Waschmaschine drückt Wasser in Spülmaschine

  • Hallo zusammen,


    zunächst einmal wohl die wichtigsten Informationen was die Geräte angeht.

    Als Waschmachine ist in Benutzung eine LG F14B8TDA, diese müsste einen Wasserstop besitzen.

    Als Spämaschine eine Bauknecht GSFS 5411 , diese hat meiner Meinung nach keinen Wasserstop.


    Angeschlossen sind sie an ein IKEA Siphon.


    Der Wasserzulauf läuft über eine Y Weiche oder wie man es nennen soll.


    Problem ist nun folgendes, dass bei Nutzung der Waschmaschine die Spülmaschine mit Wasser vollläuft, es scheint dann der Fall zu sein, wenn die Waschmaschine das Wasser abpumpt.

    Wir haben seit Januar die Kombination zu laufen lassen gehabt und hatten bisher keine Probleme damit.


    Nachdem wir im September aber 7 Tage im Urlaub waren kam nun auf einmal das Problem, oder wir haben es vorher nie gemerkt.


    Bilder habe ich beigefügt wie es angeschlossen worden ist, hier hatte ein Freund geholfen, ich vermute, dass der Wasserablauf (der Schlauch der nach links geht) von der Spülmaschine nicht hoch genug hängt oder aber das die Y Weiche nach oben hin montiert hätte werden müssen? Sprich, die Wasserzulaufschläuche von oben hin angeschlossen hätten werden müssen?


    Ich bin für jede Hilfe dankbar.

  • Doch, das sind schon drei Anschlüsse -> auf Bild "rohre(3)" erkennt man von rechts in der Horizontalen den Beckenablauf kommen und hinten schließen über Flexrohre SpüMa und WanMa an.


    Warum es zu einem Rückfluss kommt, kann ich Dir auch nicht beantworten. Wenn es aber bis vor Kurzen problemlos lief, würde ich empfehlen, das Siphonkonstrukt abzubauen und gescheit zu reinigen. Wäre mein erster Ansatz. Vielleicht sitzt der so voll mit Schmodder, dass der verbleibende Restquerschnitt zu gering ist, um das abgepumpte Wasser in kurzer Zeit abfließen zu lassen. Folge: Rückstau ist andere freie Rohrquerschnitte.

  • ICH sehe dort nur den Ablauf eines Spülbeckens und eines weiteren Geräts. Es müssten aber 3 sein (Spüle + Geschirrspüler + WaMa)

    Der aber auch kein gelernter Klempner war?


    Kein gelernter Klempner, korrekt.

    Anschlüsse sind wie bei rootpickel angegeben.


    Ich hatte eigentlich den Siphon gereinigt oder zumindest den Abflussteil von der Spülmaschine und der Waschmachine, ich schaue mir dann noch mal "alles" an.

  • Nee Ralf Dühlmeyer - da sind schon 3 Schläuche dran - den einen sieht man nur nicht auf dem dritten Bild. Im ersten Bild sieht man ihn.


    Das ist der Ikea Siphon "Lillviken" mit einem weiteren Zusatz, um ein weiteres Gerät anzuschließen.


    Ich vermute, dass der "weiße" Schlauch die WAMA ist und der blau / graue die SPÜMA. Die WAMA drückt beim Abpumpen ordentlich rein und drückt das Wasser in den blauen Schlauch, der ja auch noch geknickt nach unten läuft.


    Kann eigentlich nur verstopft sein, wenn es vorher funktioniert hat. Und ich würde den blauen Schlauch nicht abknicken lassen sondern nach oben ausrichten, sodass die Wassersäule höher steigen muss bevor was in die SPÜMA läuft.


    Aber das sind nur Hobby Bastler Überlegungen meinerseits. Ich würde das Zeug alles mal abmachen und reinigen....

    • Offizieller Beitrag

    Ein ordentlicher Doppelanschluss für zwei Geräte hat in den Anschlüssen Rückströmverhinderer aus Gummi, so wie hier in Nr.3 dargestellt:


    Das ist nur ein Beispiel. Die Ausführung kann auch anders aussehen. Wie und ob das die Schweden regeln, weiß ich nicht. Vielleicht iast da auch was falsch zusammengebaut.

    Es könnte auch helfen, die beiden Schläuche so hoch wie möglich zu binden, um eine Rückstauschleife zu bauen. mUss man ausprobieren.

