Sicherung Schornsteinverkleidung

  • Hallo zusammen.


    Wir haben bereits 2008 gebaut. Einfamilienhaus mit Krüppelwalm. Der Schornstein ist ein Systembausatz (2 zugig), ich glaube von Schiedel. Die Verkleidung ist aus Zink und mit Schieffer verkleidet.


    Jetzt ist über die Jahre der Verkleidung soweit ins Dach gerutscht, so dass der Bleianschluss am Schornstein Schaden genommen hat und es reingeregnet hat.


    Für mich stellt sich jetzt die Frage wie das passieren konnte. Ein gemauerter Schornstein darf je so weit ich weiß gebohrt werden. Wie ist das mit einem Schornstein aus Systemteilen? Wie wird da eine Verkleidung gesichert?


    Danke.


    Gruß

    Dennis





  • Wie wird da eine Verkleidung gesichert?

    In der Regel werden Schornsteine mit Klemmkonstruktionen erstellt. Wenn keine Maßnahmen gegen abrutschen ergriffen werden, kommt das dabei raus. Demontieren und einmal neu machen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Das haben wir vor. Mir stellt sich nur die Frage, ob die Baufirma damals da was vergessen hat. Ich weiß Gewährleistung und so ist längst vorbei. Ich würde da gerne gegenüber der Baufirma was in der Hand haben.

  • Ich würde da gerne gegenüber der Baufirma was in der Hand haben.

    Im Satz davor hast du schon das Argument geliefert warum das zitierte Unterfangen sinnlos ist. Hinnehmen und weitermachen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot