Sockel unter Terassentür

  • Guten Morgen,


    wir haben einen Bungalow aus 1974 gekauft und unter anderem die Terassentüren ausgetauscht. Beim Austausch der Terassentüren ist der alte Socker darunter kaputt gegangen. Die Fensterbauer haben die Fenster so eingebaut und darunter ein Bitumengewebe eingeklebt. Das Bitumengewebe klebt unter der Tür und auf den Steinen davor. Leider ist das Gewebe sehr faltig und der Untergrund sehr uneben. Um einen neuen Sockel unter die Terassentür zu bekommen, habe ich jetzt bei zwei Maurerfirmen Angebote eingeholt. Beide waren hier, bevor sie das Angebot abgegeben haben.

    1. Angebot: Bitumengewebe ab. Sockel unter die Tür mauern. Fertig.

    2. Angebot: Bitumengewebe dran lassen. darüber Sockel mauern. Fertig.

    Ich bin ob der beiden Lösungen jetzt sehr unsicher. Auch wenn wir einen großen Dachüberstand haben, kommt bei starkem Wind doch auch mal Nässe bis an die Terassentür. Brauche ich nicht ein Bitumengewebe? Muss das Bitumengewebe dann nicht auch möglichst glatt liegen und keine Huckel und Unebenheiten aufweisen. Der Untergrund ist so, wie der alte Sockel rausgebrochen ist, uneben, löchrig und teilweise porös.
    Da ich nicht sicher war, wollte ich ein drittes Angebot einholen. Leider ist dieser Maurer nicht gekommen.

    Kan nich bedenkenlos eins der Angebote wählen oder sollte ich doch besser noch weitere Angebote einholen. Worauf muss ich dann achten, wenn ich mit anderen Maurern spreche?


    Ganz hertzlichen Dank im Voraus!


  • Vielen Dank. Dann hat mich mein Gefühl nicht getäuscht und beide Lösungen sind nicht reichtig. Also sollte ich wohl besser noch mit einem anderen Handwerker sprechen bzw. die beiden bisherigen nochmal darauf ansprechen, dass es anders gemacht werden sollte.