  • Ich würde auch hinter dem Siphon nicht solche flexiblen Rohre nehmen, da setzt sich der ganze dreck / seifenreste auch schön drin fest. Lieber gescheite rohrverbindung mit korrekten Gefälle bis zum Einlauf in der Wand

  • Der flexible Siphon ist das Problem , damit gibt es oft Ärger bei Spülmaschinen und wenn der dann noch soweit durchhängt wird es noch schlimmer.

    Evtl einmal gerade halten und was unterstellen zum testen ,damit müsste es schon besser laufen.

  • Ich sehe [auch] den Flex-Schlauch als das Problem an: Dadurch, dass er durchhängt, ist er zum Siphon geworden. Alles unter Wandausgang ist voll mit Wasser. Dann ist es klar, dass wenn etwas Wasser aus der Wama von oben kommt, dieses bisschen Wasser nicht das Wasser durch den Flex-Schlauch drückt, sondern den Weg des geringsten Widerstands nimmt, und der ist eben zurück in die SpüMa.


    Würde mir Überlegen, die Verrohrung mit Siphon neu zu machen. Das geht besser für wenig Geld.

  • Ich sehe [auch] den Flex-Schlauch als das Problem an: Dadurch, dass er durchhängt, ist er zum Siphon geworden. Alles unter Wandausgang ist voll mit Wasser. Dann ist es klar, dass wenn etwas Wasser aus der Wama von oben kommt, dieses bisschen Wasser nicht das Wasser durch den Flex-Schlauch drückt, sondern den Weg des geringsten Widerstands nimmt, und der ist eben zurück in die SpüMa.


    Würde mir Überlegen, die Verrohrung mit Siphon neu zu machen. Das geht besser für wenig Geld.


    Habt ihr mal die Teile parat die ihr dann entsprechend meint? Es geht ja rein um den "durchhängenden geriffelten Schlauch.

    Diesen soll ich bestenfalls durch einen nicht geriffeltes Rohr austauschen und bestenfalls mit leichten Gefälle in den Wandabflussanschluss bauen?


    Welche Teile werden dafür voraussichtlich gebraucht?


    Es ist ein IKEA Anschluss (Siphon und die Abflussanschlüsse), da kann ich dann leider an dem Spülbecken glaube ich nicht sonderlich andere Dinger dranbauen? Ich glaube das funktioniert nur mir dem IKEA Zeugs?


    FYNDIG Einbauspüle, 1 Becken, Edelstahl, 46x40 cm - IKEA Deutschland


    handelt sich um diese Spüle mit einem Stopfen aus Metall, daher gehe ich mal davon aus, dass es da keine anderen Möglichkeiten gibt außer das IKEA Zeugs?

  • Eine Bezeichnung der Teile wäre ausreichend, ich hatte mal nach dieser Y Weiche bei Hornbach gesucht, diese hieß da komplett anders und ich konnte diese nicht finden.


    Wollte dann entsprechend auch keinen Mist kaufen und würde gerne zumindest eine Typenbezeichnung wissen.

    z. B. Verbindungsstück XYZ... Da mit Sicherheit kein Rohr passend 1 zu 1 zu ersetzen ist gegen das Flexding :).

  • Geh' einfach zum Hornbach/Obi/Toom/Bauhaus/Praktiker/Max Barr/Raiffeisen, nimm ein par Bilder und Maße mit und lass Dich von einem der Fachverkäufer beraten. IKEA hat auch keine Sondermaße bei den Spülenanschlüssen (meine ich).

    Einen Abfluss anzuschließen ist sicher keine unmögliche und unlösbare Aufgabe für die Leute vor Ort.

    • Offizieller Beitrag

    IKEA hat auch keine Sondermaße bei den Spülenanschlüssen (meine ich).

    Du irrst meines Wissens. Mir wurde schon mehrfach von leidgeprüften Sanitär-Installateuren erklärt, im Wasserbereich habe IKEA ausschließlich "Sondermaße", also in D ungebräuchliche Leitungsdimensionen. Was kein Wunder ist, sollen sie doch weltweit mit einem Maß (oder zwei, oder drei) überall eingesetzt werden können.

    ... Hornbach/Obi/Toom/Bauhaus/Praktiker/Max Barr/Raiffeisen ... Fachverkäufer

    :yeah: