Leuchtmittel für Saunaleuchte gesucht

  • Für eine vorhandene Saunaleuchte suche ich einen Ersatz für das vermutlich demnächst ausfallende Leichtmittel. Der Ersatz sollte die folgenden Eigenschaften haben:

    • E27 Fassung oder daran mit sehr kurzem Adapter anpassbar
    • hitzefest bis mind. 100 Grad C, mehr als 150 Grad C sind nicht erforderlich
    • möglichst klein (Durchmesser max. 5 cm)
    • mattiert / stark streuend
    • Leuchtstärke entsprechend max. 15 W AGL (geschätzt 150 Lumen)
    • Lichtfarbe warmweiß
    • Farbwiedergabe egal
    • hohe Lebensdauer

    Tipps, Vorschläge?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Eine normale Glühlampe 15 W (ja die gibts noch) sollte die Saunabedingungen problemlos aushalten. In kleinen Schiffsarmaturen herrschen bei hohen Umgebungstemperaturen ähnliche Bedingungen.

    Falls dem nicht geglaubt wird, fiele mir spontan eine Backofenlampe 15W, E14 ein und ein Austausch der Leuchtenfassung auf E14 Porzellan.

    Schwieriger dürfte die Anforderung "mattiert" zu erfüllen sein. Das müsste die Abdeckung leisten. Warmweiß sind Glühlampen von Hause aus.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Die vorhandene keramische E27-Fassung soll möglichst weiter genutzt werden, weil sie vorhanden ist, klein und plastefrei, ästhetisch gefällt. Diese hat eine Abdeckung aus Klarglas.



    Deshalb sollte das Leuchtmittel die Streuung selbst leisten. Mattierte Leuchtmittel sind als AGL meines Wissens nicht mehr zulässig. Jedenfalls werden nur noch klare angeboten.


    Insofern helfen die klaren 15W, E14 für Backöfen, die ich auch schon gefunden habe, leider nicht so richtig weiter - und LED haben mit einer E27 immer mind. 400 Lumen und / oder merkwürdig geformte Filamente z.B. in Kerzenform, die für diese Anwendung hier auch unerwünscht sind.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Richtig, mattierte Glühlampen sind schon lange bäh und dürften nur noch aus Vorkriegsbeständen aufzutreiben sein.

    LED scheiden auch aus Hitzefestigkeitsgründen aus.

    Ist denn die vorhandene Lampe noch in Ordnung und die Frage nur vorbeugend?

    In dem Falle würde ich mittels eines Vorwiderstandes die Spannung um ca. 20V absenken und damit die Lebensdauer auf nahezu Unendlich steigern.


    PS: Solch Adapter wäre auch möglich, falls man bereit ist, Klarglaslampen zu tolerieren:


    e27-auf-e14-lampen-fassung-adapter-keramik.jpg




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow