Fenstervergrösserung nach unten

  • Wir wollen in einem Zweifamilienhaus (Altbau/Hofseite) im Erdgeschoss ein Fenster Breite 70 cm Höhe 90 cm auf eine Höhe von 150 cm nach unten hin vergrößern. Darunter befindet sich derzeit noch ein Heizkörper. Mein Mann ist Maurer und führt die Arbeiten selbst aus. Muss ich eine Baugenehmigung einholen oder noch was bei der Statik berücksichtigen, bzw. einen Statiker beauftragen? Der Sturz über dem Fenster wird ja nicht berührt. Land NRW.

  • Hallo!
    Bei einer Vergrößerung der Mauernische nach unten (bis zur Oberkante Bodenplatte / Zwischendecke) ist weder ein Statiker, noch eine Baugenehmigung nötig sofern es keine Auflagen für das Haus gibt. Zu nennen wäre hier z.B. der Denkmalschutz.


    Wir haben das Vorhaben gerade erst diesen Sommer mit einem Balkonfenster gemacht, welches wir zu einer Balkontür umgebaut haben.

    In unserem Fall haben wir ein 110x120 Fenster durch eine Balkontür ersetzt (110x200).

    Die Heizkörperrohre haben wir im Estrich abgeflext und dann mit Endkappen verpresst. Man sollte natürlich darauf achten, dass noch genügend Wärmeleistung für das Zimmer vorhanden ist.


    Beim Herstellen der Mauernische bitte auch auf den Glattstrich für die Kompribänder achten.


    Hinweis: Ich bin kein Experte, durfte aber von den Antworten der richtigen Experten hier im Forum bei unserem Umbau profitieren :-)