Höhlenwohnung

  • :thumbsup: Dieses Video hatte ich mir auch schon einmal angeschaut.

    Irgendwie beeindruckend, aber wenn man genauer hinschaut, dann passt das irgendwie nicht zu unserer Vorstellung von Perfektionismus. Ich glaube, niemand würde so ein "Haus" auch tatsächlich nutzen wollen. Auf der einen Seite also Begeisterung für das was mit einfachen Mitteln und handwerklichem Geschick alles machbar ist, auf der anderen Seite einen Gutachter und Anwalt einschalten wenn zuhause der Wasserhahn tropft, so sind die meisten Menschen heute. Wenn die Tomate nicht exakt 5,5cm Durchmesser und eine fest definierte Farbe hat, dann landet sie bestenfalls in einer Tomatensuppe.


    Durch diese veränderten Ansprüche geht auch viel handwerkliches Wissen verloren, das Gefühl für Materialien und Geschick beim Umgang damit, denn viele Berufe sterben aus (oder sind bereits ausgestorben). Stattdessen können die Leute heute auf einem smartphone tippen und eine Nachricht verschicken.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Sowas gibts als Ferienappartments irgendwo. Aber in D ??ich erinnere noch die Debatte, in NL könnten die so viel billiger bauen. Ja, das konnten sie. Aber in D wollte das keiner haben. Nackte Wände aus Bimsbetonsteinen, Rohre und Leitungen auf Putz. Da haben alle nur =o. Da wars vorbei mit dem "die können das"

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Für solche ausgefallenen Konzepte findet man nur eine sehr kleine Minderheit die sich damit anfreunden kann. Urlaub ist wieder etwas anderes, der dauert ja nur wenige Tage oder Wochen.

    Das ist wie mit dem Wunsch zu leben wie vor 100 oder 200 Jahren. Das mag für einen Tag oder noch eine Woche ganz lustig sein, aber Alltag und dauerhaft ist was ganz anderes. Der Blick in die Vergangenheit ist meist geschönt und durch Klischees geprägt.


    Selbst die Höhlenwohnungen im australischen Outback sind doch eher eine Notlösung, kaum jemand lebt freiwillig dort.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Die Archaeologen werden sich in ein paar Jahrhunderten darueber freuen. Hoehlenwohnungen gibt es an vielen Stellen, wo der Stein einfach weich genug ist, Armenien, Georgien als Beispiel. Teilweise werden diese auch noch genuzt, ueblicherweise im Rahmen einer Klosteranlage. Was wiederum zu geringen Anspruechen an weltlichem Komfort passt.


    Vielleicht was fuer Freunde der Reduktion und der Tiny Haeuser?

  • Die Archaeologen werden sich in ein paar Jahrhunderten darueber freuen.

    und man wird feststellen, dass sich homo sapiens in zwei Zweige aufgeteilt hat, einmal in homo sapiens apple und homo sapiens samsung. Weitere Funde die man auf anderen Kontinenten gemacht hat bestätigen das.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Selbst die Höhlenwohnungen im australischen Outback sind doch eher eine Notlösung

    Zitat

    Eine typische Höhlenwohnung mit drei Schlafzimmern, Wohnzimmer, Küche und Bad kann für einen Preis erstellt werden, der ungefähr mit dem eines oberirdischen Hauses vergleichbar ist. Sie hat eine angenehme und gleichbleibende Temperatur, während das Leben an der Oberfläche aufwendige Klimaanlagen erfordert. Besonders im Sommer können die Temperaturen an der Oberfläche bis auf über 40 °C steigen.


    Coober Pedy – Wikipedia


    Massive Wände könnten beim Klimawandel den entscheidenen Vorteil bringen:D

  • Ich glaube, niemand würde so ein "Haus" auch tatsächlich nutzen wollen. Auf der einen Seite also Begeisterung für das was mit einfachen Mitteln und handwerklichem Geschick alles machbar ist, auf der anderen Seite einen Gutachter und Anwalt einschalten wenn zuhause der Wasserhahn tropft, so sind die meisten Menschen heute. Wenn die Tomate nicht exakt 5,5cm Durchmesser und eine fest definierte Farbe hat, dann landet sie bestenfalls in einer Tomatensuppe.

    Bei uns in Deutschland ist das so. Wo anders, selbst in Europa, ist es wesentlich entspannter. Deswegen ist das Bauen bei uns auch so teuer und der Eigentumsanteil so niedrig. Aber so sind wir Deutschen eben, entweder alles perfekt vom feinsten oder lieber gar nix.



    Aber als Hobbit hat der Mann in dem Video doch recht kleine Füße... :D

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • DEN Bauantrag in D möchte ich sehen ...

    In Deutschland einen Berg aufmachen und sich darin eine Wohnung bauen?? Unmöglich würde ich sagen. Im Zweifel wohnt da der abendländische Bergwurm, der geschützt werden muss und 1000 Eidechsen müssen umgesiedelt werden.

    It doesn´t make sense to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • Falls das Grundstueck gross genug waere: vielleicht koennte man den Berg vorher selber aufschuetten. (Wie viel darf man eigentlich aufschuetten?) Quasi Hoehle in offener Bauweise? Geht halt nur mit fluessigem Gestein aka Beton.

  • Warum sollte man die Nutzung eines Bierkellers ändern wollen....? WARUM?

    Weil der Kühlschrank (die Kältemaschine) erfunden wurde und keiner mehr Bock hat im Winter Eis zu schneiden und da reinzuschleppen?


    Bier dir hätte ich jetzt erwartet, dass du sofort einziehst, in den Bierkeller. Vom zweiten zum ersten Wohnzimmer ? ;)

  • Der CO2 Fussabdruck des Bierkellers ist aber bestimmt besser als der des Kühlschrankes.... Einzig die verfügbare Eismenge im Winter ist momentan ein Problem. :D

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D