Kreisrunde Wasserflecken bilden sich an Innenwand

  • Hallo an Alle,


    ich habe seit einigen Wochen ein Phänomen in einem Zimmer. Ein zwei Wänden, vorwiegend an der Innenwand tauchten plötzlich kreisrunde Flecken auf, die aussuchen als seien sie nass. Beim fühlen merkt man aber keinen Unterschied zur restlichen Wand. Ich habe vermiete dass im dahinter liegenden Badezimmer eine Leitung tropft. Die Flecken tauchen aber an mehreren Stellen auf obwohl keine Leitungen in der Nähe sind. Dann dachte ich es liegt an der schlechten Luftfeuchtigkeit durch falsches Lüften?

    Das interessanteste kam aber gestern. Ich stelle an die wand ein Brett zum anlehnen, um es abends in den Keller zu tragen. Als ich es abends weg nahm, sind genau an der Stelle, wo das Brett die Wand berührt ebenfalls diese kreisrunden Flecken entstanden. Das ging super schnell und kann definitiv nix mit einer Leitung zu tun haben. Wieso entstehen diese Flecken bei Berührung?


    Kann einer einen Tipp geben? Wie werde ich die Flecken los?

  • Da es sich bei der betroffenen Wand nach der bisherigen Schilderung um eine Innenwand handelt, ist Kondensat hier unwahrscheinlich - wenn das angrenzende Bad und der betroffene Raum auf eine annähernd gleich hohe Temperatur beheizt werden.

    • Kann ausgeschlossen werden, dass die Flecken durch Anlehnen von Gegenständen mit fetthaltiger Oberfläche entstanden sind, also Fett in die Wandoberfläche eingezogen ist?
    • Wie hoch ist die gemessene Luftfeuchte im betroffenen Raum und wie hoch die Oberflächentemperatur der betroffenen Wand?
    • Wurde die Wand schon auf Feuchtigkeit gemessen? (Unterhalb der Menge von auf der Oberfläche stehendem Wasser ist Materialfeuchte von Menschen sensorisch nicht sicher bewertbar.)

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Danke für die Antwort. Das Badezimmer ist deutlich wärmer geheizt. In diesem Raum habe ich so gut wie nie die Heizung an, rein vom Gefühl würde ich sagen das die Wand auch kälter ist als die übrigen Wände. Im betroffenen Raum kann man auch schlecht für Durchzug sorgen, da kein Raum gegenüber liegt.


    Ich habe Messgeräte bestellt und werde kurzfristig die Werte nachliefern.


    Ölhaltige Gegenstände kann ich ausschließen.

  • Das Badezimmer ist deutlich wärmer geheizt. In diesem Raum habe ich so gut wie nie die Heizung an, rein vom Gefühl würde ich sagen das die Wand auch kälter ist als die übrigen Wände.

    Kondensat würde ich hier nicht vermuten, da die Taupunkttemperatur, trotz "kälterer" Wand sehr wahrscheinlich nicht unterschritten wird, schließlich handelt es sich um eine Innenwand. Zudem erscheinen mir die Kreise deutlich und scharf abgegrenzt gegenüber der übrigen Fläche, und auch noch mitten in der Fläche, wo die Wandtemperatur sowieso höher ist als im Randbereich. Im Sockelbereich konnte ich nur 2 Punkte entdecken.


    Ungewöhnlich für Kondensat ist auch die Anordnung, wie mit dem Lineal gezogen. Da denke ich zuerst an eine wasserführende Leitung.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Das habe ich zuerst auch vermutet, aber die als ich das Brett (Gestell von einem Kletterturm meines Sohnes) dagegen lehnte, sind genau an den Stellen neue Flecken entstanden, an denen das Holz die Wand berührt hat.
    An dieser Stelle (sie vor allem der Fleck in der Ecke) sind keine Leitungen. Der Fleck ist auch innerhalb weniger Stunden entstanden. Exakt an der Stelle die berührt wurde und auch wieder rund. Ich kann mir keinen Reim darauf machen.


    Ich füge nochmal Bilder von den „neuen Flecken an.

  • Was befindet sich im Badezimmer auf der anderen Seite?

