Attikaabdeckung - Zink oder Aluminium

  • Hallo ExpertenForum,

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Da ich mich mitten in einer Baustelle befinde und viel Pech mit dem erworbenem Haus habe und jeder mir irgendwas anderes sagt, frage ich mal um Rat und hoffe jemand hier kann mir helfen?


    Erst mal zu mir: (Wen es interessiert, kann aufklappen)

    Nun zu meiner Frage:

    Der eine Dachdecker verlangt von mir +-5000€ um eine Mauer abzudecken. Mit 2mm-Aluminium (RAL7016) und ein paar Regenfallrohre.


    Der andere Dachdecker war heute hier, dieser hat mir empfohlen Zink in der Stärke 0,7mm zu benutzen. Quarzfarben.

    Er meinte, dass Zink besser wäre als Aluminium, aber auch teurer als Aluminium.


    Das Aluminium sieht mir etwas stabiler aus, es ist auch dicker.


    Ich ging immer davon aus, daß Aluminium das bessere Material wäre für diese Aufgabe.

    Was ist eure Meinung? Worin liegen die Unterschiede?


    Ich bin gespannt auf eure Antworten und bedanke mich schonmal im Voraus


    (Eine Umfrage wurde auf Wunsch des TS aus diesem Beitrag gelöscht)

    𝕷𝖎𝖋𝖊 𝖎𝖘 𝖑𝖎𝖙𝖊𝖗𝖆𝖑𝖑𝖞 𝖒𝖊𝖆𝖓𝖎𝖓𝖌𝖑𝖊𝖘𝖘... 𝖙𝖔𝖙𝖆𝖑𝖑𝖞 𝖆𝖇𝖘𝖚𝖗𝖉 𝖆𝖓𝖉 𝖒𝖆𝖉𝖓𝖊𝖘𝖘 𝖎𝖘 𝖙𝖍𝖊 𝖔𝖓𝖑𝖞 𝖘𝖆𝖓𝖊 𝖗𝖊𝖘𝖕𝖔𝖓𝖘𝖊!

    Einmal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: Umfrage gelöscht

  • Beitrag von izscream ()

    Dieser Beitrag wurde von Skeptiker aus folgendem Grund gelöscht: Wunsch des TS ().
  • Off-Topic:

    X/ Jetzt finde ich den BEARBEITEN-Button nicht mehr.

    Es gibt keinen "Bearbeiten"-Button, weil Posts ab ca. 5 Min. nach dem Posten nur noch von Mods. geändert werden können. (Wenn ich etwas ändern soll, kann ich das gerne tun!)


    Unter uns: Abstimmungen über solche Fragestellungen (wie die anfänglich eingestellte, inzwischen aber auf Wunsch des TS gelöschte) erscheinen mir nicht sonderlich sinnvoll. Ich würde eher offen nach Gründen fragen, die für oder gegen die beiden Materialien / Bauarten sprechen und am Ende dann selbst abwägen und entscheiden.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

    2 Mal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: Text im Kursivsatz ergänzt

  • Off-Topic:

    Es gibt keinen "Bearbeiten"-Button, weil Posts ab ca. 5 Min. nach dem Posten nur noch von Mods. geändert werden können. (Wenn ich etwas ändern soll, kann ich das gerne tun!)


    Unter uns: Abstimmungen über solche Fragestellungen erscheinen mir nicht sonderlich sinnvoll. Ich würde eher offen nach Gründen fragen, die für oder gegen die beiden Materialien / Bauarten sprechen und am Ende dann selbst abwägen und entscheiden.

    Danke für die Hinweise. Ich wollte einstellen, dass ich die Abstimmung sehen kann, ohne abgestimmt zu haben. Gut zu wissen, dass das nicht mehr geht.

    Nun dann profitiere ich von deinen Erfahrungen und würde dich bitten die Abstimmung und meinen zweiten Post bitte zu entfernen. Mein Gedanke war, dass jemand der keine Lust hat zu erklären warum, trotzdem seine Meinung abgeben kann. Aber stimmt schon. Das erste was gewählt wurde war Aluminium und das erste was ich mich gefragt habe war, du kannst es erahnen "Warum Aluminium?" :D

    𝕷𝖎𝖋𝖊 𝖎𝖘 𝖑𝖎𝖙𝖊𝖗𝖆𝖑𝖑𝖞 𝖒𝖊𝖆𝖓𝖎𝖓𝖌𝖑𝖊𝖘𝖘... 𝖙𝖔𝖙𝖆𝖑𝖑𝖞 𝖆𝖇𝖘𝖚𝖗𝖉 𝖆𝖓𝖉 𝖒𝖆𝖉𝖓𝖊𝖘𝖘 𝖎𝖘 𝖙𝖍𝖊 𝖔𝖓𝖑𝖞 𝖘𝖆𝖓𝖊 𝖗𝖊𝖘𝖕𝖔𝖓𝖘𝖊!

  • Zink oder andere Metalle in einer Blechstärke von 0,7mm gehören zu den "nicht selbsttragenden" Varianten einer Mauerabdeckung.


    Aluminium in 1,5 oder 2mm gehört zu den selbsttragenden Varianten. Bedeutet diese werden auf Halterkonstruktionen montiert. Der Halter wird im Untergrund befestigt und die Abdeckungen nur noch "eingeklickt". Bei ersterem muss eine vollflächige Auflage geschaffen werden. Dazu wird meist ein BFU-Sperrholz verwandt und dann mittels Vorstoßblechen die Abdeckung zu montieren oder die Abdeckung wird vollflächig mit Blechkleber aufgeklebt. In Ausnahmefällen (Einzellängen <3m) geht auch eine direkte Befestigung mittels Schrauben und Hauerbuckel. Nein, Spenglerschrauben sind im waagerechten Bereich nicht zulässig.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot