Frankfurter Badezimmer

  • Hallo Liebe Community!


    Ich habe eine Wohnung gefunden welche ich kaufen möchten,jedoch bin nicht sicher ob man das Badezimmer bzw die Küche umgestalten kann.


    Nach kurzem googlen war mir klar warum mann ins Badezimmer nur durch die Küche gelangt. Es handelt sich um das sogenannte Frankfurter Badezimmer.


    Ich würde gerne das Bad nicht durch die Küche erreichen, jedoch finde es für unmöglich die Räume anders zu gestalten.


    Mein erster Gedanke war, das Bad mit dem WC zu verbinden, nur Stelle mir das bei der Raumgestaltung unmöglich vor.


    Hat jemand Vorschläge wie man es sonst machen könnte?


    Danke Euch.

  • Wenn die Leitungen zwischen Spüle in der Küche und dem WC sind, dann wird des etwas hackelig mit der Einrichtung des Bades, aber nicht unmöglich. Man muss sich eben mit einem unkonventionellen Bad anfreunden.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • man könnte den Zugang zum Bad vom Schlafzimmer aus machen. Das wäre aus meiner Sicht viel praktischer als von der Küche aus. In der Regel hält man sich ja vor oder nach dem Schlafzimmer im Bad auf, unterm Tag ja weniger.

    Das WC würde dann weiterhin vom Hauptraum aus zugänglich sein. Gäste müssten also nicht durchs Schlafzimmer.

    Ist WC ist kein Waschbecken gezeichnet. Ist das wirklich so? Wenn ja, evtl bekommt ja eins rein wenn man die Öffnungsrichtung der Tür ändert.


    Zeig doch mal den ganzen Grundriss.

  • Zeig den Grundriss des Verkäufers. Irgend was handfestes bekommt man ja immer in die Hand gedrückt.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Zeigen die Bilder den IST- oder den SOLL-Zustand?

    IST Zustand ist es.


    Zeig den Grundriss des Verkäufers. Irgend was handfestes bekommt man ja immer in die Hand gedrückt.

    Grundriss habe ich tatsächlich noch nicht bekommen.


    man könnte den Zugang zum Bad vom Schlafzimmer aus machen. Das wäre aus meiner Sicht viel praktischer als von der Küche aus. In der Regel hält man sich ja vor oder nach dem Schlafzimmer im Bad auf, unterm Tag ja weniger.

    Das WC würde dann weiterhin vom Hauptraum aus zugänglich sein. Gäste müssten also nicht durchs Schlafzimmer.

    Ist WC ist kein Waschbecken gezeichnet. Ist das wirklich so? Wenn ja, evtl bekommt ja eins rein wenn man die Öffnungsrichtung der Tür ändert.


    Zeig doch mal den ganzen Grundriss.

    Das Waschbecken ist in der Zeichnung vorhanden.


    Das Photo vom Badezimmer habe ich aus dem Inserat.


    Und danke für den Tipp, das man aus dem SZ ins Bad kommt.

  • man könnte den Zugang zum Bad vom Schlafzimmer aus machen. Das wäre aus meiner Sicht viel praktischer als von der Küche aus. In der Regel hält man sich ja vor oder nach dem Schlafzimmer im Bad auf, unterm Tag ja weniger.

    Das WC würde dann weiterhin vom Hauptraum aus zugänglich sein. Gäste müssten also nicht durchs Schlafzimmer.

    Ist WC ist kein Waschbecken gezeichnet. Ist das wirklich so? Wenn ja, evtl bekommt ja eins rein wenn man die Öffnungsrichtung der Tür ändert.


    Zeig doch mal den ganzen Grundriss.

    Damit ich mich meine vorherige Antwort gleich korrigiere, ja es gibt kein Waschbecken im WC.

  • Du meinst das rote? Da ist doch das Bad. Das WC ist vorn. :P


    Vom Schlafzimmer aus, wenn es das Schlafzimmer werden soll und nicht das Kinderzimmer, wäre es auch eine Option, was nicht jeder mag, aber sinnvoll.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Du meinst das rote? Da ist doch das Bad. Das WC ist vorn. :P


    Vom Schlafzimmer aus, wenn es das Schlafzimmer werden soll und nicht das Kinderzimmer, wäre es auch eine Option, was nicht jeder mag, aber sinnvoll.

    Ja, das Bad habe ich gemeint.


