WW Speicher - welche Wassertemp.?

  • Moin,


    welche WW-Temperatur würdet Ihr für einen WW-Speicher im Keller empfehlen? Würdet ihr das 70°C Programm "einmal die Woche" aktivieren oder ist das nicht notwendig?

    Ich hatte mal geselen, das aufgrund des hohen Wasseraustausches und Zirkulationsleitung in einem EFH die Anforderungen nicht unbedingt so hoch wären wie in einem MFH.

    Nachts für die Schlafphase schalte ich die Zirkulation + WW-Aufheizung ab. Morgens ca. 15 Minuten vor dem Aufstehen wieder an.


    Wie seht ihr das?


    Viele Grüße,

    Olli

  • Ganz klare Aussage:

    60°C, 24h, 365 d.

    70°C nur bei Überschreitung des techn. Maßnahmewertes nach Gefährdungsanalyse unter fachlicher Aufsicht.

    Der "hohe Wasseraustausch" im EFH ist eine reine Schutzbehauptung der Normenverfasser ohne jeden sachlichen Hintergrund.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Inhalt des WW-Speichers ist 153l + ca 18m Zirkulationsleitung


    60°C 24/365 würde dann auch inkl. permanenter Zirkulation bedeuten damit in den Rohren nix abkühlt??? Das ist schon ein ziemlicher Geldfresser die Zirkulation...... weswegen ich sie nachts ausschalte. Oder nur im WW-Speicher? Weil ohne Zirku sinkt die Temperatur nachts nur sehr minimal im Speicher. Um wieviel °C darf die Temperatur denn dann fallen bevor die Heizung mit dem Wiederaufheizen beginnt? Ich betreibe sie aktuell im ECO Modus was bedeutet, das erst bei einem Delta von 15°C das WW neu erhitzt wird.


    60°C - muss man sich Sorgen machen, das sich evtl. Kleinkinder verbrühen bei Betätigung der Armatur am Waschtisch? Ich habe an den Waschtischen keine Thermostatarmatur.

  • Die Zirkulation darf max. 4 oder 8 Stunden abgeschaltet werden. Müsste ich Montag nachsehen.

    15 K Schalthysterese ist eindeutig zuviel.

    Ihr habt doch vermutlich Einhebelmischer am WT, die ständig in Mittenstellung stehen? Da ist die Verbrühgefahr minimal. Kinder haben darüberhinaus einen angeborenen Reflex, ihre Hände wegzuziehen, wenn es zu warm wird. Gefährdet sind eher Geriatriepatienten.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Angeblich:


    KOMFORT: Im Komfortbetrieb wird der Warmwasserspeicher bis zur eingestellten Temperatur aufgeheizt, wenn die Temperatur im Warmwasserspeicher um mehr als 5K ( °C) unter die Einstellung sinkt

    ECO: Im ECO-Betrieb erfolgt das Aufheizen rücklaufoptimiert erst ab einer Temperaturdifferenz von 10 K ( °C)


    Die von der Therme ausgegebene, vom Speicher gemessene WW-Temperatur lässt aber von einer Differenz von ca. 15 °C erkennen. Ich könnte das, wenn ich es richtig abpassen kann, auch nochmal am analogen Thermometer am Speicher überprüfen.

  • Danke Ralf.

    Da ich das Abschalten prinzipiell nicht empfehle, hatte ich die Zahl nicht im Kopf.

    Ich bin aber auch selten im EFH Bereich unterwegs. Das läuft unter dem Radar und interessiert den Staat nicht.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow