Statik sprechen verstehen

  • Liebe Statik-Experten und Hobby Krypto-Analysten,


    Ich besitze eine Wohnung im Dachgeschoss eines 5-stöckigen Gebäudes - Baujahr 1979.

    Ich plane eine kleine Renovierung, bei der eine Wand und Säule entfernt und durch einen Stahlpfosten ersetzt werden. :thumbsup:

    Die statischen Berechnungen empfahlen HEA 120 bzw. Q-Rohr 80 x 80 für den Pfosten. Es gibt jedoch einige zusätzliche Details in den Statikberechnungen, die ich gerne verstehen würde.

    Mein Statiker ist immer noch Old-School und hat dieses Zusammenfassungsblatt mit handgeschriebenen Spezifikationen versehen.


    Ich würde gerne die Bedeutung der folgenden Dinge wissen (Siehe beigefügtes Bild):

    In Bezug auf HEA 120:

    - Was bedeutet PL=240' t=30 3cm ZMö 1:3

    In Bezug auf Q-Rohr:

    - Ich nehme an, 80x80 sind die Abmessungen und t=4,5 ist die Dicke des Metalls

    - Was bedeutet PL=250x250 t=33mm auf 30 ZM??


    Das ist mir alles sehr kryptisch. :wall:

    Hoffentlich kann mich jemand aufklären.


    VG,

    Jottie

  • Nun PL dürfte die Kopfplatten bzw Endplatten sein mit 30 mm dicke

    ebenso die PL250x250....also ne Platte mit 25 x 25 cm

    Aber ja...er solls dir genau erläutern ...

  • schweissnähte?

    genaue nachweise neu - bestand?

    ausführungszeichnungen?


    und mein neuer alltimeklassiker: versicherungsnachweis des "statik"erstellers?

  • Klingt nach Fussplatten, quadratisch 240x240 bzw. 250x250 mm, t = Dicke, ZMB= Zementmörtelbett unter der Fussplatte, Mischungsverhältnis 1:3 (Zement:Sand/Feinkies). HEA120 ist ein I-Träger (Doppel-T-Träger) mit 120 mm Bauhöhe und 120 mm Flanschbreite, Q-Rohr heisst quadrisches Vierkantrohr mit Aussenmass 80x80 mm und 4,5 mm Wandstärke. Sonstige Masse ergoogeln.