Lichte Mindestbreite Flucht- bzw. Rettungsweg in einem Mehrfamilienhaus

  • Hallo Zusammen,



    ich habe eine Frage an die Brandschutzexperten unter uns.

    Es geht um folgendes Problem:

    Die Mindestfluchtwegbreite in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses beträgt in der Regel mind. 1m. Nun meine Frage ist, was passiert wenn diese Mindestbreite bspw. um 1-2cm unterschritten (ca. 98 cm statt 1m) ist. Hierbei geht es um einen einseitig angebrachten Handlauf. Der Abstand vom Handlauf zur gegenüberliegenden Wand beträgt nicht konstant 1m, sondern variiert teilweise. Müsste hier ein neuer Handlauf befestigt werden, oder gibt es Toleranzen. Wie gesagt, wird der Mindestabstand nicht konstant unterschritten, sondern nur an machen stellen (liegt vielleicht an Unebenheiten der Wände).

    Ich hoffe hilfreiche Antworten!


    Danke im Voraus!


    LG

  • Moin,


    ich denke mal, dass es hier ein Brandschutzkonzept geben dürfte, oder? Wenn ja, dann würde ich bei denen anrufen und fragen, ob die eine solche minimale Unterschreitung evtl. freizeichnen können (im Rahmen deren Beurteilung/ Bewertung).

  • Die Mindestfluchtwegbreite in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses beträgt in der Regel mind. 1m.

    Nein, sie beträgt überall in D, wo die DIN 18 065 bauaufsichtlich eingeführt ist, bei Gebäuden mit mehr als zwei Wohneinheiten außerhalb der Wohneinheiten und sofern die LBO nichts anderes festlegt, oder diese die DIN 18 065 nicht (teilweise) explizit aufhebt (z.B. Bayern, NRW, B).

    Nun meine Frage ist, was passiert wenn diese Mindestbreite bspw. um 1-2cm unterschritten (ca. 98 cm statt 1m) ist.

    Die Bauordnungen kennen keine DIN 18 202, sondern legen exakte Maße fest, die (theoretisch) auch baupraktisch einzuhalten sind.


    Im konkreten Fall dürfte es aber kaum jemanden interessieren, wenn das erf. Mindestmaß um einen oder zwei Zentimeter unterschritten wird.

    ... ich habe eine Frage an die Brandschutzexperten unter uns. Die Mindestfluchtwegbreite in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses beträgt in der Regel mind. 1m.

    ich denke mal, dass es hier ein Brandschutzkonzept geben dürfte, oder?

    Da es hier um eine Regelung der LBO und oder der DIN 18 065 geht, verstehe ich die Frage nach dem Brandschutz nicht. Die Treppe muss ja auch sonst breit genug sein.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.