    Mich wundern die "Höhen"linien, gibt es dort auf der anderen Seite eine Abgrenzung, beispielsweise Fliesenspiegel bis zu dieser Höhe, oder in der Ecke evtl. die Dusche?

    Was ist über den Wandaufbau bekannt?

    (Ziegel verputzt, oder Gipskarton auf Lattung oder was weiß ich).


    Wenn beispielsweise die Wand mit Gipskartonplatten beplankt ist, die auf eine Lattung aufgeschraubt wurden, dann könnte das vielleicht die "Linien" erklären. Dann wäre die Wand darunter komplett feucht, würde aber nur an den Stellen mit der Lattung an der Oberfläche sichtbar.


    Du schreibst, das Phänomen tritt seit einigen Wochen auf. Wurde vielleicht irgendwas davor verändert? saniert? neu gefliest? o.ä. oder ist das Problem jetzt plötzlich aufgetreten, nachdem es viele Jahre keine Probleme gab?

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Unterschiedliche. An den ersten Flecken von rechts gesehen befindet sich die Grenze von Badezimmer und Abstellraum (der Abstellraum wurde quasi dem Bad weggenommen und ist somit innen liegend ohne Fenster). Die Flecken mittig liegen dort wo im Bad die Fliesen über der Badewanne sind. Das Ende der Fliesen bzw. Die Kante liegt aber 7 cm über den Flecken. Die neuen Flecken ergeben keinen Sinn, dahinter ist eine leere Wand, also keine Fliesen oder Schränke.
    die Dusche liegt gegenüber, also nicht an der betroffenen Wand.


    Der Bau ist massiv mit roten Steinen (sorry ich bin Laie und kenne die Bezeichnung nicht). Darauf ein glattputz ohne Tapeten.


    Die Wohnung wurde 2014 saniert ( neu verputzt, Bad Modernisierung). Es macht also keinen Sinn, warum erst jetzt die Flecken auftreten. Vielleicht liegt es am falschen Lüften?

  • Wand Aufbau unbekannt... im schlimmsten fall ist irgendwo ein unentdeckter Wasserschaden und das Wasser kommt warum auch immer so zum Vorschein.

    Wenn es Wasser ist das sollte es auch für Laien fühlbar/feststellbar sein... Löschpapier drauf Drücken, oder an der Tankstelle so ein " Farbiges meist Blaues Wischpapier Blatt" von der Rolle holen (sehr Saugfähig, besser als Küchenrolle..) und draufdrücken... da sieht man sehr schnell durch Dunkele Verfärbung auch bei sehr geringer Feuchtigkeit.


    Hatten vor ein Paarwochen einen sehr kleinen Wasserschaden... Plötzlich kleine Dunkele Flecken an der Decke mit der Hand gefühlt habe ich auch nichts aber ... bei der Nachbarin über uns geklingelt hatte grade die Spülmaschine ausgeräumt ...bei ihr in der Küche war nichts zusehen... Fachmann schnell geholt Küchen Sockel weg... Spülmaschine Tropft!

  • Danke für die Antwort. Das Badezimmer ist deutlich wärmer geheizt. In diesem Raum habe ich so gut wie nie die Heizung an, rein vom Gefühl würde ich sagen das die Wand auch kälter ist als die übrigen Wände. Im betroffenen Raum kann man auch schlecht für Durchzug sorgen, da kein Raum gegenüber liegt.


    Ich habe Messgeräte bestellt und werde kurzfristig die Werte nachliefern.


    Ölhaltige Gegenstände kann ich ausschließen.

    was für Messgeräte?

  • Ich habe ein Feuchtigkeitsmessgerät und ein Gerät zum Messer der Luftfeuchtigkeit bestellt.


    Danke für die Antwort und den Tipp, ich werde dann wohl eine Fachfirma holen. Das mit dem Löschpapier teste ich morgen aus.

  • könntest Du mal einen Grundriss einstellen mit Darstellung der Beheizungstemperaturen?


    Sind diese Flecken erstmals aufgetreten? Wie schnell? und wann genau?

    Gab es in dieser Zeit viel Niederschlag?

    gab es im zeitlichen Zusammenhang andere Veränderungen im oder außerhalb des Gebäudes?