Tonrohr mit Kunststoffrohr KG/ HT verbinden

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen neuen Kanal mit einem 110er Rohr für eine Toilette in einer Souterrain / Kellerwohnung gelegt (ca 4m Steigung ca 3%).

    Beim ausgraben bin ich auf ein dickes Tonrohr gestoßen, bei dem derzeit die Waschmaschinen und ein Waschbecken reinlaufen.
    ich habe nun das Tonrohr aufgeschnitten und das 110 er Rohr „eingesteckt“. Der Test mit Toilettenpapier und Wasser hat funktioniert.
    Nun möchte ich dieses unkonventionell mit Zement schließen. Eine Übergangsmanschette habe ich mir auch besorgt, jedoch darf das 110er Rohr ja nicht im 90 Grad Winkel auf das Tonrohr treffen.
    Habt ihr hierfür einen Tipp?


    Den Austausch des Tonrohrs möchte ich vermeiden, da es drei Einganskanäle gibt und der Platz recht gering ist für zwei Y oder T-Verbindungen.


    Vielen Dank vorab.

  • passende formstücke und manschetten kann z.b. unser baustofhändler anhand des fotos zusammenstellen.zur sicherheit einen zollstock mit abbilden , fertig.


    notfalls muss das tonrohr ein stückchen weiter freigelegt werden .


    so wie es gelöst ist , sollte der künstler mit prügelstrafe belegt werden ....und verboten ist es auch.

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • da jetzt der tonrohrabzweig zerstört ist, würde ich keine halben sachen mehr machen.

    das ganze abzweigzeug gehört erneuert, jetzt kann man noch etwas weiter aufgraben.

    in ein paar jahren will da niemand mehr dran.


    nur, weil der abfluss momentan (mit klarwasser ohne fracht, oder?) funktioniert,

    bleibt das (sicher!) nicht auf ewig so.

    wenn die ganze mimik künftig wegen nem rohrstopfer aufgegraben werden muss,

    kommt eher wenig begeisterung auf.

  • Sorry, das kann alles, also wirklich alles wieder raus.

    Selbst die neuen Leitungen sind für die Katz.


    Ich hab mir erlaubt das Urpungsbild zu kopieren und reinzumalen.


    Der Abzweig ist mehrfach zerstört,

    der untere Abzweig ist ebenfalls kaputt

    und das neue Rohr ist nicht mal für den EInsatzzweck geeignet.

    Alles nochmal neu. Druckdichtigkeit von 0,5 bar ist anzustreben.


    Man möchte ja sowas vermeiden.....

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D