Fliesen auf Dielenboden über Gewölbekeller

  • Hallo, wir möchten ein Hauswirtschaftsraum in ein bisher ungenutzes Zimmer bauen.


    Der Bodenaufbau macht mir Kopfzerbrechen. Das Haus ist BJ 1952. Es ist ein Betongewölbekeller. Auf dem Gewölbe ist Sand aufgefüllt.

    Auf dem Sand Holzbalken auf den Holzbalken 2 cm Dielenbretter darauf ist vollflächig Teppich verklebt auf dem Teppich

    Laminat.


    Ich habe nun 60mm Löcher in den Aufbau gesägt und mir den Untergrund punktuel angesehen. Die Holzbalken haben eine

    Holzfeuchte von in der Mitte 9% am Rand eher 14%. Die Dielen genauso.


    Ich würde jetzt den Laminat und den Teppich entsorgen. Die Dielen abschleifen mit einer Entkopplungsmatte (z.B. Schlüter Ditra)

    Fliesen auf dem Boden kleben.


    Spricht etwas dagegen?

  • Naja, Du willst es für Dich selbst machen.

    Im Extremfall fällt Feuchte aus --> Pilze --> Totalschaden

    Mit annähernd gleicher Chance kann es gut gehen.


    Als veratworlicher "Planer" oder "Unternehmer" würde ich es auf keinen Fall machen.

    Für mich privat mit eventuell 60 %-iger Chance. [Würde ich von der Einschätzung meiner (auch fachkundigen) Frau abhängig machen.]


    Vermutetes Gesamtergebnis: Nein.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Hallo,


    "nein" bedeutet nein, keine Bedenken?

    oder nein, bitte nicht so umsetzen?


    Ich habe gerade mit einem Bausachverständigen gesprochen, er meinte, wenn es jetzt unter

    Teppich und Laminat nicht feucht ist, kann auch gefliest werden.

  • ein mir bekannter Zimmermann hat sowas mal gemacht. Das Ergebnis war ein Hausschwammbefall...

    Daher auch meine Empfehlung: nicht machen.

    Vermutlich hätte man schon Teppich und Laminat ablehnen müssen.

    • Offizieller Beitrag

    Der Estrichbauer verlegt auf die höhe der Gewölbekappe Dämmung dann kommt die Fußbodenheizung dann Estrich.

    Auf Gewölben ist "Dämmung" erstmal kein sinnvolles Material. Adäquat wäre eine "gebundene Schüttung", welche wiederum als Nebeneffekt auch eine Verbesserung der Wärmedämmung und der Trittschdämmung mit sich bringt.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.