Dampfbremse anbringen ohne Fusspfette

  • Hallo liebe Experten,


    aktuell möchten wir unser ausgebautes Dachgeschoss sanieren.

    Da wir das Haus vor kurzem erworben haben und das Budget nicht ins unendliche geht, machen wir zurzeit vieles selbst.

    Beim Aufmachen des hinteren Kniestocks, ist mir aufgefallen dass keine Dämmung dahinter am Dach vorhanden ist.

    Da wir ohnehin die gesamte Dämmung des Daches und der Zwischendecke erneuern wollen und die Räume neu aufteilen, kommt aus dem Obergeschoss fast alles raus.


    Ich frage mich nun insbesondere bei der Dampfbremse, wie diese in unserem Beispiel ( Siehe Foto ) ohne Fusspfette befestigt bzw. verschlossen werden soll. Der Hohlraum des aktuellen Kniestocks kann m.e ja kaum eine Lösung sein....



    Hat jemand eine Idee ?

    Vielen Dank im Vorraus

  • hier wären mehr Informationen hilfreich, insbesondere ein Gebäudeschnitt mit Darstellung und Erläuterung der Problemstelle.


    Je nach Situation können einzeln anzudichtende Füllhölzer oder Stellbretter hilfreich sein. Im Einzelfall auch ein Schließen der Luftdichtheitsebene waagrecht über die Balkenlage.

  • Die Dampfsperre muss vom Innenputz des darunterliegenden Geschosses an die Dachkonstruktion geführt werden. Wie Alfons Fischer schon schrieb, können Stellbretter und m.E. ganz viel Klebeband hilfreich sein. Ein weiteres Problem sind die Kabel und sicherlich noch vorhandene sonstige Leitungen/Rohre, die ggf. luftdicht durch die Dampfsperre zu führen sind.


    Also nicht ganz trivial und für DIY ohne Planung schwierig bis unmöglich.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas