Rigips Verbundplatte auf normaler Rigipsplatte

  • Hallo,


    ich renoviere gerade mein Teileigentum an einem Holzständer-Mehrfamilienhaus. Ich möchte gerne ohne grpßen Aufwand die Außenwände von innen besser dämmen.

    Daher kam mir die Idee auf die Rigipsplatten einfach neue Rigipsverbundplatten mit einer 30mm Stärke (inkl. 20mm Polystrol) zu schrauben.


    Der Aufbau meiner Außenwand ist von innen nach außen wei folgt:


    - 9,5 mm Rigips

    - Dampfbremse

    - 10mm Bausperrholz

    - Holzständerkonstruktion mit 100mm Mineralwolldämmung

    - 30mm hinterlüftete Fassade

    - OSB Platte mit Zementschindelverkleidung.


    Ist es möglich, die Rigipsplatten einfach darauf zu verschrauben? Muss ich dafür die alten Rigipsplatten von den Tapeten befreien? und reicht die alte Dampfbremse aus oder müsste ich eine neue einbringen?


    Vielen Dank für die Hilfe!

  • Eine leicht verbesserte Dämmung mit (möglichst) geringen Kosten.

  • laienmeinung: egal wie ws letztlich ausgeführt würde, steht eine leicht verbesserte dämmung in keinem verhältnis zum zusätzlichen schadenpotential einer innendämmung.

    Schnapsidee.

  • Das gleiche Thema in mehreren Themenbereichen eröffnen ist keine gute Idee.


    Ich schließe das Thema hier, bitte im anderen Thema weiter diskutieren, denn nicht jeder möchte seine Beiträge ständig hin und her kopieren.


    Wärmedämmung mit Rigips Verbundplatte


    :closed:

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • R.B.

    Hat das Thema geschlossen