Geräusche in Wasserleitung / Wasserentnahme

  • Hallo an Alle,

    wir haben in unserem Haus seit einigen Monaten Probleme mit sehr lauten Geräuschen bei der Wasserentnahme.


    Am besten hier zu hören:


    Wasser 1


    und hier


    Wasser 2


    Dabei kommt es an jeder Entnahmestelle und bei Warmwasser und Kaltwasser zu diesem Geräusch. Die Geräusche waren plötzlich da, nachdem ich die Wasserleitungen - dummerweise - entlüftet habe. Wir haben eine Gastherme für Warmwasser.


    Mehrere Sanitärbetriebe konnten mir keine Erklärung geben.


    Druckminderer und Ventile habe ich geprüft. Eine erneute Entlüftung haben wir auch erfolglos durchgeführt.


    Ich hoffe, der Ehrgeiz für Lösungsvorschläge ist geweckt, wir werden langsam verrückt ;)


    Liebe Grüße

    Manuel

  • Welche Wasserleitungen hast Du entlüftet?

    Sind alle Absperrvorrichtungen wieder vollständig offen?


    Mal unter uns, was hast Du da rum gebastelt? Das hört sich irgendwie nach dem Schlagen eines Ventils an. Das Geräusch müsste sich aber einfach lokalisieren lassen. Bei der Lautstärke fällt es doch auf, wo das Geräusch laut und wo es leiser ist.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Nebenbei bemerkt, wer hat denn die Installation verbrochen? Das sieht nicht nach einem Fachbetrieb aus, denn das würde ein Lehrling im 1. Lehrjahr besser machen. Da gehen bei mir immer sämtliche Alarmglocken an, denn da kann man nicht einmal Selbstverständlichkeiten voraussetzen. Also braucht man einen Überblick was hier gebastelt wurde, und dafür wären mehr Bilder hilfreich.


    Am besten direkt am Zähler beginnen mit dem "Horchen". Evtl. eine Rückschlagklappe? Dann arbeitet man sich weiter, Zähler, Hauswasserstation, Therme (evtl. Speicher?) Zirkulation wäre auch ein Kandidat usw.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • hatte ich auch plötzlich einmal eines Morgens, wenn ich die Dusche ausgemacht habe, dass dann plötzlich sich ein konstantes Klopfen eingestellt hatte, bin dann auch im ganzen Haus durchgerannt, bis ich dann auf die Idee kam, dass ich am Tag zuvor einen Abstellhahnen bewegt hatte, der wann nicht ganz fest zu und hatte die Schwingungen erzeugt. Beim ersten Bewegen zum Zudrehen war das Geräusch weg. Eindrucksvoll, wie sich das Klopfgeräusch durchs ganze Haus fortgesetzt hatte, ich war fest überzeugt es kam wo ganz anders her. Also wirklich einmal alle Abstellventile prüfen.

  • @ R.B.


    Ich habe alle Wassserleitungen entlüftet, so wie hier beschrieben:


    Wasserhahn entlüften » Was tun bei Luft in der Leitung?


    Alle Absperrvorrichtungen sind wieder geöffnet.


    Ich meine (!) das Geräusch ist am stärksten am Ausgang der Therme (Warmwasser/Brauchwasser) und zieht sich dann durch die Leitungen - die das Ganze noch verstärken, da - offensichtlich - nicht fachgerecht fixiert. Das Problem ist, dass die Vermutung - meiner Meinung nach - nicht dazu passt, dass auch bei reiner Kaltwasserentnahme, das Geräusch auftitt - oder doch?


    Dort wo das Geräusch am lautesten ist und ich die Ursache vermute, ist kein bewegliches Bauteil - es sei denn die Therme selbst verrsacht das Geräusch. Aber warum dann bei Kaltwasserentnahme?


    Die Installation hat wahrscheinlich der Vorbesitzer des Hauses selbst gemacht...Das Haus ist aus dem Jahr 2015.


    Hier noch einige Bilder


    image2 — ImgBB

    image1 — ImgBB

    image0 — ImgBB


    Da bei Warm - und Kaltwasserentnahme das Geräusch auftritt, habe ich bis zur Abzweigung Warm-/Kaltwasser alles überprüft - leider negativ.


    Danke für die bisherigen Antworten!


    LG

  • Horch mal am Absperrventil in der Hauptleitung.


    Gibt es Zapfstellen vor der Therme?

    Was für eine Therme ist verbaut? Mit integriertem oder externem Speicher?


    Ich habe alle Wassserleitungen entlüftet, so wie hier beschrieben:

    und warum hast Du das gemacht? Gab es ein Problem mit der Installation?


    Solche Wasserschläge können entstehen, keine Frage, aber die sind weg sobald man ein paar Liter an den Zapfstellen gezapft hat. Ob es in der Therme zu solchen Schlägen kommen kann, da wäre es hilfreich zu wissen, was da verbaut wurde.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Gerade gesehen, gibt es an der Zapfstelle an der die Waschmaschine beim Zapfen hängt auch solche Schläge?

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Zitat

    Gerade gesehen, gibt es an der Zapfstelle an der die Waschmaschine beim Zapfen hängt auch solche Schläge?

    Interessant, dass Du das fragst! Das ist die einzige Entnahmestelle, an der es keine Schläge gibt. Daher hab ich dann auch mal den Druckminderer ausgetauscht, der war es aber auch nicht. Was kann das bedeuten?


    Zitat

    Gibt es Zapfstellen vor der Therme?

    Ja, einmal besagten Anschluss für die Waschmaschine und dann diese untere Leitung, die auf dem Bild zu sehen ist, die zu einem Wasserhahn in der Garage führt (bei dem auch die Geräusche). Sonst geht vor der Therme eben noch Kaltwasser weg.


    Zitat

    Was für eine Therme ist verbaut? Mit integriertem oder externem Speicher?


    Vaillant auro compact - ich habe keinen externen Speicher gesehen...


    Zitat


    Horch mal am Absperrventil in der Hauptleitung.


    Ist unauffällig.


    Zitat

    und warum hast Du das gemacht? Gab es ein Problem mit der Installation?


    Das Traurige ist, dass ich entlüftet habe, weil die Duscharmatur so ein Stottern an den Tag gelegt hat...das Stottern ist noch immer da, zusätzlich eben das Klackern...

  • Das ist die einzige Entnahmestelle, an der es keine Schläge gibt.

    Dann brauchst Du im Zählerbereich nicht mehr horchen und die Absperrventile dort sind auch in Ordnung.


    Also müsste man sich einmal die Therme genauer anschauen, sofern es davor keine weiteren Zapfstellen gibt. Hatte die Therme nicht eine WW Entlüftung für den integrierten Speicher oder so ähnlich? Weiß ich jetzt nicht mehr auswendig.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Aber wieso kommt das Geräusch dann auch bei Entnahme von nur Kaltwasser (zB Toilettenspülung), wenn das Problem die Therme sein soll?


    Bzgl. Entlüftung Warmwasserkreis habe ich im Internet das hier gefunden:


    Dürfte sich wahrscheinlich in der Front befinden.

  • Zitat

    Aber wieso kommt das Geräusch dann auch bei Entnahme von nur Kaltwasser (zB Toilettenspülung), wenn das Problem die Therme sein soll?


    Hat dafür noch jemand eine Erklärung?

  • Um eine altmodisch analoge Untersuchung vor Ort wird man nicht umhinkommen. Das muss nichtmal der Handwerker sein, dessen Taxameter unaufhörlich tickt. Das kann auch ein technisch interessierter und logisch denkender Freund oder Bekannter sein, dem es Spaß macht, mit dem Schraubenzieher am Ohr mal durchs Haus zu ziehen.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow