2. Speicher anschließen

  • Ich habe für einige hier eine garantiert verrückte Idee. Ich bin zwar Installateur, aber dabei ratlos.


    Ich möchte unser Aquarium statt mit Strom, gerne mit über unsere Heizung mit beheizen. Nötigerweise evt. auch im Sommer, wenn die Heizung gerade nicht läuft. Also fällt der Heizungskreislauf aus. Möglich wäre also der WW-kreislauf. Also würde das Aquarium technisch gesehen, als zweiter druckloser Speicher fungieren. Die Therme selber kann das leider nicht regeln. Hat jemand ein Idee ?

  • Vielleicht hat dein WW Speicher nen 2ten Kreis zum beheizen, evtl für Anschluss Solar.


    Diesem könnte man doch zweckentfremden und dort mit ner extra Pumpe einfach das Wasser aus dem Aquarium im Kreis pumpen. Da müsste man sich dann halt eine Regelung Temp gesteuert bauen. Die die Pumpe nur bis maximal x Grad ansteuert.


    Somit „füllst“ du deinen Speicher nicht mit Solar Wärme, sondern „entleerst“ deinen Speicher etwas. Dann regelt die Therme schon automatisch das nachheizen des Speichers.

  • Es gäbe dafür zwei Lösungen-

    Dazu braucht es aber Antworten auf folgende Fragen:


    Welche Zieltemperatur braucht es im Auqarium?

    Wo steht das Aquarium?

    Näher an der Küche/Bad/Heizraum?

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Welche Zieltemperatur braucht es im Auqarium?

    Mein erster Gedanke. :thumbsup:

    Man sollte Fische nicht zu sehr am Garpunkt halten. :lach:


    Der WW Speicher wäre mir ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen zu heikel.


    Wie groß ist das Aquarium?

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Gibt durchaus tropische FIsche die es gerne um die 30° haben, und wenn das Becken eine entsprechende Größe und ggf sogar noch offen ist, dann kann man da ganz schön reinheizen.

    Und dann ist Gas/Öl was auch immer günstiger als Direktstrom.


    Klar ist, man braucht einen Wärmetauscher. Auf AQ Seite kann man den in den Filterkreislauf integrieren. Auf WW-Seite einfach als Zirlulationsleitung realisieren, und die Pumpe geregelt ein- und ausschalten.Ggf. Sicherheitsabschaltung dazu


    Ob sich das alles jemals rentiert? Wenn man nur das Material zahlt.. vielleicht.

  • Rentieren wird es sich. Ersparnis zwischen 170 bis 200 € pro Jahr, für das eine Becken.

    Das eine Becken hat 720l und ist nach oben offen. Raumtemperatur liegt bei etwa 22°C, Wasser Solltemperatur 27°C. Im Becken selber kann ich 13m Verbundrohr 17mm unterbringen. Das als möglicher Wärmetauscher.

    Das ist aber auch nur unser Raumteiler. Dazu kommt noch ein 460l und ein 120l Becken, die ich natürlich auch noch mit beheizen könnte, wenn ich schon dabei bin. Die Idee kam mir aber auch erst vorhin. Hmm, wäre ja schon fast ein Pufferspeicher und ein Heizkreis sinnvoll.

  • Hat Edelstahl nicht eine relativ schlechte Wärmeleitfähigkeit?

    schlecht im Bezug zu un- oder niedrig legiierten Stählen oder Gar Alu oder Kupfer.

    V4A liegt bei ca 15, Kupfer 400. Normalstahl 50. Aber im Vergleich zu PE ist das V4A immernoch ein guter Wärmeleiter.. PE hat ca. 0,4.


    (Alles W / m x K)


    Wärmetauscher aus Edelstahl sind durchaus gängig.


    Klar wäre Kupfer besser. Aber Kupferohr würde ich nicht ins AQ hängen... da fährt man auch gerne mal mit pH werten um die 6, nene lieber nicht.

  • Vor allem wenn man Krabbeltiere hat, sollte man kein Kupfer nehmen. Soweit ich noch in Erinnerung habe, mögen die das gar nicht.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ja Anda, wenn du mich erinnerst bekommst du nach Fertigstellung auch ein Bild.:D


    Im Bodengrund soll der Wärmetauscher laufen. Hmm, mit Edelstahl hatte ich noch nicht überlegt, da ich noch Verbundrohr da habe.


    Klima würde ich persönlich erst über 27°C einschalten.


    Mensch Chief, Bleirohre sind doch nicht mehr zu bekommen.

  • Wird das mit der Steuerung nicht ziemlich Frickelich? Ich meine, Fische mögen ja schon eine recht konstanteb Temperatur ohne allzu große Schwankungen.... Gibt's da sinnvolle fertige Steuerungen bei denen man auch die Trägheit justieren kann? So ne Fußbodenheizung im AQ.... K.a. wie viel die noch nachheizt wenn die Pumpe aus ist.


    Wer erwärmt das Wasser eigentlich? Indirekt das WW im WW-Speicher?

  • Ich überlege den Rücklauf der Ladeleitung des WW Speichers über einen Pufferspeicher laufen zu lassen und dort per Heizungspumpe die Becken zu versorgen. Sozusagen einen separaten Heizkreis, der über den Pufferspeicher gespeist wird. Evt. Thermostatventile mit Köpfen, mit Fernfühler.

  • ich bin für 70°C. Thermische desinfektion der Rohrwandung und der angrenzenden Auqarienbauteile :D

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D