Muffiger Geruch aus Steckdosen

  • Hallo zusammen,


    Ich wohne in einer Neubau Studiowohnung (Baujar 2020) und habe ein eigenartiges Problem. Aus zwei Steckdosen riecht es teilweise ziemlich muffig (Badezimmer sowie diejenige im Wohnzimmer an welcher der PC angeschlossen ist - Wohnzimmer ist es stärker). Der Geruch ist unterschiedlich stark teilweise gar nicht präsent, teilweise wenig und teilweise relativ stark. Wenn der Geruch stark ist, zieht ein Luftzug aus der Steckdose Richtung Innenraum. Der Geruch tritt jedoch grundsätzlich nicht auf wenn die Balkontüre offen ist (dann ist auch kein Luftzug aus der Steckdose vorhanden). Ich dachte erst ich spinne, ist aber wirklich so und macht das ganze extrem eigenartig. Könnte mir höchstens vorstellen das die Kombination mit der Balkontüre mit dem Luftdruck zusammenhängt, und deshalb bei offener Türe keine Luft aus der Steckdose strömt. Aber für mich ein echtes Rätsel.


    Folgende Vermutungen hatte ich bereits.


    1) Es könnte an der Elektroinstallation liegen. Würde ich jedoch mittlerweile ausschliessen da es aus meiner Sicht nicht Verbrannt sondern Muffig riecht. Der Geruch nicht immer auftritt. Keine Sicherung raus gehauen wurde. Die an der Steckdose angeschlossene Steckerleiste mit Überspannungsschutz ebenfalls nicht reklamiert, die Elektrogeräte einwandfrei laufen.


    2) Es befindet sich Schimmel hinter der Steckdose? Sollte bei einem Neubau eigentlich weniger der Fall sein? Sowie es ist auch kein Wasserschaden an der Wand zu erkennen. Wäre aber wohl etwas was man abklären müsste sofern das Problem bestehen bleibt denke ich.


    3) Es zieht irgendwelche Abluft durch die Wände welche dann je nach Luftdruck im Raum durch die Steckdosen entweichen kann?


    4) Eure Idee?


    Heute Nachmittag war bereits der Vermieter vor Ort. Wie das jedoch so ist, genau dann hat es überhaupt nicht gerochen (ich hatte jedoch auch die Balkontüre auf). Ich habe das Gefühl es ist insbesondere Morgens/Abends so, wenn die Temperatur schwankt.


    ...so ein echtes Rätsel für euch Experten! :) Wäre um jedes Feedback dankbar, damit ich ggf. die Ideen auch an meinen Vermieter leiten kann.


    Beste Grüsse,
    Mario






  • Hallo Mario,


    was habt Ihr denn für eine Baukonstruktion? Ziegelmauerwerk oder Fertigbauweise?

    welche Materialien wurden eingesetzt.

    Und ja: auch Pläne können helfen (Grundriss und Schnitt) sowie Fotos...

  • Nö, skurril ist das gar nicht. Nur mal so als Beispiel: unsere Lüftungsanlage war bei der Ansaugung dicht. Also kam die Luft aus allen Ritzen, inklusive der Rolladensteckdose, dass es sogar pfiff.


    Btw: Gibt es eine Lüftungsanlage?


    Ansonsten schließe ich mich Alfons Fischer an.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Warum öffnet man während einer "Beweisvorführung" die Balkontür, wenn man doch weiß, dass es dann nicht müffelt? =o

    Was da stinkt weiß ich natürlich nicht, aber die Sache mit der Balkontür ist vermutlich ganz einfach: Durch das Öffnen wird ein Druckausgleich hergestellt und die Gerüche bleiben in der Wand.

    Liegen Installationsrohre in der Wand oder sind Lochsteine verbaut, durch die Luft dringt?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Vielen Dank schon einmal für eure zahlreichen Antworten!


    Warum öffnet man während einer "Beweisvorführung" die Balkontür, wenn man doch weiß, dass es dann nicht müffelt? Der Besuch war spontan ;) Habe dann die Türe natürlich geschlossen. Es ging dann jedoch ein paar Minuten (teilweise ist es auch sofort) bis der Geruch wieder kam, der Vermieter war dann schon wieder weg.


    Btw: Gibt es eine Lüftungsanlage? Ich glaube schon, zumindest im Bad (ohne Fenster) hat es eine Form von Lüftungsabzug. Werde ich aber noch abklären.


    was habt Ihr denn für eine Baukonstruktion? Ziegelmauerwerk oder Fertigbauweise? Kann ich noch nicht sagen, muss ich mit dem Vermieter abklären. Die Decke ist zumindest aus Beton, das sehe ich, da nicht gestrichen. Detailpläne habe ich leider keine zur Hand. Das Studio ist 35m2, hat auf einer Seite (im 90 Grad Winkel zur Seitenwand mit der betroffenen Wohnzimmersteckdose) eine grosse Fensterwand von Oben bis Unten mit der Balkontüre darin.

  • Der Wandaufbau ist relativ egal, weil wenn

    ein Luftzug aus der Steckdose Richtung Innenraum

    zieht, stimmt irgendwas nicht mit der Luftdichtschicht.


    Das gekoppelt mit Mängeln an der Abwasserinstallation kann den Geruch erklären.


    Abhilfe kann die Nachbesserung der Unterputzdosen der Elt-Installation bringen.

    Allerdings wäre der Mangel an der Abwasserinstallation damit nicht behoben. Nur der Geruch könnte nicht mehr rein kommen ;)

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Der Wandaufbau ist relativ egal, weil wenn

    Das würde ich so nicht unterschreiben, denn es gibt ja Materialien, die einen entsprechenden Geruch produzieren können, das kennt vermutlich jeder, der schon einmal einen Altbau saniert hat. Dämmung von Heizungsrohren, GK Platten usw. Welche Materialien hier bei einem Neubau in Frage kämen? Dazu wäre es interessant den Wandaufbau zu kennen


    Eine Leckage in der Hülle führt dazu, dass der Geruch bei Unterdruck in den Räumen in das Rauminnere transportiert wird, aber die eigentliche Ursache für den Geruch ist das wohl nicht. Man kann die Leckagen natürlich verschließen, in der Hoffnung, dass der Geruch dann nicht an anderer Stelle zu Vorschein kommt.


    Ein "muffiger" Geruch und E-Installation passt nicht zusammen. Da würde ich eher einen scharfen bis beißenden Geruch erwarten, oder halt den typischen Brandgeruch. Ich hatte mal einen Praktikanten, der hat den Geruch beim Überlastversuch als süßlich beschrieben, das konnte ich nicht nachvollziehen, es zeigt aber, wie schwierig Gerüche einzuordnen sind.


    Ein weiterer Gedanke war die Belüftung der Abwasserleitungen, die vielleicht irgendwo endet, wo sie nicht enden soll. Diesen Geruch würde ich aber auch nicht als "muffig" bezeichnen.


    Ich tippe auf Materialien, die in Kombination oder bei äußeren Einflüssen wie Temperatur, so einen Geruch von sich geben könnten. Möglich wäre auch Wasser, das auf irgendeinem Weg in den Wandaufbau gelangt, dann aber in sehr kleinen Mengen, sonst würde sich das auch irgendwo zeigen (typ. Wasserflecken).

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .