Wir finden für die Schlafzimmer keine gute Lösung (Siedlungshaus mit Anbau)

  • Hallo zusammen,


    wir wohnen seit geraumer Zeit in unserem Haus. Jetzt mit zwei Kindern 5&8.


    Hier der Grundriss vom Erdgeschoss:



    Im Erdgeschoss ist hinten im Garten die Küche mit Esstisch und Wohnzimmer.

    ein großer Flur, Treppenhaus, Gästetoilette Abstellraum, dann kommt das vordere Haus.


    Hier der Grundriss vom Obergeschoss:




    Im Obergeschoss das rote Zimmer und das grüne Zimmer sind aktuell die Kinderzimmer mit 20qm.

    Unser Schlafzimmer (direkt neben dem grünen Zimmer) ist nur 2,8x3 Meter. Nebenan ist ein Bad mit

    großer Dusche und Badewanne neben dem Bad ist die Toilette.


    Problem hier ist, das wir keinen Platz für den Kleiderschrank in unserem Schlafzimmer haben. Zudem

    führt ein Badezimmer morgens desöfteren zu Stau.


    Wir hätten das vordere Haus zur Verfügung. Im Erdgeschoss ist das vordere mit dem Anbau verbunden.

    Oben wäre es auch kein Problem einen Durchbruch zu machen.


    Der Anbau steht im Garten, das vordere Haus steht an der Strasse (wenig befahren) Das gesamte Gebäude

    steht als Grenzbebauung auf der Grenze.



    Wir sind nun auf der Suche nach einer optimalen Raumaufteilung. Folgende Dinge sollten umgesetzt werden:


    Im Obergeschoss

    zwei große Kinderzimmer mit Kinderbad

    Elternschlafzimmer mit angrenzendem Ankleidezimmer und Bad


    Klar könnten wir einfach mit dem Elternschlafzimmer in das vordere Haus gehen, allerdings sind wir dann sehr

    weit von den Kindern entfernt.


    Fällt Euch eine gute Idee bei dem Grundriss ein?

  • Die Treppe habe ich schnell eingezeichet, damit man sieht das da eine ist. In echt ist da kein Loch :o)


    Die Frage ist, ob jemandem eine Lösung für die optimale Raumaufteilung sieht.

    Folgendes sollte umgesetzt werden:

    Zwei große Kinderzimmer mit Kinderbad

    Elternschlafzimmer mit angrenzendem Ankleidezimmer und Bad

  • Klar könnten wir einfach mit dem Elternschlafzimmer in das vordere Haus gehen, allerdings sind wir dann sehr

    weit von den Kindern entfernt.

    na und? Momentan mag das noch als Nachteil erscheinen, aber so schnell, wie sich das zum Vorteil umdreht könnt ihr gar nicht umbauen ;)


  • Das war eine Option unserer Innenarchitektin


    -Die Kinder bekommen den hinteren Trakt im OG

    -Eltern den vorderen Bereich oben

    (die hintere Treppe ist in dem Plan nicht gezeichnet aber in dem Treppenloch vorhanden)

    • Offizieller Beitrag

    Was ist der IST-Zustand des Hauses, welche Treppen gibt es momentan?


    Entweder hat man zwei Treppen(-häuser) und keine Korridore oder ein Treppenhaus und längere Korridore, auch wenn das TH sinnvollerweise mittig im Haus läge. Ich fände es hochgradig nervig immer erst nach unten und dann wieder nach oben zu müssen, um in den anderen Teil des OG zu kommen. Die Frage dürfte vor allem sein, wie ihr leben wollt: Zusammen in einem Haus mit einem Zentrum und kurzen Wegen zu den Wohnräumen oder in zwei Häusern die irgendwie leidlich miteinander verbunden sind.

  • Mit einem vermaßten Grundriss (Möglichkeit des Flures) und einigen Erklärungen, wie der Altbestand jetzt genutzt wird, warum er jetzt nicht genutzt wird oder genutzt werden soll, würdest Du eine Überlegung ankurbeln ;)

    Letztendlich ja auch eine Sache des Geldes: wenn erst der Altbestand „vorn“ saniert werden müsste, sollte man den Schrankplatz „hinten“ im Flur generieren, sofern die Maße es hergeben.

  • Hi, ich lasse einen ordentlichen Grundriss mit Bemaßung erstellen.


    Das vordere Haus war über Jahre vermietet. Eine Wohnung unten und eine Wohnung oben.

    Das vordere Haus wird gerade saniert. (Neues Dach & Fassadendämmung)


    Wir nutzen das vordere Haus aktuell für Hobby. (Modelleisenbahn, Fitnessgeräte, Wäscheraum Abstellfläche usw.)


  • Hier sieht man das Grundstück. Vorne ist der Hof mit einer Doppelgarage

    und einem Stellplatz an der Strasse. Hinten ist der Garten. Vom Ess/wohnzimmer kommt man direkt auf die Terrasse.


    Das Haus hat zwei Eingangtüren. Wir nutzen zu 95% die Eingangstüre neben der Garage:




    Das hintere Haus hat eine Länge von 17 Metern und eine Breite von 5 Metern (aussen)


    Das vordere Haus hat eine Länge von 10,50 Metern und eine breite von 9 Metern