3-FH KfW40+ HRB vs. Massiv

  • Hallo zusammen,


    ich lasse gerade ein Dreifamilienhaus planen, Raum Mittelhessen. Ziel ist KfW40+, 2 Vollgeschosse + Keller, pro Geschoss eine WE, überbaute Fläche ca. 120qm. Ich lasse die gesamte Planung inkl. Statik, KfW-Nachweis etc. von einem Architekten machen, möchte die Gewerke dann aber nicht einzeln vergeben, sondern das Haus 'schlüsselfertig' über einen GU errichten lassen.


    Nachdem nun erste Grundrissideen da sind, stellt sich für die weitere Planung die Frage: Holzrahmenbau oder Massiv (T7 o.ä.). Als ich vor 10 Jahren mein erstes Haus gebaut habe, gab's da bei sonst gleichen Ausgangsbedingungen keine großen Kostenunterschiede. Wie sieht denn das heute aus? Haben die jüngsten Marktturbulenzen hieran etwas geändert, oder sind alle Bauformen in gleichem Ausmaß teurer geworden? :( Brandschutz lässt sich bei HRB vermutlich ebenso gut umsetzen wie bei massiv!? Wie sieht's beim Thema Haltbarkeit aus? Im Netz liest man immer mal wieder, dass Massivhäuser eine deutliche größere Lebenserwartung und damit auch einen größeren Wiederverkaufswert haben als Holzhäuser. Fällt euch sonst noch was ein, was bei meinem Projekt für oder gegen die ein oder andere Bauform sprechen könnte?