Kondenswasser an der Dachrinne

  • Heute habe ich mal eine Frage in eigener Sache.

    Mein Balkon ist vorgestern endlich fertig geworden :) - nachdem der alte Aufbau wegen :pfusch: komplett neu gemacht werden musste.

    Über dem Balkon befindet sich die Dachrinne, von der bei der derzeitigen Witterung vormittags immer Kondenswasser auf die Balkondielen tropft. Gibt es da irgendeine Möglichkeit, das zu verhindern?


    Hier ein Foto:

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Über dem Balkon befindet sich die Dachrinne, von der bei der derzeitigen Witterung vormittags immer Kondenswasser auf die Balkondielen tropft. Gibt es da irgendeine Möglichkeit, das zu verhindern?


    Hier ein Foto:

    Der Klimawandel kommt! (Sagen die Wissenschaftler und die Schulschwänzer fon F4F!)

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wäre mir jetzt ad hoc nicht bekannt. Das ist der aktuellen Wetterlage geschuldet. Ich habe das bei unserem Flachdach mit den Blechen der Attika. Ist aber nur zeitweise so, wird aber sicher bei Dir Spuren auf dem Balkon hinterlassen.


    Aber vielleicht weiß ja einer unserer Dachdecker einen Kniff.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Das Kondensat lässt sich mit der Beschichtung nicht verhindern, nur das Abtropfen (siehe hydrophile WDVS-Systeme). Rinnenheizung gegen Kondensat ... also eine "Infrarot-Direktheizung" ... physikalisch funktioniert das, aber ökonomisch und ökologisch ist das :wall:

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Gibt es da irgendeine Möglichkeit, das zu verhindern?

    Man könnte die Dachrinne beheizen. :D


    Alternativ durch Kunststoff ersetzen


    Bei Trapezblechen habe ich mal gesehen, wie diese mit irgendeiner "Farbe" von unten beschichtet wurden. Ob das am Ende wirklich funktioniert hat, das weiß ich nicht. Ich war seitdem nicht mehr bei diesem Kunden.


    Wie Du an der Aufstellung siehst, eine wirklich sinnvolle und erprobte Lösung ist nicht dabei (ich unterstelle jetzt einfach einmal, dass eine Kunststoff-Dachrinne nicht so Dein Ding ist). Es kann an einigen Tagen im Jahr dieser Effekt auftreten, wenn sich die (kalte) Masse der Dachrinne langsamer aufheizt als die umgebende Luft. Wenn man die Kondensatbildung nicht verhindern kann, dann versucht man zumindest bei Trapezblechen das Kondensat zu binden, so dass es langsam wieder verdunsten kann. Dazu braucht es etwas das Wasser bindet (Bsp. Vlies) und Luftbewegung für das Abtrocknen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Wenn man die Kondensatbildung nicht verhindern kann, dann versucht man zumindest bei Trapezblechen das Kondensat zu binden, so dass es langsam wieder verdunsten kann.

    Ja, so etwas in der Art hatte ich mir vorgestellt. Hat jemand Erfahrung damit, wie gut das bei den Trapezblechen funktioniert? Gehört habe ich davon schon. Mein Carportdach tropft auch - bei meinem Auto kann ich aber mit den Tropfflecken leben, das ist ja abwaschbar :P.


    Eine Anwendung bei Dachrinnen ist mir bisher auch nicht bekannt. Muss mal sehen, was das Zeug kostet und dann überlege ich mir, ob es das wert ist. Jetzt sieht der Balkonbelag halt noch sehr schön aus, dass sich das aber sowieso mit der Zeit ändert ist mir klar.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • die Antitropfbeschichtung bei Trapezblechen wird in der Regel gleich vom Werk aufgetragen, Speicherkapazität ca. 1l/m².

    Die Beschichtung kann auch nachträglich aufgebracht werden, aber wer möchte die ganzen Sicken auspinseln? Da würde ich eher neue Bleche aufbringen.


    Bei der Rinne könnte man es mit einer Rinnenheizung probieren.

  • Sowas meintest Du R.B. ?

    Jaein, ich meinte eine Beschichtung und kein Vlies. Die wurde aufgesprüht.


    Vlies als "Antitropfbeschichtung" ist bekannt und erprobt. Das was ich meine war wie eine zähflüssige Farbe, wie so ein Sprühkleber. Das sah dann aus wie eine etwas zu dick geratene graue Lackschicht.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Tz tz Luxusprobleme gibt es. 😉

    Bei mir tropfts nach kalten Nächten auch von der Attikaverblechung wenn die Morgensonne drauf scheint. Dann ists aber ohnehin noch zu frisch zum draußen Frühstücken.

    Wenn der Belag durch die paar Tropfen destillierten Wassers Schaden nähme, wäre er fehl am Platz.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Schaden nicht, aber je nach Untergrund wird man es schon sehen.

    Vermutlich ist es wirklich ein Luxusproblem und nicht wird wirklich wert dagegen anzugehen - zumindest entnehme ich das euren Beiträgen. Vielen Dank dafür! :thumbsup:

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Jaein, ich meinte eine Beschichtung und kein Vlies. Die wurde aufgesprüht.


    Vlies als "Antitropfbeschichtung" ist bekannt und erprobt. Das was ich meine war wie eine zähflüssige Farbe, wie so ein Sprühkleber. Das sah dann aus wie eine etwas zu dick geratene graue Lackschicht.

    Da hilft Dickbeschichtung

    oder wie bei Pickups eine Antikratz und/oder Antidröhn Beschichtung.


    Aber am einfachsten wäre, eine Dachrinne mit 5% gefälle für die Dachrinnentropfen anbringen.:lach:

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Gibts schon - Industrie Isolierer. Schon seit über 20 Jahren

    Eigentlich woltle ich zuerst schreiben, EInfach die unnütze Dachrinne weglassen, die kann dann garnicht tropfen, wenn nicht vorhanden :D

    Aber das wäre für das Forum viel zu einfach :D;)

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Eigentlich woltle ich zuerst schreiben, EInfach die unnütze Dachrinne weglassen, die kann dann garnicht tropfen, wenn nicht vorhanden :D

    Aber das wäre für das Forum viel zu einfach :D;)

    Super Idee - dann habe ich einen Wasserfall auf dem Balkon... :pfusch:

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Typisch....:D

    Problem gelöst.. und immer noch nicht zufrieden :P

    Siehst du nicht die positiven nebeneffekte?

    Weniger Niederschlagswassergebühr,

    Weniger Reingungsarbeit, da auf natürliche Art und weise der Schmutz weg-gekärchert-gewaschen wird.

    Automatische Blumenwäsche und vorallem intensiveres geplätscher um schneller in die Nachtruhe zu fallen.:sleep::lach:

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D