Müllsammelplatz

  • Liebes Forum,

    hinter meinem Haus wird ein großes Grundstück mit 5 Bauplätzen erschlossen, zu denen eine Stichstraße führen soll. Die Straße führt direkt an unserem Zaun entlang, etwa 2m von der Terrasse entfernt. Am Anfang der Stichstraße mit einer derzeit vorgesehenen Breit von 4.50 m,, soll ein Müllsammelplatz entstehen. Der Müllsammelplatz wäre also insgesamt 6.50 m von dem Ende unserer Terrasse entfernt. Meine Frage: Gibt es Vorgaben, wie weit so ein Müllsammelplatz von einer Terrasse entfernt sein muss? Können wir verhindern, dass uns der Müllsammelplatz direkt vor die Terrasse gebaut wird?

    Vielen Dank,

    Nina2021

  • Soweit mir bekannt: im allgemeinen 2* nein


    Eventuell bestehen Außnahmen auf Grund besonderer ortlicher Gegebenheiten.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Tja, überall wohnt jemand. Alle wollen den Müll nicht vor ihr Haus, aber vor irgend einem Haus muss es hin. Möge der bessere gewinnen. :D

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

    • Offizieller Beitrag

    1. Gibt es Vorgaben, wie weit so ein Müllsammelplatz von einer Terrasse entfernt sein muss?

    2. Können wir verhindern, dass uns der Müllsammelplatz direkt vor die Terrasse gebaut wird?

    1. sicher: nein

    2. so gut wie sicher: nein, sofern nicht ein gültiger Bebauungsplan das Gegenteil sagt. Ihr könnt dies allerdings durch Überzeugungskraft abzuwenden versuchen. Manchmal funktioniert das tatsächlich.

    • Offizieller Beitrag

    Bei uns bestimmt die Entsorgerregel, dass die Tonnen bis max. 15m vom Bordstein der öffentl. Straße abgeholt werden müssen. Wird woanders wohl ähnlich sein.

    Durch den Trend zu immer mehr Anliegerstichstraßen gibt es dann nur die Möglichkeit, an den Entsorgungstagen die Tonnen rudelweise vorn an die Strase zu rollen oder gleich dort zu deponieren.

  • Müllsammelplatz

    Was ist damit gemeint? Altglas- oder Metallcontainer? Oder ein Abstellplatz für die Mülltonnen der Anlieger, die sie einmal pro Woche dorthin bringen, zum leichteren Leeren durch die Müllabfuhr?

    Falls Letzteres zutrifft und es keine andere Möglichkeit gibt, würde ich die Bepflanzung so wählen, dass ich die Tonnen von der Terrasse aus nicht sehe.

    • Offizieller Beitrag

    Altglas- oder Metallcontainer?

    da könnte man dagegen angehen, Stichwort "Lärm". Für BaWü gab es dazu folgenden Beschluss:


    Zitat


    VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7. 7. 2016, 10 S 579/16


    Hier wurde entschieden, dass der Container min. 12m (gem. Empfehlung Bundesumweltamt) vom Wohnhaus entfernt sein muss.


    Handelt es sich dabei nur um einen "Sammelplatz" für Mülltonnen, so dass diese dort gesammelt geleert werden können. dann zieht das natürlich nicht. Für normale Mülltonnen gibt es m.W. keine Mindestabstände, von diesen darf natürlich keinen Belästigung der Nachbarn ausgehen, aber ansonsten dürften die sogar im Haus stehen.

  • Da muss wohl die Terrasse umziehen, fürchte ich.

    die ist mit 2 Metern Abstandsfläche zur Grundstücksgrenze eh zu dicht und wahrscheinlich so gar nicht erlaubt.

    Bei uns müssen die 3 Meter eingehalten werden. Ok, machen nicht alle... die Zwei- und Drittterrassen können schon etwas nah kommen. Aber wenn einem etwas stört, muss man selbst etwas ändern. Ich würde an Eurer Stelle eine schöne Bepflanzung in die Sichtachse verbuddeln.

    Die Autos seht ihr nicht als Problem? Die würden mich wohl eher stören.

    • Offizieller Beitrag

    die ist mit 2 Metern Abstandsfläche zur Grundstücksgrenze eh zu dicht und wahrscheinlich so gar nicht erlaubt.

    Durch welches Gesetz bzw. welche Verordnung wird das in Bayern so vorgegeben?

  • Durch welches Gesetz bzw. welche Verordnung wird das in Bayern so vorgegeben?

    Bayern? Lese ich nicht.

    Ich kenne es so, dass auch Abstandsflächen für Terrassen gelten. Da ich nicht weiß, welches Bundesland hier trifft, habe ich „wahrscheinlich“ geschrieben.

    In Nds sollen es zum Nachbarn mind. 2,50 sein.
    (Bauort NDS?)
    TE schreibt aber etwas von 6,50... insofern spielt die Terrasse ja auch gar keine Rolle, sondern steht das Grundsätzliche im Raum, ob ein Müllsammelplatz überhaupt legitim ist?!