Abstand Haus und Garage / keine Hinterlüftung

  • Hallo,


    wir haben noch ein weiteres Problem mit unserer Garage.


    Die Garage wurde nun direkt ans Haus gestellt. Eigentlich sollten dort 2-3 cm Luft zwischen Haus und Garage sein...


    Das Fundament wurde vom Tiefbauer erstellt. 6 x 6 Meter - genauso wie die Garage.


    Dann war der Garagenverkäufer vor Ort und hat das Fundament ausgemessen. Er wollte es unbedingt selber machen um zu sehen, ob wirklich alles in Ordnung ist. Beim Termin vor Ort sagte er, es sei alles in Ordnung.


    Dann kam die Garage, dabei fiel auf, dass das Fundament der Garage genau 6 Meter lang ist, gemessen ab Fundament Haus. Allerdings steht doch am Haus noch der Putz usw. über - ca. 2 -3 cm. Diese 2 - 3 cm fehlten dann...

    Der Monteur der Garage sagte dann, man kann die Garage auch direkt ans Haus stellen, dass wäre ok. Ansonsten müsste er abbrechen und wir bekommen keine Garage. Wir haben dann den Garagenverkäufer angerufen und er sagte es ist gar kein Problem. Die Garage kann direkt ans Haus gestellt werden.


    Nun habe ich nochmal bei der Hausbaufirma nachgefragt. Dort wurde mir mitgeteilt, dass die Garage auf keinen Fall direkt ans Haus gestellt werden dürfte. Es würde somit die Hinterlüftung fehlen! Das Ergebnis ist, dass die Hausbaufirma keine Gewährleistung mehr für diesen Bauteil des Hauses geben wird! Außerdem sagte man mir, dass das gegen die Bauvorschrift fällt und nicht zulässig ist.:pfusch:


    Was nun? Kann man das irgendwie noch retten? :(

  • Welche "Bauvorschrift" schreibt auf einem Grundstück einen Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Gebäuden vor?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • UUaaahh - watt ein Deutsch entspricht gegen die Bauvorschrift ;(


    Ich würde die Ablehnung zurückweisen wegen Unberündetheit. 2 -3 cm sind keine echte Hinterlüftung, schon zweimal, wenn keien ZUluföffnungen da sind.

    Hier wurden Gründe an den Haaren herbei gezogen!

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Noch ist es oben offen. Bisher ist keine Feuchtigkeit reingekommen, da der Dachüberstand vom Haus relativ breit ist. Aber wir wollten einen Dachdecker beautragen, die Garage ans Haus anzuschließen. Muss man da was besonderes beachten?

  • Um was für ein Haus handelt es sich denn? Fertighaus, Holzrahmenbau, massive Bauweise?

    Bei einem diffussionsoffenen Wandaufbau könnte ich mir schon vorstellen, dass es u. U. Probleme geben könnte.
    Ob ein Spalt von 2- 3 cm da viel gebracht hätte (ausser Schmutzeinlagergung) - keine Ahnung.
    Am Fertighaus meines Nachbarn steht die Garage auch direkt an der Wand. Scheint bisher keine Probleme zu geben.


    Gruß

  • ich würde der Garagenbude eine Mängelanzeige schicken. Sie haben die Garage geliefert und aufgestellt, incl. Aufmaß. Gem. der eigenen Argumentation mangelhaft,

    Diesen Mangel sollen Sie bitteschön beheben.


    Wer schreibt der bleibt, heißt es so schön.


    Bzgl der mündlichen Kommunikation mit dem Aufsteller hätte ich wohl Erinnerungslücken, bei soviel Stress.. kein Wunder.

  • Dort wurde mir mitgeteilt, dass die Garage auf keinen Fall direkt ans Haus gestellt werden dürfte. Es würde somit die Hinterlüftung fehlen!

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es irgendeine Art der Fugenabdeckung geben wird. Ein Blechstreifen z.B., der die Fuge Garage - Haus abdeckt. Was soll denn das "hinterlüften"? Eine Hinterlüftung bedeutet, dass von irgendwo (normalerweise unten) Luft eintritt und oben wieder austritt. Von unten wird da wohl nicht viel kommen, oben wird da wohl nicht viel rausgehen. Insofern finde ich das etwas merkwürdig.


    Und: letztendlich wird da ja schon monatebedingt ein gewisser Abstand zwischen der Garage und dem Haus verbleiben.


    Das Ergebnis ist, dass die Hausbaufirma keine Gewährleistung mehr für diesen Bauteil des Hauses geben wird!

    So will man sich aus der Gewährleistung mogeln? Cool!


    Habe da mal ein völlig wahllos ergockeltes Bild:

  • Die 2-3cm Abstand sind wohl eher um Unebenheiten der Flächen zu berücksichtigen. Weder die Hauswand noch die Garagenwand sind perfekt plan, lotrecht, usw.

    Man könnte jetzt dem Garagenbauer Haushersteller zugute halten, dass er vielleicht den Begriff falsch genutzt hat, aber die Gewährleistung kann er damit nicht aushebeln. Dazu müsste der Abstand zwingend erforderlich sein, und da läuft sein Argument mit der Hinterlüftung in´s Leere. Wenn an dieser Stelle mit dem Eintrag von Feuchtigkeit gerechnet werden muss, dann muss er Maßnahmen dagegen ergreifen, und da ist ein einfacher Abstand nicht ausreichend.

    Wenn beispielsweise in der Garagenwand Öffnungen zur Entlüftung wären, dann sähe die Sache anders aus. Dann müsste es aber auch Montagehinweise geben, wie mit den Fugen und deren Abdeckung zu verfahren ist.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Die 2-3cm Abstand sind wohl eher um Unebenheiten der Flächen zu berücksichtigen. Weder die Hauswand noch die Garagenwand sind perfekt plan, lotrecht, usw.

    Man könnte jetzt dem Garagenbauer Haushersteller zugute halten, dass er vielleicht den Begriff falsch genutzt hat, aber die Gewährleistung kann er damit nicht aushebeln. Dazu müsste der Abstand zwingend erforderlich sein, und da läuft sein Argument mit der Hinterlüftung in´s Leere. Wenn an dieser Stelle mit dem Eintrag von Feuchtigkeit gerechnet werden muss, dann muss er Maßnahmen dagegen ergreifen, und da ist ein einfacher Abstand nicht ausreichend.

    Wenn beispielsweise in der Garagenwand Öffnungen zur Entlüftung wären, dann sähe die Sache anders aus. Dann müsste es aber auch Montagehinweise geben, wie mit den Fugen und deren Abdeckung zu verfahren ist.

    Doch, es gibt an der Garagenwand zum Haus hin insgesamt 4 Öffnungen zur Entlüftung. Müssten diese besser zugemacht werden?