"Aqua Stop" von der Gebäudeversicherung ?!

  • Heute am ein Brief von meiner Gebäudeversicherung und erst war ich angepisst, weil ich dachte jetzt schicken die schon Werbung.

    Dann stellte ich fest, es ist das Angebot für ein kostenloses Wasserschaden-Schutzsystem...


    Grohe Sense Guard ist es konkret aber mich würde eher interessieren was ihr generell davon haltet.. oder sowas schon habt?

  • Und das schenkt Dir Deine Versicherung? Zugreifen.

    Sowas will ich mir bauen. Nur brauche ich vier davon.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Ein Ex Kolllege von mir ist bei Grohe und unter anderem auch fuer den sense guard mit zustaendig. Ich hatte mal vor Jahren mit ihm ueber das Produkt geredet und er war begeistert. Jetzt kann man sagen - "klar der ist ja auch zustaendig dafuer". Aber ich schaetze ihn als sehr ehrlichen Mensch, der vor seiner Zeit bei Grohe intensiv im professionellen home automation Bereich unterwegs war. Er weiss wovon er redet - das Ding muss echt gut sein. Sonst haetten es die Versicherer nicht uebernommen. Es bringt was und reduziert potentielle Schaeden.


    my 2 cents..

  • Und das schenkt Dir Deine Versicherung?

    schaut so aus:



    Bedenken hab ich etwas weil nicht mehr so wirklich Platz dafür da ist und fraglich ist, ob das Teil "offene" Schnittstellen hat, also ob man die Infos aus dem Ding auch ins Smarthome bekommt oder ob man auf eine prop. App angewiesen ist.

    Sowas will ich mir bauen. Nur brauche ich vier davon.

    Für meinen Gartenwasser hab ich mir sowas gebaut mit einem Zähler und einem Magnetventil.

  • Das Schreiben muss ich nachher am PC versuchen zu lesen.

    Ich empfehle die App CamScanner zur Erzeugung druckreifer Dokumente am Handy.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Danke, so ists besser. 👍

    Bekäme ich solch Angebot, würde ich es annehmen, nur bräuchte ich halt vier Stück davon.

    Kannst Du mir mal den Schaltplan Deiner Gartenwasser-Sicherung schicken?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Kannst Du mir mal den Schaltplan Deiner Gartenwasser-Sicherung schicken?

    Elektrischist das trivial, ein Impulsgeber hängt an einem Binäreingang mit 1pulse/l und ein 24V NO-Magnetventil hängt mit einem Kopplrelais an einem Ausgang.


    Der Rest ist Software in der Steuerung - bei mehr als 500l/d oder bei > 20l/min für mindestens 10min schaltet das Ventil ein und gibt laut.

    Und dann gibts noch ein Knopf um die Überwachung für 6h abzuschalten (Pool füllen, Rasen wäsern...)

  • für ein Haus?

    Schlimmer, für eine Wohnung.

    Ich habe zwei Anschlüsse jeweils Warm und Kalt. Ja ich weiß, Luxusproblem, aber Küche/GästeWC und Hauptbad ließen sich im Penthouse leider nicht nebeneinander legen.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • SirSydom Welche Gebäudeversicherung hast du? Vielleicht könntest du den Namen irgendwie verfremdet einstellen?

    Ich hoffe, dass andere nachziehen.

    Hatte selber einen versicherten Wasserschaden, den ich aber lieber vermieden hätte.

  • SirSydom würde mich auch mal interessieren, bei welcher Versicherung das ist. Dann könnte ich bei meiner auch mal ganz höflich anklopfen...

    Der gesunde Verstand ist die bestverteilte Sache der Welt, denn jedermann meint, damit so gut versehen zu sein, dass selbst diejenigen, die in allen übrigen Dingen sehr schwer zu befriedigen sind, doch gewöhnlich nicht mehr Verstand haben wollen, als sie wirklich haben. ~ René Descartes

  • Bedenken hab ich etwas weil nicht mehr so wirklich Platz dafür da ist und fraglich ist, ob das Teil "offene" Schnittstellen hat, also ob man die Infos aus dem Ding auch ins Smarthome bekommt oder ob man auf eine prop. App angewiesen ist.

    Für meinen Gartenwasser hab ich mir sowas gebaut mit einem Zähler und einem Magnetventil.

    Meines Wissens keine offene Schnittstelle - es gibt wohl eine API bei der man irgendwie Daten abrufen kann - aber Bastelwerk. Nix offizielles. Und wohl auch weniger Informativ als zB Netatmo Bastelschnittstelle, die ja doch recht viel hergibt...

  • Habe gerade meinen Versicherer gewechselt - vielleicht kann man die auch zu so einer Aktion motivieren. Ist ja auch für den Versicherer interessant, wenn dadurch teuere Schäden vermieden werden können.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Och das machen viele Versicherungen.

    Es gibt auch unterschiedliche Systeme, Nicht alle sind Förderfähig oder gratis.

    Man sollte aber mal tiefer lesen, denn das System kostet dich einmalig nichts, aber es hat bestimmt auch Verpflichtungspotenzial.

    Ich hab mal Spasshalber die Sensoren von ****Sense getestet. zuverlässigkeit ist was anderes.

    Daher nutzen wir lieber die Technologie von S*R.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D