    Was meinst du mit dem ersten Satz ,,Es kommt drauf,, ?

  • was ist denn mit den Gerüstbohlen zur Lastverteilung ? Bringt das was?


    btw: Sehe ich das richtig, das es auch für eine Flachdach Sanierung 20% Bafa Förderung gibt?


    Wie schätzt ihr die kosten ein inkl Dämmung. Wenn man etwas vorarbeit selbst macht? 150€/m²

    Kommt man damit hin.


    Problem ist ja eher die ganzen Lieferprobleme Aktuell.

  • Das sind jetzt 5 Fragen auf einmal. Mehr als in einem Ü-Ei drin sind. Bitte präzitiere deine Fragen.

  • Was soll ich daran präzisieren? Steht doch alles da.


    Holzbohlen auf dem Kies auslegen, bringt das etwas dazu , dass das Dach nicht Kaputt geht?


    Gibt es für eine Flachdachsanierung bzw für die Dämmung eine Förderung?

  • Was soll ich daran präzisieren? Steht doch alles da.


    Holzbohlen auf dem Kies auslegen, bringt das etwas dazu , dass das Dach nicht Kaputt geht?


    Gibt es für eine Flachdachsanierung bzw für die Dämmung eine Förderung?

    Neben dem: Steht doch alles da, kommt jetzt die Kiesschüttung dazu.

    Mein Tip: Räume die Kiesschüttung im Laufbereich bei Seite und lass die Handwerker über verlegte OSB-Platten laufen. Oder Bautenschutzmatten aus Gummigranulat.

    Ob es unter der neuen Regierung eine Förderung dafür gibt, erfährst du sicherlich bei der KfW.

  • Nö, die steht schon in der Überschrift.

    Ist über Kies laufen irgendwie gefährlich? Für die Handwerker oder für's Flachdach? Und wenn ja, warum nicht einfach eine Bohle *auf* den Kies legen?

    Durch eine Bohle auf dem Kies wird die Abdichtung bei Begehung unnötig unter Druck gesetzt.

  • Und durch eine OSB-Platte direkt auf dem Bitumen (ohne Kies) dann weniger, weil die OSB-Platte perfekt plan aufliegt und die Last ebenso perfekt verteilt?

    Jein, vor allem da nicht mehr einzelne Kiesel punktuell auf die Abdichtung drücken.


    Aber perfekt plan liegt die Platte eben auch dann nicht auf und deshalb halte ich persönlich das Auslegen von Bautenschutzmatten auf der vom Kies befreiten Abdichtung für sinnvoller, weil Bautenschutzmatten punktuellen Druck und damit das Durchstanzen auf einer sauberen Unterlage nahezu ausschließen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Und durch eine OSB-Platte direkt auf dem Bitumen (ohne Kies) dann weniger, weil die OSB-Platte perfekt plan aufliegt und die Last ebenso perfekt verteilt?

    Ja sicher, da keine Kiesel mehr in die Bitumenbahn eingedrückt werden. Der TS kann aber auch Bohlen nehmen, nur muss der Handwerker auf diesen balancieren.


    Jein, vor allem da nicht mehr einzelne Kiesel punktuell auf die Abdichtung drücken.


    Aber perfekt plan liegt die Platte eben auch dann nicht auf und deshalb halte ich persönlich das Auslegen von Bautenschutzmatten auf der vom Kies befreiten Abdichtung für sinnvoller, weil Bautenschutzmatten punktuellen Druck und damit das Durchstanzen auf einer sauberen Unterlage nahezu ausschließen.

    Die Platten müssen doch nicht plan liegen. Sie dienen als Verkehrsweg. Wenn dies zu Unsicher ist, dann darf eine Begehung über das Flachdach nicht erfolgen. Oder auf den OSB-Platten Bautenschutzmatten für die Stöße verlegen.

    Es geht auch einfacher: Der TS räumt die Kiesschüttung im Laufweg beiseite und der AN schützt die Abdichtung.

  • Die Platten müssen doch nicht plan liegen.

    Nein, für die Nutzung nicht, aber um nicht durchzustanzen schon, denn eine "nicht perfekt plan liegende Platte" liegt an nur einem Punkt (oder zwei Punkten) auf und damit kann sie eben durchstanzen. Also ... ?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Muss man hier unterscheiden zwischen:

    -ich selbst gehe da alle 2 Monate mal drauf und

    -Ich lasse dachdecker oder Handwerker Tagelang darauf rumlaufen.


    Oder spielt das keine rolle?


    Also sehe ich das richtig , dass das Problem eher das Kies ist? wenn das weg wäre in dem Bereich wo man läuft und man dann was da drunter macht , wäre das ganze schon deutlich Sicherer für die alten Schweißbahnen?


    Ich hätte nun gedacht das wenn man breite Bretter etc AUF das Kies macht, dass das dann schon die Last genug verteilt.

    wäre diese Variante zumindest für diese kurzen Nutzungen OK