Wakaflex als Ziegelersatz?

  • Hallo Experten,


    Mir ist vor 2 Wochen aufgefallen, dass unsere Turmspitze irgendwie anders als sonst aussieht. Es scheint so als ob sich da was nach oben gebogen hat. Es war ja auch recht Stürmisch in letzter Zeit.

    Ich habe mich daraufhin an unseren Ehemaligen Bauleiter der Hausbau Firma gewandt(BJ. 09/2018 demnach noch etwas Gewerhrleistungsanspruch). Und habe es als Mängel angezeigt, dass sich dieses Dichtband da hochgebogen hat und ob dort nicht eine Walmkappe drauf gesetzt werden müsse. Seine Antwort:


    "bei dem von Ihnen beschriebenen Sachverhalt handelt es sich nach unserer Beurteilung nicht um einen Mangel.


    Die Turmspitze wurde mit Dichtband WAKA-Flex abgedichtet, was fachlich richtig ist. Für Turmspitzen an denen mehrere Grate in verschiedenen Winkel / Gefällen enden gibt es meist keine Walmkappen (aus Dachziegeln) der Ziegelhersteller, deshalb muss die Anarbeitung in dieser Form erfolgen. Das Aufwölben / Aufbiegen des Alubandes ist durch Fremdeinwirkung erfolgt (meist größere Vögel o.ä.) und kann nur durch eine kostenpflichtige Reparatur beseitigt werden."


    Ist das so richtig? oder setzt man dort normalerweise einen Ziegel drauf? Und darf sich dieses Dichtband durch etwas Sturm da lösen? Ich kann mir nicht vorstellen das das ein Vogel war.

    Ich wäre sehr Dankbar für eure Einschätzung. Im Anhang habe ich ein Foto vom Schaden und eins von 08/2018 Kurz vor der Abnahme des Hauses.

  • Salatschüsseln kenn ich nur für Walme (Deswegen heißen die auch offiziell Walmglocken) wo 2 Grate und 1 First aufeinander treffen.
    Deine Spitze kann man nur handwerklich herstellen. Wakaflex ist möglich, besser wäre aber eine schöne Haube aus Blech gekantet und gelötet. Allerdings kosten die Dinger dann auch richtig Tatters und ich bezweifel das der Dachdecker die hinbekommen wird...
    Ein Kompromiss wäre eventuell eine Haube aus Blei, sauber angetrieben. Aber auch die wird nicht billig weiß die einfach ihre Zeit brauchen wird

  • Eine Haube aus gedengelten Zink und dem Verlöten, dass wird ein Dachdecker mit entsprechender Ausbildung und Erfahrung hinbekommen. Die Kunststoffvarinte WAKA-Flex, die hier zur Anwendung kam, hählt genau bis zur Beanstandung.

    Der Zusammenschluß ist per se nicht Undicht, ich würde nochmal Kontakt aufnehmen und den Mangel zurücknehmen, um den kleinen Schaden beheben zu lassen.

  • demnach noch etwas Gewerhrleistungsanspruch

    Naja, mit dem Gewehr sollte man nicht auf den Dachdecker losgehen ;)

    Ist das so richtig?

    Die "Begründung" hört sich ein wenig nach "Du wolltest es billig und wir haben es billig gemacht." an. Aus fachlicher Sicht ist es, sofern vertraglich nichts anderes vereinbart wurde (jetzt kann es rechtlich kompliziert werden), nicht zu bemängeln.


    P.S.: Planung gespart = Nachzahlung am Ende

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18