verfahrensfreie Bauvorhaben

  • Ich bin neu im Forum, herzlichen Dank für diese Möglichkeit.
    Ich hoffe ich habe alles richtig gemacht.

    Gebäude mit einem Brutto-Rauminhalt bis zu 75 m3, außer im Außenbereich sind verfahrensfrei.
    Meine Frage wäre ob hier die Nutzung auch rechtlich vorgeschrieben ist, oder darf ich in so ein kleines Häuschen auch einen Aufenthaltsraum machen, oder ein Büroraum?


    Vielen Dank, Anita

  • Gebäude mit einem Brutto-Rauminhalt bis zu 75 m3, außer im Außenbereich sind verfahrensfrei.

    1. Frage - welches Bundesland? Es gibt für (fast?) jedes Bundesland eine eigene, etwas oders sehr abweichende Landesbauordnung.


    Meine Frage wäre ob hier die Nutzung auch rechtlich vorgeschrieben ist, oder darf ich in so ein kleines Häuschen auch einen Aufenthaltsraum machen, oder ein Büroraum?

    2. Siehe 1. - Vermutlich nicht erlaubt

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ach ja klar, das habe ich vergessen, es wäre in Bayern.
    Wenn nein, wo finde ich denn zur Nutzungsart etwas in der BayBO geschrieben?

  • Welche Nutzung schwebt denn vor?

    ggf. B-Plan, F-Plan, Gewerberecht, Nachbarschaftsrecht, Ortssatzungen ...


    Verfahrensfrei heißt ja nicht Vorschriftenfrei.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Vielen Dank soweit.
    Es schwebt eine Nutzung als Büro oder Wohnraum vor, Hobbyraum oder Werkstatt wäre wohl kein Thema.

  • "Verfahrensfrei" bedeutet lediglich, dass kein Antrag gestellt werden muss. Alle öffentlich rechtlichen Bauvorschriften zu Grenzabständen etc. sind trotzdem vollständig einzuhalten. Ansonsten unzulässige Bauvorhaben sind auch verfahrensfrei unzulässig.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.