Badewanne nachrüsten

  • Guten Tag,


    wir beabsichtigen unser Bad zu renovieren und eine Badewanne nachzurüsten. Nun haben wir die Wand aufschlagen lassen und dort kommt das Abwasserrohr zum Vorschein. Nach oben hin dient es nur noch als entlüftung. An das Abwasserrohr wäre nur die Badewanne angeschlossen, sonst nichts. Erst ein Stockwerk darunter läuft wieder etwas rein.


    Nun sagt unser Installateur dass dort an der Bodenkante keine Muffe sitzt, sondern diese wohl in der Wand im Geschoss darunter endet. Es ist aber definitiv nicht möglich die Wand im Geschoss darunter aufzureißen.


    welche Möglichkeiten gäbe es noch, dort einen Anschluss an das Abwasserrohr zu realisieren ?

    Der Installateur war ratlos, aber wir wollen eigentlich nicht auf die Wanne verzichten.


    viele Grüße


    Manuel und Theresa

  • Hat der Installateur keine Säge?

    Wenn man den Boden tief genug aufstemmt, kann man gut eine Schiebemuffe aufsetzen und in diese den Abzweig.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Er meinte die Schiebemuffe sollte nicht in ein Fallrohr eingebaut werden. Ja das Rohr wurde bis ganzen unten freigelegt….

  • .

    ...

    Ja das Rohr wurde bis ganzen unten freigelegt….

    Dann zeig uns doch mal das vollständig freigelegte Rohr.

    chieff , alter Praktiker, weißt Du warum eine Schiebemuffe nicht gehen sollte?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • .

    Dann zeig uns doch mal das vollständig freigelegte Rohr.

    chieff , alter Praktiker, weißt Du warum eine Schiebemuffe nicht gehen sollte?

    Warum sollte sie NICHT gehen? Dafür ist sie ja auch gemacht. um was zu verbinden, was keine Muffen hat.

    Aber es gäbe ja noch so viele andere möglichkeiten, wenn man Ahnung hätte.

    Die schlimmste wäre allerdings der Vorschlag von


    Wenn Schiebemuffe gar nicht geht, waere evtl. eine Kleinhebeanlage am Bestandsabfluss noch eine Option...


    Noch ergänzend:

    Wieso sehe ich dann auf dem Foto nur den oberen Rand des Randdämmstreifens?

    Das frag ich mich auch. Und solang das Rohr nicht von Innen betrachtet wurde, halte ich die These mit der verschollenen Muffe noch als reine Theorie.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Mir wurde nur gesagt, dass das sichtbare Stück mehr als 50cm hat und es demnach garnicht sein kann, dass jetzt bis zur Kante die Muffe käme. Ich lasse es morgen ganz aufmachen.


    Das mit dem Abzweig hat er gesagt ginge nicht, weil der ja verkehrt herum aufgesetzt werden müsste.


    Ich schicke morgen nochmal ein Bild. Vielen Dank schonmal

  • Mir wurde nur gesagt, dass das sichtbare Stück mehr als 50cm hat und es demnach garnicht sein kann, dass jetzt bis zur Kante die Muffe käme. Ich lasse es morgen ganz aufmachen.

    So ein Blödsinn, wenn die Fliesen 20x20cm Hatten, dan sind gerade mal 40cm sichtbar.

    Und warum muss es ein 50cm Rorhstück sein? ein 1m Stück kann man auch auf 60cm kürzen.

    Warum sollte man einen Abzweig verkehrt herum einbauen?

    Die logischen Schlüsse entziehen sich mir total.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Er meint wohl, dass mit Muffe der Abzweig zu hoch wird für die Badewanne. Mit dem Steckabzweig sollte es auf alle Fälle locker gehen, unter Umständen etwas mehr in die Decke hinein gehen. Wenn der das nicht hinbekommt einen anderen Handwerker suchen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...