Alte Rohrdämmung - was ist das für ein Material?

  • Hallo,

    wir haben ein Einfamilienhaus aus dem Jahr 1961 und in den Kellerräumen sind die Heizungsrohre wie auf dem Bildern zu sehen isoliert.

    Kann jemand sagen um welches Material es sich handelt? Vielleicht um weiße Glaswolle (auch „Engelshaar“ genannt)? Oder ist da Asbest drinnen?


    Kann ich es ohne Bedenken mit Atemschutz und Schutzanzug selbst entfernen oder sollte dies ein Fachmann machen?

    Oder lieber nicht dran rumrühren und einfach dran lassen?

    Danke und viele Grüße


  • Kann jemand sagen um welches Material es sich handelt? Vielleicht um weiße Glaswolle (auch „Engelshaar“ genannt)? Oder ist da Asbest drinnen?

    Das Übliche ist auch hier zu schreiben, siehe hier.


    Ja, es liegt der Verdacht nahe, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um "KMF" handelt, Asbest ist eher nicht zu vermuten, aber es gilt alles, was in dem oben verlinkten Post steht.

    Kann ich es ohne Bedenken mit Atemschutz und Schutzanzug selbst entfernen oder sollte dies ein Fachmann machen?

    s.o.


    Die Anforderungen an den Arbeitsschutz und die Entsorgung sind überschaubar, sollten aber beachtet werden. Zertifizierte Profis sollten das problemlos können. Amateutre können sich auch einlesen und entsprechende Geräte und Schutzausrüstung beschaffen. Ich rate bei größerem Umfang von Eigenleistungen ab.

    Oder lieber nicht dran rumrühren und einfach dran lassen?

    Ich bin mir nicht sicher, ob es hier ein "Verdeckungsverbot" gibt. Ihn meinem Haus würde ich das Material jedenfalls nicht offen eingebaut lassen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.