Massivgarage errichten lassen - wie vorgehen?

  • Hallo,

    wir wollen eine Massivgarage errichten lassen. Wir haben leider selbst kein bauliches Verständnis und hoffen deshalb hier vom Wissen und den Erfahrungen der Forennutzer profitieren zu können :)


    Ziel soll sein, die Garage ca. 3,50x6m gemauert und gut gedämmt bei uns in Brandenburg, an der Grenze Berlins, errichten zu lassen, damit wir uns in den nächsten 30 Jahren nicht mit großen Instandsetzungskosten herumplagen müssen.


    Bei wem holt man sich hierfür Angebote ein? Am besten über ein Bauunternehmen, welches auch Häuser baut oder würde man jedes einzelne Gewerk beauftragen (Mauerwerk, Dach, Fenster)? Bei erster Internetrecherche fand ich in Brandenburg nur Anbieter für "Massivgaragen", die ausschließlich Fertigbetongaragen anbieten (fällt für uns flach, weil die Garage dann ca. 11 m ins Grundstück gehoben werden müsste, was mit einem passenden Kran mehrere Tausend-Euro kosten würde). Ich bin davon ausgegangen, dass es Anbieter für gemauerte Garagen wie Sand am Meer gibt, was nicht der Fall zu sein scheint. Oder ich habe einfach kein Verständnis dafür, an wen ich mich in Brandenburg hier wenden muss.


    Habt ihr Hinweise/Tipps/Empfehlungen für uns, die nicht wirklich über baufachliches Wissen verfügen, was wir beachten sollten oder an wen wir uns genau wenden sollten oder welche Materialien genutzt werden sollten für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für den Bau einer Massivgarage?

  • So etwas sollte eigentlich jede Baufirma können! Ist ja kein Hexenwerk.


    Ein paar Punkte gilt es natürlich zu beachten. Genannt sei hier die Statik (nicht nur, dass das Teil nicht einstürzt, sondern, dass es auch möglichst wenig Risse bekommt; Thema Zugstützen? Viellicht auch komplett in Beton --> Halbfertigteile mit Verfüllbeton). Gute Planung (auch kein Hexenwerk), so dass ein Standardgaragentor der Firma XY da auch reinpasst.


    Garage gedämmt? Wozu? Wenn's draußen kalt wird und die Garage ist unbeheizt, dann wird es da drinnen auch kalt. Das macht dem Auto idR nichts.

  • So etwas sollte eigentlich jede Baufirma können! Ist ja kein Hexenwerk.

    Sehe ich auch so. Lief bei mir auch so.


    Garage gedämmt? Wozu? Wenn's draußen kalt wird und die Garage ist unbeheizt, dann wird es da drinnen auch kalt. Das macht dem Auto idR nichts.

    Eine gewisse Dämmung ist sicher nicht verkehrt - aber jetzt kein WDVS sondern durch eine intelligente Wahl der Baustoffe. Bei Frost wird die Garage ganz natürlich über den Boden geheizt, der hat noch ein paar Grad und sorgt so dafür, dass es länger frostfrei bleibt.

    Ich hab z.B. an den ungedämmten Zugstützen aus Stahlbeton im Winter a) Eisblumen (was grundsätzlich kein Problem ist) und b) dann auch Stockflecken, weil es da doch kondensiert...

  • Planen (lassen), ausschreiben, Preise vergleichen, beauftragen, bauen lassen, fertig! Rohbauer gibt es in allen Größen und sicher auch für Euch bzw. Euer Bauvorhaben passend. Ob gemauert, aus Beton fertig angeliefert oder aus Holz ist Geschmackssache und hängt vom Ort ab und auch von den Kosten.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • kbf_d_F_2490.pdf

    Das trifft nur auf Massivdecken zu (hier für Garagen eher unüblich). Ich halte die Anordnung von Gleitlagern bzw. Trennschichten zwischen Mauerwerk und Stb.-Dachdecke und eine etwas größere Plattendicke mit entsprechender oberer Bewehrung für unproblematischer. Die Fugen müssen natürlich im Außenputz entsprechend berücksichtigt werden.


    Stb.-Zugstützen bringen neue Probleme, die es ohne nicht gäbe.


    Aber sicherlich ist das im Einzelfall näher zu betrachten.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas