Dröhnende Wasserleitung

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe hier jemanden zu finden der mich von dem Leiden erlöst.

    Seid Monaten dröhnt unsere Wasserleitung im HWR sobald ich egal wo im Haus Wasser laufen lasse, das Geräusch kommt vom Druckminderer mit Wasserfilter.

    Es handelt sich um einen Neubau der nun knapp 2 Jahre ist, die zuständige Firma hatte schon den Druckminderer/Wasserfilter ausgewechselt das nur 1 Monat Abhilfe schaffte.

    Beim 2 Besuch hat Sie den Wasserdruck verändert und eine Rückspülung des Wasserfilter durchgeführt das nur 2 Tage Abhilfe schaffte.

    Nun lässt Sie mich seid Monaten schon sitzen und meldet sich nicht mehr auf meine Emails oder Anrufe.

    Im Anhang findet Ihr ein Bild von der Leitung, vielleicht kann mir jemand weiter helfen oder Tips dazu geben vielen Dank schonmal im Voraus

    .

  • Das muss ich mir morgen am PC ansehen.

    Wie hoch ist denn der Vordruck?

    Der Systemtrenner ist zur Heizungsbefüllung?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Der Druck vom Wasserversorger ist nicht genau bekannt, unter 4 Bar in der Leitung kann ich nicht gehen da es dann immer Lauter wird. Der Trenner ist zum befallen der Heizung genau.

  • Kannst du das Geräusch mal genauer beschrieben?

    Rattern, surren? schlagen? stampfen?

    Abhängig von der Wassermenge die man entnimmt?


    Ich tippe auch den RV vom Wasserzählerbügel. Da wäre dann die frage des zuständigen. Gehört der Wasserzählerbügel dem Versorger oder dem Hauseigentümer? bzw hat den der Wasserversorger montiert?

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Ich tippe auch den RV vom Wasserzählerbügel.

    Das ist auch meine Vermutung. Könnte aber auch das KFR-Ventil hinter dem Filter sein.

    Ich würde mal mit Stethoskop oder Schraubenzieher am Ohr versuchen, den genauen Verursacher zu lokalisieren.

    Überprüf bitte mal zur Sicherheit den Fließrichtungspfeil auf dem Drehflansch des Druckminderers

    Ansonsten, wenn eindeutig der Druckminderer, dann ruhig mal den KD von Judo anrufen. Die waren eigentlich immer ganz gut aufgestellt.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Könnte aber auch das KFR-Ventil hinter dem Filter sein.

    Ich seh da kein KFR. Würde da auch wenig sinn ergeben. Vor dem Filter sollte eins sein, bzw ist es als RV mit Kolbenventil

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Da hab ich mich wohl verguckt. Trotzdem sollte der TE mal alles nacheinander abhorchen.

    Hat bei mir jahrzehntelang mit dem Schraubenzieher funktioniert.

    Erst jetzt im Alter habe ich mir ein Stethoskop gegönnt, damit ich mich nicht so verrenken muss. 😉




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Kannst du das Geräusch mal genauer beschrieben?

    Rattern, surren? schlagen? stampfen?

    Abhängig von der Wassermenge die man entnimmt?


    Hallo,weder noch. Es klingt wie ein dröhnen, als würde man an einem Glasflaschenrand pusten.

    Bei Wasser Entnahme bleibt das Geräusch bestehen bis zum Schließen.

    Über 4 Bar ist es verschwunden aber senkt man dem Druck wird es dadurch immer Lauter. Das Geräusch kommt auf jeden Fall vom Druckminderer oder dem grünen Ventil.

    Am Montag kommt endlich die Sanitärfirma die die Montage gemacht hat, hoffe sie finden es daß es endlich ein Ende hat.

  • Notfalls den Druckregler über 4 bar einstellen. Deine Leitungen und Armaturen halten das aus.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Sanitärfirma war nun da und hat nochmals den Wasserfilter/Druckminderer gewechselt und ein Ventil diesmal.

    Er meinte das der Wasserdruck aus der Leitung die ins Haus geht 7Bar hat und dies auf der Kurzenstrecke eve. den Druckminderer auch Schaden könnte, Druckminderer hat er jetzt auf 5 Bar gestellt,das nicht zu viel Druck darauf wirkt.

    Was meint Ihr dazu?

  • Der Sanitäter erzählt Unsinn oder Du hast ihn missverstanden.

    Der Vordruck wirkt in gleicher Höhe auf den Druckminderer, egal welcher Nachdruck eingestellt ist.

    Mind. 10 bar schaden ihm nicht.

    Wenn aber nun mit 5 bar Ruhe eingekehrt ist, ist doch alles gut. Krach machen dürfte aber ein ordentlich verbauter Judo-Druckminderer nicht.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Der Vordruck wirkt in gleicher Höhe auf den Druckminderer, egal welcher Nachdruck eingestellt ist.

    Mind. 10 bar schaden ihm nicht.

    Ja, rein Physikalisch im Ruhemodus schon.

    Aber, je höher die differenz, desto mehr mechanische Belastung wird auf ihn ein, da die Membrane und deutlich sensibler arbeiten müssen. Was zu einem schnattern führen kann.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D