    Das von SZ ist eigentlich die einfachste Lösung, obwohl es sich nicht optimal ist.

  • Auch eine Trockenbauwand hat eine Stärke, die grösser als ein Bleistift/Filzstift/Kulistrich ist. Von daher wird das so schon nicht gehen. Gedöns hat auch eine Dimension.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Auch eine Trockenbauwand hat eine Stärke, die grösser als ein Bleistift/Filzstift/Kulistrich ist. Von daher wird das so schon nicht gehen. Gedöns hat auch eine Dimension.

    Die Maße stehen ja nicht dran. Orientiert man sich an der Außenwand, sollte das locker eine 20er Wand sein, die ich eingezeichnet habe. Man könnte sie aber auch noch dicker machen, sehe da kein Problem. Viel fraglicher ist, wo genau geht das WC-Rohr nach unten? Ohne die Info bleibt es Spielerei.

    VG! Katja

  • Die Wand hinter dem WC ist in Version 2 nur ein Strich! Ein Strich hat keine räumliche Tiefe!

    Achso, jetzt versteh ich, was Du meinst. Das WC ist doch inkl. Spülkasten dargestellt. Deswegen habe ich den Spülkasten bewußt in die Wand geschoben, damit der TE versteht, was ich meine. Den Spülkasten sieht man real natürlich nicht. Die Wandstärke ist das links und rechts vom WC.

    VG! Katja

  • Das ist eigentlich ein Super Vorschlag. Meine Frage wäre ob ich wirklich die Wand hinter der Toilette im IST Zustand ausreißen kann? Sind dort nicht die Leitungen verlegt?

  • Evtl könnte es aber Probleme bzgl Abwasser geben, je nachdem, wo das langgeführt wird.

    Das könnte tatsächlich zum Problem werden. Auf dem einen Bild mit dem WC sieht man hinten rechts das Eckventil für den Spülkasten, daneben (links) scheinen in der Wand einige Rohre zu liegen. Das würde auch zur Position der Spüle in der Küche passen. Wenn dort auch das Abwasser/Fallstrang liegt, dann wird es nicht so einfach die Wand zwischen Bad und WC zu entfernen.


    An der Dusche steht die Rev.öffnung offen, da könnte man einmal rein schauen. Vielleicht kann man da etwas erkennen, sofern man nicht nur sieht wie Abwasser der Dusche und Waschbecken zusammen verbunden wurde.


    Den Durchgang zur Küche könnte man einfach zumauern, oder Trockenbau, oder wie auch immer. Einen Zugang über das Schlafzimmer finde ich nicht so prickelnd. Für einen Single Haushalt oder zu Zweit ist das OK, bei Kindern wäre ein Zugang über den Flur in meinen Augen praktischer.


    Da geht es dann schon ziemlich in Details und dafür bräuchte man erst einmal einen vernünftigen Plan mit Bemaßung und allem drum und dran, schließlich geht es dann um Zentimeter.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Naja, noch hat er die Wohnung nicht gekauft, wenn ich es richtig gelesen habe und somit hat er auch keinen freien Zutritt um mal das eine und mal das andere zu gucken. Ich würde einfach mal den Verkäufer fragen. Jemanden zur Besichtigung mitnehmen, der Ahnung hat. Wenn die Steigleitungen günstig liegen, gekauft. Wenn nicht, was anders suchen, bzw Zugang vom Schlafzimmer aus machen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Das könnte tatsächlich zum Problem werden. Auf dem einen Bild mit dem WC sieht man hinten rechts das Eckventil für den Spülkasten, daneben (links) scheinen in der Wand einige Rohre zu liegen. Das würde auch zur Position der Spüle in der Küche passen. Wenn dort auch das Abwasser/Fallstrang liegt, dann wird es nicht so einfach die Wand zwischen Bad und WC zu entfernen.

    Habe mir Heute bei der Besichtigung das gleiche gedacht!

    Naja, noch hat er die Wohnung nicht gekauft, wenn ich es richtig gelesen habe und somit hat er auch keinen freien Zutritt um mal das eine und mal das andere zu gucken.

    ja, genau. Habe die Wohnung noch nicht gekauft.

  • Keiner hat gefragt, ob Du ein Kind hast. Wenn ja, dann wäre der Zugang durch das Schlafzimmer nicht optimal.


    Wenn nicht, dann darfst Du auch keines bekommen, weil der Zugang nicht optimal ist. :D

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...